Reisen

Einmal um die ganze Welt: Fünf Kontinente, fünf Luxus-Reiseziele

am 12.01.2014 um 16:59 Uhr

„Wenn jemand eine Reise tut“, dann kann er nicht nur etwas erzählen, sondern hat bei der Planung derselben auch die unterschiedlichsten Vorstellungen: Es gibt die Abenteurer, die Sonnenanbeter, die Individualisten sowie die mit dem Anspruch an das Außergewöhnliche. Da das eine das andere nicht ausschließt, haben wir heute die außergewöhnlichsten Reiseziele für Luxusliebhaber. Begeben Sie sich mit uns auf eine Reise durch fünf Kontinente und erfahren Sie hier wo Ihre Luxusreise-Träume wahr werden können. Zusätzliche Informationen und Reise-Tipps finden Sie außerdem in der Bildergalerie.

Europa und die vier großen „A“s: Asien, Amerika, Afrika und Australien – hier befinden sich die Ziele unserer heutigen Reise. Zunächst zwar nur mit dem Finger auf der Landkarte, aber was nicht ist, das kann ja noch werden. Ob mit der Familie, den Freundinnen oder dem Liebsten – falls Sie gerade davor stehen, Ihren Jahresurlaub einzureichen, können Sie sich von unseren außergewöhnlichen Luxus-Vorschlägen gerne inspirieren lassen. Vielleicht steht ja sogar noch eine Hochzeitsreise aus?

On the road: Eine Rundreise durch Südamerika

Wir befinden uns in Amerika, genau genommen in Südamerika und starten eine individuell geplante Rundreise am Flughafen von Buenos Aires, wo Sie von der Reiseleitung in Empfang genommen und mit einem persönlichen Shuttle ins historische Hafenviertel Puerto Madero gebracht werden. Ab sofort müssen Sie sich um nichts mehr kümmern und können die Eindrücke der nächsten Tage ungehindert genießen.
Im Designhotel Faena, welches sich in einem alten Gebäude namens El Porteño befindet, werden Sie die ersten zwei Nächte verbringen. Die Einrichtung des vom expressionistischen Designer Philippe Stark gestalteten Hotels, verbindet europäische Extravaganz und südamerikanisches Temperament. Übernachten werden Sie im Executive Room mit einer hellen Einrichtung im Empire Stil, wo Sie Zeit haben, sich gedanklich auf die Highlights der nächsten 14 Tage einzustimmen.
Argentinien: Von „Guten Lüften“ und blauen Gletschern
Die Hauptstadt Argentiniens, Buenos Aires, die liebevoll das „Paris Südamerikas“ genannt wird, werden Sie ebenso entdecken wie die unendlichen Weiten und beeindruckenden Gletscherlandschaften Patagoniens im Südwesten Argentiniens. Hier warten auf Sie der Perito Moreno und der Upsala Gletscher, das einsamste Fleckchen Patagoniens Estancia Cristina sowie Übernachtungen im Luxushotel Eolo Lodge, dessen zurückhaltendes Design, die landschaftliche Szenerie nicht zu übertünchen versucht.
Gute Fahrt voraus: Auf dem Weg nach Chile
Am sechsten Tag geht es von gefrorenen Eisgletschern hinaus aufs Wasser: Per Flug-Transfer werden Sie im Süden Argentiniens in Ushuaia landen, in der bereits das Luxus-Kreuzfahrtschiff, die Stella Australis Cruise, auf Sie wartet und Sie für drei Tage, auf dem Weg nach Chile, an die entlegensten Orte der Welt bringt: Die Magellanstraße, der Beagle-Kanal, Kap Hoorn und Feuerland haben nicht nur geographische, historische und biologische Bedeutung, sondern lassen Sie den alten Seefahrerlegenden näher sein als jemals möglich.
Chile: Wüsten-Erlebnisse
Angekommen in Punta Arenas, gelegen in Chiles südlichster Region, begeben Sie sich auf den Weg ins Hotel Tierra Patagonia, das sich am Rande des Nationalparks Torres del Paine befindet. Durch sein naturbelassenes Holzdesign passt es sich der umliegenden Landschaft an und im Inneren befinden sich 40 luxuriöse Zimmer im patagonischen Design, die alle einen Blick auf den Sarmiento See gewähren. Fisch steht hier deswegen genauso auf der Speisekarte wie der berühmte chilenische Wein. Die nächsten zwei Tage stehen Ihnen professionelle Guides zur Verfügung, die mit Ihnen die Vielfalt des Nationalparks erkunden. Ob Spaziergänge, Wanderungen, Kletter- und Radtouren oder Ausflüge zu Ross und mit dem Auto – je nach ganz persönlicher körperlicher Fitness und nach eigenen Interessen können Sie Ihren Aufenthalt vor Ort individuell gestalten.
Am elften Tag werden Sie von Ihrer Reiseleitung per Flugzeug in die Wüste geschickt. Die Guides, die die Atacama-Wüste im Norden Chiles genauso gut kennen wie ihre Westentasche, stehen auch hier wieder für individuelle Ausflugwünsche bereit, bevor Ihre Rundreise mit einem chilenischen Wein bei einem chilenischen Sonnenuntergang nach zwei Tagen Aufenthalt endet.
Eine mit vielen Erlebnissen gefüllte Reise, die das Team von designreisen.de individuell und in Absprache mit Ihnen zusammenstellt und die mit einem Preis von circa 6000 Euro zu Buche schlägt. Flüge und andere Kosten wie Visa, Trinkgelder, etc. sind allerdings nicht inbegriffen. Als Veranstalter luxuriöser Reiseangebote für den gehobenen Traveller ist DESIGNREISEN ganz auf exklusive Beratung spezialisiert. Offeriert werden ausschließlich Destinationen und Hotels, die von den Reisedesignern selbst getestet worden sind. Das gilt auch für die folgenden Destinationen:

Die grüne Lunge Europas: Die Sheen Falls Lodge in Irland

Umgeben von den Bergen Kerrys und Corks befindet sich im Südwesten Irlands, direkt an der Kenmare Bay, die Sheen Falls Lodge, die 70 Kilometer vom Flughafen Cork entfernt liegt und am besten mit einem Leihwagen zu erreichen ist. Angekommen in Kenmare, werden Sie das Luxushotel durch seinen typischen Landhausstil erkennen, der im Inneren klassisches Design und moderne Annehmlichkeiten miteinander verbindet. Die Sheen Falls Lodge bietet sich Ihnen als Ruhepol an, von dem aus Sie die unterschiedlichsten Aktivitäten erleben und zwischendurch die Stille und Abgelegenheit der Lodge genießen können. Je nach Saison und Länge Ihres Aufenthalts zahlen Sie für eine Suit in etwa 2000 Euro für eine Woche inklusive Frühstück. Haben aber auch die Möglichkeit, eines der sechs kleinen Cottages zu mieten, die sich auf dem Gelände befinden. Hier kostet eine Nacht pro Person in etwa 300 Euro und der Mindestaufenthalt beträgt zwei Nächte. Zudem gibt es auch hier die berühmte Präsidentensuite, die ab 660 Euro pro Nacht zu beziehen ist.
Der Ruhepol: Irische Entspannung
Als eines der höchstbewerteten 5-Sterne-Hotels Irlands, ist auch das Easana Spa der Lodge dementsprechend luxuriös gestaltet. Mehrere Pools, Entspannungs-Liegen und ein vielfältiges Angebot an Behandlungen, bieten den Gästen ein ausgiebiges Spa-Programm. Massagen und Anwendungen können jeder Zeit vorab oder vor Ort beim Personal gebucht werden. Diverse Massagen für den ganzen Körper, umfangreiche Beautytreatments sowie Maniküre und Pediküre gehören hier dazu und belaufen sich auf 25 bis 155 Euro.
Action gesucht? Von Fischen, Blumen und Bewegungen
Gelegen am See und umgeben von grünen Bergen mit dichten Wäldern und großzügigen Lichtungen, bietet die Umgebung rund um die Sheen Falls Lodge ein umfangreiches Aktivitäten-Programm, für das Sie sich vor Ort in aller Ruhe begeistern und entscheiden können. Je nach Laune und Interesse. Klassische Reit- und Wanderausflüge sowie Golf- und Tenniskurse findet der Besucher hier ebenso wie Lachsfischen im Sheen River. Der eingesessene Fischer Ghillie bringt ausreichend Geduld mit, um jedem seiner Gäste das Fischen ein wenig näherzubringen. Den frischen Fisch sowie andere irische Spezialitäten wie Stew oder Fleischgerichte, können Sie dann auch im hauseigenen Restaurant probieren.
Oder aber Sie erfreuen sich an den blühenden Gärten, die durch den warmen Golfstrom eine vielfältige Flora hervorbringen und in deren Mitte sich ein Gedenkstein an Königin Victoria befindet, die diese Gärten und Sheen Falls im Jahre 1861 besuchte. Ein einzigartiger und nachklingender Geruch nach Blumen und Harzen liegt hier in der Luft.
Die Sheen Falls Lodge bietet Ihnen einen Spa-Urlaub nicht nur von exklusiver Art, sondern auch in Verbindung mit individuellen Abenteuern und zudem familienfreundlichem Ambiente. Das Hotel betont ausdrücklich das Willkommen-sein von Kindern und Familien und bietet dafür auch spezielle Familiensuiten an.

Australien: Luxus-Camp am Ayers Rock

Eine Reise ans andere Ende der Welt haben Sie schon geplant? Und zu Ihrem Australien-Trip gehört auch ein Ausflug zum legendären Ayers Rock? Dann sollten Sie diesen zu etwas ganz Besonderem machen, denn hier befindet sich unser drittes Luxus-Reiseziel, das nicht in jedem Reisekatalog zu finden ist. Am Fuße des Ayers Rock und somit im australischen Outback befindet sich nämlich im wahrsten Sinne des Wortes „mitten im Nirgendwo“ das Luxus-Camp Voyages Longitude 131°. Zu erreichen ist dieses entweder mit einem Leihwagen innerhalb von knapp fünf Stunden von Alice Springs, gelegen im geographischen Zentrum Australiens. Oder aber Sie fliegen direkt zum Flughafen Ayers Rock, den Sie von nahezu jedem Flughafen Australiens erreichen. Von hier ist es nur noch ein Katzensprung bis zum Luxus-Camp.
Zelten der Luxus-Klasse
Mit dem Wahrzeichen Australiens am Horizont und umgeben von der roten Wüste, befinden sich im Camp 15 private Luxus-Zelte, die alle einen Blick auf den Uluru bieten, wie der Ayers Rock eigentlich heißt. Jedes Zelt ist nicht nur mit einem großen King Size Bett ausgestattet, sondern außerdem nach einem eigenen Motto eingerichtet, das sich nach australischen Entdeckern richtet. Das Dune House ist der zentrale Punkt des Camps und bietet den Besuchern exklusive Lounges zum Entspannen oder Lesen, denn das Camp führt eine beeindruckende Bibliothek, die Bücher, historische Karten und andere Exponate beherbergt. Ans Dune House grenzt zudem ein Pool, der für die nötige Abkühlung sorgt.
Geschlafen wird in einem der Zelte, die eigentlich kleine Hütten sind, jedoch mit einem zeltartigen Dach ausgestattet und deren Decken mit weißen Leinentüchern abgehangen sind. Eine Nacht kostet pro Paar oder für Sie und Ihre beste Freundin circa 750 Euro. Da Sie einen Mindestaufenthalt von zwei Nächten zu buchen haben, empfiehlt es sich, gleich drei Nächte für circa 1950 Euro zu buchen. Im Preis enthalten sind Ausflüge zum Ayers Rock und zu anderen Formationen sowie ein Dinner unter den Sternen, ein Sekt-Empfang, eine Wander-Tour und der Transfer vom und zum Flughafen Ayers Rock.
Für Familien mit Kleinkindern ist dieses Camp allerdings nicht geeignet, da hier Kinder erst ab 10 Jahren willkommen sind.
In der Wüste – und nun?
Neben Ausflügen zum Ayers Rock können Sie rund um das Luxus-Camp noch diverse Aktivitäten erleben. So ist es zum Beispiel möglich, einen ganz privaten Ausflug mit einem persönlichen Guide zu buchen, der Sie und wenige andere Teilnehmer entweder auf dem Rücken eines Kamels oder aber auf dem Sitz einer röhrenden Harley Davidson zum Ayers Rock bringt. Ein Halbtagsausflug kostet hier je nach Transportmittel ab 530 Euro pro Person und für einen Ganztagsausflug ab 920 Euro. Es ist jedoch notwendig, diese Ausflüge vor der Anreise zu buchen.

Hat Sie das Luxus-Reisefieber gepackt? Oder sind Sie gespannt, welche zwei anderen Kontinente wir noch für Sie nach luxuriösen Destinationen durchforstet haben und was Sie da erwarten könnte? Dann werfen Sie einen Blick in unsere Bildergalerie und finden Sie vielleicht Ihre nächste individuelle Luxus-Reise

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel