Dries van Noten Doku

Vormerken!

Designer-Porträt „Dries“ bald in den Kinos

Miriam Bektasiam 29.05.2017 um 10:57 Uhr

Nach 30 Jahren im Mode-Business gewährt uns Dries van Noten zum ersten Mal einen filmischen Einblick in die kreativen Prozesse seines Schaffens und seine Inspirationen. Der biografische Dokumentarfilm des deutschen Regisseurs Reiner Holzemer „Dries“ zeigt in sehr persönlichen Bildern ein intimes Porträt des belgischen Avantgarde-Designers, das wir so noch nie zu sehen bekommen haben.

Exotische Mustermixe, leuchtende Farben und kunstvolle Arrangements – die unterschiedlichsten Elemente in einer Kollektion zu vereinen, schafft keiner so gekonnt wie Dries van Noten. Der belgische Modedesigner entwirft Kleidungsstücke, die sich in ihrer Komplexität jeder Beschreibung entziehen. Mit seinen facettenreichen Designs widersetzt er sich jeglichen Konventionen und dürfte damit vielleicht einer der besten Designer unserer Zeit sein. Nicht umsonst zählen Stars wie Cate Blanchett oder Michelle Obama zu den größten Fans des Künstlers der „Antwerp Six“. Ein Designer-Kollektiv, dem auch Ann Demeulemeester, Walter Van Beirendonck, Dirk Van Saene, Dirk Bikkembergs und Marina Yee angehören. Wie man die ungewöhnlichen Designer-Namen genau ausspricht, erfährst du übrigens hier.

Am 29. Juni 2017 startet die Dokumentation „Dries“ in den Kinos.

Dries: Der stille Revolutionär

Wenn Dries van Noten selbst über seine Kreationen spricht, fallen Sätze wie: „Es geht um Kunst, nicht um Fashion“ oder “Das Wort Mode mag ich nicht besonders. Es bedeutet, dass es nach sechs Monaten wieder vorbei ist”. Seine muster- und farbenverliebte Entwürfe mögen laut und exzentrisch sein. Er selbst ist es nicht. Der bescheidene Modeschöpfer inszeniert weder sein Leben in den sozialen Medien noch hat er jemals eine Werbeanzeige geschaltet. Demensprechend kostete es Reiner Holzemer viel Überzeugungsarbeit, um den zurückhaltenden Design-Poeten von der Dokumentation zu überzeugen. Ganze drei Jahre brauchte es, bis Dries van Noten einwilligte, dass der deutsche Regisseur ihn ein Jahr lang bei der Entstehung seiner vier Kollektionen begleiten durfte.

Die Welt von Dries van Noten

Der Film zeigt van Noten etwa bei der Kreation neuer Designs, seinen Visionen und privaten Leidenschaften. Stets an seiner Seite: sein langjähriger Partner Patrick Vangheluwe. Im filmischen Porträt wird vor allem die Leidenschaft, Ruhe und Neugier deutlich, mit der Dries seine Mode entwirft. Seine Inspirationsquelle ist dabei vor allem die Natur, die ihn zu immer wieder neuen, prachtvollen Mustern und Blumenstickereien beflügelt. Die Dokumentation über Dries van Noten ist ein sensibler Film über einen sensiblen Menschen und beweist, dass die Modewelt nicht – wie oft fälschlicherweise angenommen wird – aus Oberflächlichkeit, Exzentrik und Substanzlosigkeit besteht.

Hier erhältst du einen kleinen Vorgeschmack auf die Welt von Dries:

Modefans aufgepasst: Die Dokumentation kommt am 29. Juni 2017 in die Kinos – ein Termin, den ihr euch unbedingt in den Kalender eintragen solltet. Freust du dich auch schon auf den neuen Dries van Noten-Film oder interessieren dich Fashion-Porträts eher weniger? Verrate es uns in den Kommentaren! In unserem Quiz kannst du übrigens dein Mode- und Trendgespür testen.

Bildquelle: Getty Images/Patrick Kovarik

*Partner-Links


Kommentare