Beauty-Trend

Das wird ein frostig schöner Sommer

am 23.03.2015 um 10:44 Uhr

Obwohl wir uns wirklich sehr auf den Frühling freuen, sollten wir uns in Beauty-Fragen dann doch nicht zu 100 Prozent vom Winter verabschieden. Aber keine Panik! Was uns nämlich aus den frostigen Tagen in die heiße Saison des Jahres überliefert wird, sind eiskalte Beauty-Looks in Weiß. Verbannen wir die dunklen Smokey-Eyes doch einmal aus der Klassiker-Kategorie und machen Platz für frische Looks und große Augen. Was es beim Zaubern mit weißem Make-up zu beachten gibt, verraten wir Ihnen hier und in unserer Fotoshow .

Elfengleich ist ein Attribut, welches wir uns für diesen Frühling und Sommer zuschreiben sollten. Es ist nämlich nicht mehr die Farbe Schwarz, die sich als liebste Schmink-Nuance durchsetzt, sondern vielmehr das genaue Gegenteil: Weiß.

Ich bin nicht so unschuldig wie ich aussehe

Keine Sorge, liebe Damen, der frostige Trend ist keineswegs mit weißen Karnevalslooks, bei dem das komplette Gesicht bleich gepinselt wird, gleichzusetzen. Gemeint ist nämlich vor allem das Augen-Make-up, bei dem Weiß bisher zu den schwarzen Schafen unter Lidschatten, Eyelinern und Co. zählte. Obwohl der Beauty-Look dadurch alles andere als bunt ist, fällt er auf und ist dank des unverkennbaren Ich-bin-nicht-so-unschuldig-wie-ich-aussehe-Effekts nichts für graue Mäuschen.

Weiß wohl dosiert

Eine hilfreiche Erkenntnis für alle Frühaufsteher: Weiß macht wach und lässt den müden Blick weitaus klarer und offener wirken als von Mutter Natur an diesem Morgen beabsichtigt. Und das vor allem, wenn die Farbe am Eyeliner, Mascara oder Lidschatten zum Einsatz kommt – bestenfalls plakativ und matt, schimmern kann auch jede andere Nuance.

Wie bereits erwähnt: Sinn ist es nicht, wie ein Karnevalsclown durch die Botanik zu marschieren, sondern vielmehr Frische zu schaffen. Weniger ist hier einmal wieder mehr. Wir wollen keine hellen Augenbrauen in Kombination zu weißen Wimpern, keinen weißen Lidstrich und schimmernden Lidschatten zu Bronze-Puder und knalligem Lippenstift sehen. Dosieren Sie das Weiß beim Augen-Make-up also wohlbedacht, um elfengleich und stilsicher im frostig schönen Sommer zu bestehen.

Plakatives Weiß

Wenn Sie Ihr weißes Make-up gezielt einsetzen, können Sie damit ordentlich auf den Putz hauen. Ziehen Sie also beispielsweise einen feinen Strich entlang des Wimpernkranzes am oberen Augenlid sowie ein Stückchen darüber hinaus und formen Sie so ein tolles Cat-Eye. Dadurch wirkt Ihr Blick gleich sehr viel frischer.

Eine Kombination, die definitiv erlaubt ist, ist die von weißem Lidschatten und einem weißen Lidstrich, wenn Sie denn Puder-Lidschatten dem cremigen vorziehen. Schattieren Sie Ihr oberes Lid mit weißem Puder-Lidschatten und betonen Sie den Look mit einer präzisen Eyeliner-Linie am oberen und unteren Wimpernkranz. Cremiger Lidschatten eignet sich hingegen wunderbar für den plakativen Look, bei dem das Oberlid komplett in deckendem Weiß gehalten wird.

Seichter Hingucker

Wem ein matt weißes Lid zu außergewöhnlich ist, der kann den Eyeliner-Strich mit dem Finger oder einem Pinsel verwischen und die Linie so weich auf dem Lid auslaufen lassen oder ziehen Sie wie gewohnt einen schwarzen Lidstrich und einen weißen darüber.

Sie wollen ganz auf einen Lidstrich verzichten? Dann öffnen Sie die Augen optisch lediglich mit weißem Eyeliner oder Lidschatten, den Sie für mehr Frische leicht in die Augeninnenwinkel tupfen. Auch weißer Mascara eignet sich gut für dezente Unschuld, da dieser nicht direkt ins Auge sticht und lediglich leicht aber doch nicht unbemerkt schimmert.

“Schlicht” ist das Zauberwort

Tragen Sie – wenn überhaupt – anthrazitfarbenen Mascara zu weißem Eyeliner oder Lidschatten, damit der farbliche Kontrast der Wimpern nicht zu sehr ins Auge sticht und halten Sie auch den Rest des Make-ups dezent: Roséfarbener Blush und matte Nude-Lippen kommen uns dabei ganz gelegen. Greifen Sie also niemals zu ebenso plakativen Mitteln wie schimmerndem Bronze beim Rouge, Bordeaux bei den Lippenfarben oder sexy Wallemähnen auf dem Kopf– das nimmt dem Weiß-Trend seine vornehme Unschuld und wandelt es in einen, sagen wir mal, „billigen“ Style.

Welche Produkte wir Ihnen für ein weißes Augen-Make-up mit Unschulds- und Stolz-Effekt empfehlen, sehen Sie in unserer Fotoshow .

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel