Clean Eating

Die besten Low Carb-Rezepte der Food-Blogs: Klassiker mit einem gesunden Twist

am 23.02.2016 um 14:28 Uhr

Kennen Sie Love & Lemons, Smitten Kitchen oder Skinny Taste? Dann wird es aber höchste Zeit, denn die smarten Food-Blogs, die das Gesunde mit dem Genussvollen verbinden, werden immer berühmter und scharen zu Recht eine große Fangemeinde um sich. Kein Wunder, denn was gibt es schöneres, als sich von den köstlichen Kreationen auf Instagram und Co. zu einem selbstgekochten Abendessen inspirieren zu lassen? Entdecken Sie hier und in unserer Bildergalerie die schönsten Low-Carb-Rezepte mit unkonventionellem Touch!

Ungesunde Kohlenhydrate und Zucker? Müssen draußen bleiben! Diese Low-Carb-Rezepte sind nicht nur äußerst schonend zu Figur, sondern auch noch unglaublich lecker. Und wer sagt überhaupt das Pasta und Couscous unbedingt aus Weizen sein müssen?

Love & Lemons: „Cauliflower Couscous“ und „Zoodles“

Hinter dem poetischen Blognamen „Love & Lemons“ steht das Ehepaar Jeanine und Jack, die nicht nur für ein regelmäßiges, kulinarisches Vergnügen sorgen, sondern dieses auch in erstklassigen Fotos festhalten. Ihre Spezialität: Gemüse in allen Farben, Formen und Größen! Außerdem sind die Rezepte stets unpratentiös und simpel – genau das Richtige also, um auch die größten Kochmuffel zu ein bisschen Action anzuregen.

Neben den Zoodles (Zucchini-Nudeln) in diversen Saucen, hat es uns vor allem der „Cauliflower Couscous“ angetan. Das ist tatsächlich Couscous, der aus Blumenkohl hergestellt wird, ähnlich wie die Blumenkohl-Pizza. Dazu wird er in einem Mixer zerschreddert und kurz blanchiert – fertig. So wird das Gericht mit gebratenen Kichererbsen, Haselnüssen, Petersilie und Pinienkernen zum reuelosen Schlemmer-Erlebnis der feinsten Low-Carb Küche.

Übrigens: Keine Angst vor einem starken Kohlgeschmack. Durch das Blanchieren, sowie die Gewürze, schmeckt der Blumenkohl mild und kann auch universell als Reis-Ersatz verwendet werden.

Smitten Kitchen: Unkonventionelle Reibekuchen aller Art

Auch dieses Blog gehört zu den Durchstartern: „Smitten Kitchen“ heißt es und gehört der leidenschaftlichen Köchin und Bloggerin Deb Perelman. Ihre Stärke? Die wohl leckersten und gesündesten Reibekuchen aller Zeiten – garantiert ohne Kartoffeln.

Ob Zucchini pur oder mit Karotten – die „Zucchini Fritters“ von Smitten Kitchen sind nicht nur ein Augenschmaus, sondern auch eine super Alternative zum kohlenhydratreichen Reibekuchen. Ebenfalls ein echter Hauptgewinn sind die „Broccoli Parmesan Fritters“ aus Brokkoli: Einfach einen großen Brokkoli in kleine Stückchen raspeln, diese kurz blanchieren, in einer Schüssel mit Ei, Parmesan, Salz, Pfeffer sowie Gewürzen vermischen und zu kleinen Pfannkuchen formen. In etwas Rapsöl anbraten und fertig!

The Kitchn: Quiches und Tartes

„The Kitchn“ ist definitiv schon schon lange kein Food-Blog mehr, sondern bereits zu einer großen Magazin-Plattform mit etlichen Kochbuch-Publikationen avanciert, die täglich neue Koch-Inspirationen bietet. Was uns hier besonders gefällt? Die große Auswahl an gesunden Quiches und Tartes!

Ein tolles Low-Carb-Rezept ist zum Beispiel die „Mini Spinach Quiche with Flax Seeds“. Anstelle der normalen Pâte Brisée aus Weizenmehl wird für diese Spinatquiches Leinsamenmehl verwendet. Dieses bekommt man ganz leicht in jedem Bioladen.

Lassen Sie sich inspirieren: Entdecken Sie hier in unserer Bildergalerie nun alle acht Low-Carb-Rezept-Ideen der besten Food-Blogs .

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel