Mailand

Mailand Fashion Week: Die Luxus-Hippies bei Gucci, Alberta Ferretti und Co.

am 19.09.2014 um 10:35 Uhr

Milano Moda Donna heißt der Titel des Fashion-Week-Zirkus vom 17. bis zum 22. September und das klingt auch viel dramatischer als Mailand Fashion Week, oder? Italiens Modemetropole zeigt nämlich hier in Gestalt von traditionellen Luxus-Labels wie Gucci, Fendi, Prada und Co. wohin der Trend im Sommer 2015 gehen wird. Und die ersten Stunden hatten diesbezüglich schon einmal einiges zu bieten. Wie das aussah, das erfahren Sie hier und in unserer Fotoshow.

Natürlich war bereits der erste Tag vom Morgengrauen bis hinein in die späten Abendstunden ausgeplant mit exklusiven Runway-Präsentationen und brachte Models, Moderedakteure und Fashionistas ordentlich ins Schwitzen. Durchhalten heißt hier die Devise, denn Klassiker wie Moschino, Etro, Missoni, Aigner, Versace und Giorgio Armani – um nur einige zu nennen – folgen erst noch. Wir haben uns die Schauen von Gucci, Alberta Ferretti, Byblos, Fausto Puglisi und Max Mara einmal genauer angesehen und einen heißen Trend für Frühjahr und Sommer 2015 ausgemacht.

Die Kollektionen: Schon während der Schauen für die aktuellen Herbst/Winter-Kollektionen zeichnete sich bei vielen Designern eine Liebe zu den legendären 60s und 70s ab. Diese wird für den Sommer 2015 nun fortgesetzt. Frida Giannini ließ sich für Gucci nicht nur von Klassiker-Pieces inspirieren, zeigte moderne Jeans-Interpretationen, Hemdblusenkleider und knielange A-Linien-Röcke, sondern auch von Vintage-Elementen mit Sixties-Charme: Fellwesten und Boots aus Leder zu bunt gemusterten Kleidern, Lochstickereien in Jeans und softem Leder und kombinierte zu allen Looks Ledertaschen in Cognac-Nuancen.
Auch die Meisterin der Abendroben, Alberta Ferretti, ließ sich sichtlich vom Hippie-Charme und den bekannten Blumenkindern inspirieren: Jeans mit leichtem Schlag und zarten Spitzeneinsätzen am Saum oder wallende Boho-Kleider mit Blütenverzierungen und Fransen bestimmten den Laufsteg. Aber auch bei Max Mara, Fausto Puglisi, Byblos oder Max Mara sahen wir von den Sixties inspirierte Prints und Schnitte.

Die Beauty-Looks: Ein Hauch von Nichts – der Make-up-Trend, den wir auch schon in New York und London vorherrschend ausmachten, setzt sich in Mailand fort. Die Lippen durchweg in zarte Rosétöne gehüllt, eine leichte Betonung der Wangen und Wimpern und die Haare zum Mittelscheitel entweder glatt gekämmt oder in leichte Wellen gelegt. Lediglich bei Gucci wurde der Look der Models mit einem schwarzen Lidstrich am unteren Augenrand untermalt. Bei Max Mara entdeckten wir auf den Augen der Models hingegen einen leichten Orange-Schimmer in Form eines matten Lidschattens. Der Sommer 2015 wird also nicht nur ein „Summer of Love“, sondern auch ein äußerst natürlicher.

Entdecken Sie die Looks und Highlights der Show von Gucci, Alberta Ferretti, Byblos, Max Mara und Fausto Puglisi auf der Mailand Fashion Week SS 2015 in unserer Fotoshow.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel