IMAG1745
Susanne Falleram 09.10.2017

Wenn man den Namen Louis Vuitton hört, dann denkt man wohl sofort an die braunen Luxus-Handtaschen mit dem typischen LV-Monogramm. Doch hinter der Marke steckt noch einiges mehr, was vielen von uns gar nicht bewusst ist. Zum 40. Jubiläum des allerersten, deutschen Louis-Vuitton-Geschäfts zeigt das Unternehmen in Berlin eine „Time Capsule Exhibition“. Zu sehen: Die komplette Geschichte des Luxus-Imperiums. Wir waren für dich in der Ausstellung und haben die fünf spannendsten Fakten zusammengefasst, die wir vor Ort gelernt haben.

Louis Vuittons legendäre Monogramm-Taschen in der „Time Capsule Exhibition“ in Berlin.

 

1. Louis Vuitton gibt es seit über 160 (!) Jahren

Richtig gehört: Das Label, das heute noch in aller Munde ist, hat schon ein stattliches Alter. Gegründet wurde es 1854 von Namensgeber Louis Vuitton. Im selben Jahr eröffnete er das erste Geschäft in Paris.

Louis Vuitton Taschen Herstellung

Eine Näherin von Louis Vuitton zeigt in der Ausstellung, wie aufwendig und detailgenau die Herstellung einer Handtasche verläuft.

2. Die Marke startete als Luxus-Gepäckhersteller

Autos, Züge, Flugzeuge, Schiffe. Was für uns heute selbstverständlich als Reisemittel ist, war im 19. und frühen 20. Jahrhundert eine Revolution. Louis Vuitton sah die neuen Transportmöglichkeiten als Chance, seinen Kunden das ideale Gepäckstück speziell für ihre Reise anzubieten. So entwarf er extraflache Koffer für enge Stauräume in Zügen oder Schiffskojen, leichte Taschen fürs Flugzeug und spezielle Chauffeurkoffer, die man am Auto befestigen und mit Werkzeug (sowie einem schicken Hut für den Chauffeur) füllen konnte.

Zusatz-Fakt: Nicht nur damals, auch heute werden viele Elemente der Taschen und Koffer noch handgefertigt in kleinen Manufakturen in Frankreich.

3. Das LV-Monogramm wurde nicht von Louis Vuitton erfunden

Natürlich stammt es aus dem Hause Louis Vuitton, jedoch nicht vom Gründer höchstpersönlich. Sein Sohn Georges erfand das legendäre Logo des Hauses 1896, vier Jahre nach dem Tod seines Vaters. Damit wollte er die Marke von den vielen Nachahmern abheben, setzte seinem Vater gleichzeitig ein Denkmal und schuf das zeitlose Monogramm des Hauses, das sich bis heute auf Taschen, aber auch auf Kleidungsstücken wiederfindet. Apropos…

4. Erst seit 20 Jahren gibt es Kleidung von Louis Vuitton

Über 140 Jahre stand Louis Vuitton allein für exklusives Reisegepäck. 1997 kam dann die bahnbrechende Erweiterung des Sortiments: Kein Geringerer als Marc Jacobs wurde damals vom Unternehmen als Chefdesigner angeheuert und entwarf zum ersten Mal eine Damen- und Herrenlinie für Louis Vuitton. Bis heute werden die Kreationen des Labels weltweit gefeiert; mittlerweile ist Nicolas Ghesquière für die Damen-, Kim Jones für die Herrenlinie zuständig.

Der Chauffeurkoffer von 1914 (unten), neu interpretiert 2003 (mittig) und für die kommende Cruise-Kollektion 2018 (oben).

5. Noch heute tragen wir Design-Ideen von vor über 100 Jahren

Wie heißt es so schön: „Nachahmung ist die höchste Form der Anerkennung.“ Auch wenn es immer wieder neue Kreationen gibt, kommen bis heute Kleidungsstücke, Handtaschen oder andere Accessoires auf den Markt, die eindeutig von der Vergangenheit des Labels geprägt sind. Kopiert wird bei sich selbst – warum auch nicht? Was damals begeisterte, funktioniert, modernisiert, auch heute noch (Konkurrenten wie Chanel bedienen sich ebenfalls an ihrer eigenen Historie).

So findet man auch 2017 noch Taschen oder beispielsweise auch Schals mit LV-Monogramm, dem berühmten Damier-, also Schachbrettmuster oder Taschen, die die rundliche Form des Chauffeurkoffers von 1914 aufweisen.

Die „Time Capsule Exhibition“ zieht nach Berlin als einzige europäische Destination weiter nach Dubai. Wir sind auf jeden Fall gespannt, wie die ganz persönliche Reise von Louis Vuitton weitergehen wird. Das passende Gepäck ist ja schon mal vorhanden. Welchen Fakt über Louis Vuitton findest du am spannendsten? Sag uns deine Meinung in den Kommentaren!

Bildquelle:

Erdbeerlounge/Susanne Faller


Erdbeerlounge News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr! In 2 einfachen Schritten per Whatsapp auf dein Smartphone:
1
Klicke auf "Start" und schick in Whatsapp die Nachricht ab!
2
Speichere unbedingt unsere Nummer als "Erdbeerlounge“.
Start

Was denkst du?