Beauty-Wunder

Neuster Anti-Aging-Clou: Der BH für Augen und Gesicht

am 19.02.2015 um 15:44 Uhr

Hängende, müde Augen, oder gar Schlupflider? Das ist eine unschöne Laune der Natur, die vielen Frauen zusetzt, egal, welchen Alters. Denn Schlupflider sind nicht nur eine Frage des Alters oder der Anzahl an durchgemachten Nächten, sondern viel eher eine Frage der Anatomie des Auges, und dieser kann man leider nicht entkommen! Lange Zeit gab es hier nur zwei Möglichkeiten: Entweder akzeptierte man den müden Blick und versuchte, die Augen mit geschicktem Make-up optisch zu vergrößern, oder man entschied sich für einen riskanten, chirurgischen Eingriff. Nun scheint ein neuer Trend um sich zu greifen, der das Skalpell glücklicherweise gleich ganz unnötig macht. „Magicstripes“ heißt dieses neueste Anti-Aging-Wunder, das ein Augenlifting ganz ohne OP verspricht und einen gestrafften Sofort-Effekt erzielen soll. Wir haben uns für Sie die kleinen, durchsichtigen Plastik-Streifen einmal genauer angesehen und erklären Ihnen hier und in unserer Bildergalerie alles, was Sie zum neuen Super-Lifiting fürs Gesicht wissen müssen.

Wer unter Schlupflidern leidet, kennt es nur zu gut: Man kann den angeborenen Merkmalen nicht entgehen und oftmals ist es nur eine Frage der Zeit, bis man das hängende Lid mit herkömmlichen Make-up-Tricks nicht mehr fort tricksen kann. Aber nicht nur Frauen mit angeborenen Schlupflidern haben mit müden Augen zu kämpfen: Eine kurze Nacht und zu viel Stress hinterlassen bei so gut wie allen Damen ungewollte Spuren. Doch eine Beauty-Innovation verspricht nun wie durch Zauberhand Abhilfe.

Wer, was, wie? Die magischen Helferchen mit asiatischen Wurzeln

Auf den ersten Blick sehen Sie aus wie kleine, durchsichtige Plastik-Aufkleber: Die „Magicstripes“ sind transparente Silikonpflaster in Halbmondform und kommen in den Größen S und M. Die Erfinderin und Creative Director Natalie Franz kann auf bereits 15 Jahre Erfahrung als erfolgreiche Make-up-Artist zurückblicken und schminkte so einige Superstars von Lady Gaga bis Taylor Swift. Was Sie wohl alle gemeinsam hätten? Sie wünschten sich einen wachen, strahlenden Blick, am besten auf Knopfdruck und ganz ohne viel Aufwand.

Auf der Suche nach neuen Techniken und Beauty-Inspirationen stieß Franz in Japan auf ein Produkt, das ihr genau die richtige Idee lieferte. Die Frauen dort benutzen es schon, um ihre Augen optisch zu vergrößern. Franz nahm die Idee auf, arbeitete sie aus und probierte die magischen Helferchen schnell bei diversen Fotoshootings aus. Das Resultat war so positiv, dass sie ihr eigenes Business gründete – mit Erfolg.

5, 4, 3, 2, 1: Wacher Blick im Handumdrehen

Das Gute an den Magicstripes ist, dass sie in ihrer Anwendung völlig unkompliziert sind: In fünf Schritten sind sie angebracht und halten den ganzen Tag, bis zum Abschminken.

Und so geht’s:

Bevor es mit dem magischen Klebe-Lifting losgehen kann, muss das Augenlid zuerst entfettet werden und absolut trocken sein: Schminken Sie sich dementsprechend am besten mit Ihrem eigenen Make-up-Entferner ab und tupfen Sie dann das Lid mit einem nicht fettenden Hautwasser ab. Nehmen Sie die Stripes zur Hand und lösen Sie einen davon mit dem Fingernagel vorsichtig von der Folie ab. Legen Sie den Kopf leicht in den Nacken, sodass Ihre Lidfalte gut zum Vorschein kommt, ziehen Sie diese glatt und platzieren Sie den Streifen genau in der Lidfalte. Leicht andrücken, et voilà, das war es tatsächlich auch schon.

Wenn Sie sich nun fragen, ob Sie zu Größe S oder M greifen sollten, dann hat Creative Director Natalie Franz die Antwort: „Da jedes Auge unterschiedlich ist, kann man keine allgemeingültige Regel aussprechen, wo genau der Stripe platziert wird. Auch ist es schwierig zu sagen, welche Größe am besten geeignet sind. Eine grundsätzliche Empfehlung lautet: Kleine Stripes für normale, schlaffe Augen und große Stripes bei ausgeprägten Schlupflidern. Aber am allerbesten ist es, bei der ersten Anwendung beide Varianten zu testen und sich dann für den Stripe mit dem besten Effekt zu entscheiden!“

Durch den Magicstripe wird die ursprüngliche Form des Auges wieder hergestellt: Das Silikonpflaster zieht das Lid straff, in Form und kaschiert dadurch die überschüssige Haut, die sonst ein Schlupflid bedingen würde. So wirkt die gesamte Partie unterhalb der Augenbraue wie nach ‚oben’ gezogen, also geliftet. Da das Pflaster genau in jene Zone der ‚überschüssigen Haut‘ fest geklebt wird, ist es auch nicht sichtbar und kann, nach Bedarf, sogar mit Lidschatten überschminkt werden.

Do or Don’t?

Die transparenten Silikonpflaster sind natürlich trotzdem kein absoluter Transformator. Haben Sie extreme Schlupflider, werden Sie nach der Verwendung nicht wie ein neuer Mensch aussehen. Dennoch ist der Lifting-Effekt wahrnehmbar und sorgt für einen wachen, geöffneten Blick. Besonders schön auch als kleiner Wachmacher ab und an, für alle arbeitswütigen Workaholics und Party-Liebhaberinnen: Die Stripes sind tatsächlich universell einsetzbar, leicht zu handhaben und vor allem eine gesunde Alternative zu Botox, Operationen und Co. Unser Fazit? Do!

Der BH fürs Gesicht

Und weiter geht es mit dem Lifting so ganz ohne Skalpell: Der neuste Streich von Natalie Franz widmet sich nicht den Augen, sondern Kinn und Wangen und kommt in Form einer auf den ersten Blick skurril aussehenden Maske. Die „Collagen Lifting Maske“ mutet an wie eine Mischung aus Gesichts-BH und Mundschutz und hat, ähnlich wie die Magic Stripes, nur ein Ziel: Eine Straffung des Gesichts ohne OP.

Genauso wie Schlupflider, ist auch das Doppelkinn eine Veranlagung, der man nur schwer entfliehen kann und die wenig ästhetisch anmutet. Mit Hilfe von Collagen, Vitamin C und E, Coffein und Macadamianussöl soll die untere Gesichtshälfte dank der Maske gestrafft, definiert und sogar der Abbau von Fettpolstern gefördert werden.

Wie das möglich ist? Vor allem Coffein und Collagen sind für ihre Anti-Aging-Wirkung bereits bestens bekannt! Koffein fördert die Durchblutung und kann, dank des kleinen, aber tatkräftigen Enzyms namens Triacylglycerollipase, tatsächlich dabei helfen, kleine Fettpölsterchen verschwinden zu lassen, während Collagen für eine gleichzeitige Faltenminderung sorgt. Ein starkes Team im Kampf gegen schlaffe Haut und in jedem Fall ebenfalls eine willkommene Alternative zur risikohaften Schönheitsoperation. Denn sind wir einmal ehrlich: Sich wegen jedem, kleinen Makel gleich unters Messer zu legen, ist vollkommen unnötig, vor allem, wenn die Tricks und Kniffe der Beauty-Profis immer vielfältiger und unkomplizierter werden!

Weitere Fakten und Bilder zu den Magicstripes sowie der Collagen Lifting Maske finden Sie hier in unserer Bildergalerie.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel