Haartrend

Loose Ponytail: Der Pferdeschwanz geht auf Talfahrt

am 25.03.2015 um 17:48 Uhr

Aufwendige Flecht- oder Föhnfrisuren sind ja schön und gut, aber in der Hektik des Alltags bleibt dafür leider nicht immer Zeit. Während die einen mit kurzen Haaren gesegnet sind, knoten sich die anderen ihre Haare zum Messy Dutt zusammen oder setzen auf den altbewährten Pferdeschwanz. Letzterer wird ab jetzt jedoch einem lässigen Make-over unterzogen und ist somit fast noch schneller gezaubert. Erfahren Sie hier und in der Fotoshow alles zum neusten Haartrend, dem Loose Ponytail.

Konnte der Ponytail in den letzten Saisons nicht streng und hoch genug am Hinterkopf sitzen, wird er nun gleich mehrere Etagen nach unten befördert.

Haartrend 2015: Der Loose Ponytail

Der – frei übersetzt – lockere Pferdeschwanz war bei den Designern der vergangenen Fashion Weeks ein beliebter Beauty-Trend. Ob Michael Kors, Malaikaraiss oder Alberta Ferretti – sie alle entschieden sich für den lässigen Zopf, der durch seine scheinbare Mühelosigkeit besticht und trotzdem so vielfältig gestaltet werden kann. Alberta Ferretti entschied sich dabei noch für die klassischste Variante, setzte ihren Pferdeschwanz tief im Nacken und eng am Hinterkopf liegend an und ließ die Spuren eines Zopfhalters durch darüber gebundene Haarsträhnen verschwinden.

Etwas experimenteller wurde es hingegen bei Michael Kors und Delpozo. Beim amerikanischen Trend-Designer Kors wurden die Haare der Models etwas auftoupiert und lediglich das letzte Drittel zu einem kurzen lockeren Pferdeschwanz gebunden, während ein paar kürzere Strähnen lässig ins Gesicht fielen. Bei Delpozo ging man ähnlich vor, allerdings waren die Haare der Models hier deutlich länger und wurden im Gegensatz zu den Looks bei Michael Kors ganz glatt gestylt.

Malaikaraiss und der Loose Ponytail für Fortgeschrittene

Auch das deutsche Label Malaikaraiss kombinierte während der Fashion Week Berlin zu seinen cleanen Looks einen lockeren Pferdeschwanz, der im unteren Drittel der langen Haare der Models gebunden wurde. Allerdings wurde hier noch eine lockere Flechttechnik ähnlich eines französischen Zopfes mit eingebunden, die dem Loose Ponytail noch mehr Eleganz verlieh.

How to: So stylen Sie den Loose Ponytail

Ganz wie der normale Pferdeschwanz ist auch der Loose Ponytail eine Frisur, die wirklich jeder ganz einfach hin bekommt. Sie können ihn entweder eng am unteren Hinterkopf wie bei Alberta Ferretti binden oder je nach Haarlänge mit unterschiedlichen Platzierungen des Haargummis spielen. Das ist vor allem eine Geschmacksfrage und je weiter unten der Zopfhalter sitzt, desto mehr Strähnen fallen Ihnen unter Umständen ins Gesicht. Hier ist also Ihre Beauty-Laune gefragt: Wollen Sie lieber einen etwas strengeren oder einen sehr lässigen bis zerzausten Look zur Schau tragen? Hier können Sie außerdem durch Toupieren des Ansatzes oder der Spitzen oder den Einsatz eines Glätteisens Ihre Styling-Absichten unterstreichen.
Sie können statt eines Haargummis aber auch zu Schleifen oder großen Spangen greifen – Ihrer Styling-Laune sind hier keine Grenzen gesetzt.

Lust bekommen auf den neuen Pferdeschwanz? Dann entdecken Sie in unserer Fotoshow die unterschiedlichen Loose Ponytails frisch von den Laufstegen.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel