Beauty-Guide

8 Beauty-Booster für den Winter: Mandelöl für Haut und Haar

am 11.01.2016 um 13:30 Uhr

Mandelöl ist ein echter Klassiker der Gesichtspflege und bekannt dafür, dass es Narben und dunkle Flecken dank seiner Haut-regenerierenden Eigenschaften abmildern kann. Außerdem ist das blumig duftende Öl vor allem für trockene, rötungsanfällige Haut und spröde Haare gut geeignet – daher also ideal für den Winter! Je länger dieser nämlich schon andauert, desto ausgelaugter sind Haut & Haar und brauchen eine besonders reichhaltige Pflegespritze. Erfahren Sie hier und in unserer Bildergalerie , auf welche 8 Beauty-Knaller mit Mandelöl Sie im Winter setzen sollten.

Kokosöl erlebt seit einigen Jahren einen regelrechten Hype und wurde als das Beauty-Wunder Nummer 1 ausgerufen. Das altbewährte und bekannte Mandelöl geriet dabei etwas aus dem Fokus – ganz zu Unrecht! Wenn man genau hinsieht, ist Mandelöl nämlich nicht nur mindestens genauso gut wie Kokosöl, sondern auch lokal erhältlich – ein großer Vorteil.

Back to the roots: Beauty-Klassiker Mandelöl

Mandelöl ist besonders reich an Vitamin A, E, B und D, beinhaltet Kalium, Magnesium und Kalzium und hat einen hohen Gehalt an ungesättigten Fettsäuren. Diese dringen bis in die Tiefen der Haut ein, pflegen reichhaltig und erzeugen ein weiches Hautgefühl. Linolsäure ist mit etwa 19 Prozent in Mandelöl vertreten und schützt die Haut vor UV-Strahlungen, spendet Feuchtigkeit und beruhigt die Haut. Palmitinsäure ist eine gesättigte Fettsäure im Mandelöl und unterstützt die Hautbarriere beim Schutz vor äußeren Einflüssen. Noch dazu ist Mandelöl sehr säurearm und somit eine milde Wohltat für die Haut.

Nicht verwechseln bitte!

Ganz wichtig bei der Verwendung von Mandelöl ist, dass Sie das Öl der süßen Mandel nicht mit dem Öl der Bittermandel verwechseln. Das klassische Öl aus der süßen Mandel wird meist in Cremes und Pflegeprodukten verwendet, während das Bittermandelöl vor allem als ätherisches Öl bekannt ist. Letzteres sollte niemals unverdünnt Verwendung finden, da es giftig wirken kann. Das Öl der süßen Mandel kann auch unverdünnt für kosmetische Behandlungen genutzt werden. Das süße Mandelöl riecht leicht pudrig, kann kalt oder warm gepresst werden, ist dünnflüssig, klar sowie leicht gelblich verfärbt.

Für die Haut: Anti-Aging und Allround-Pflege

Mandelöl ist ein pflegendes Naturöl, das sowohl als Basis für Beauty-Produkte genutzt wird als auch als reines Körperöl zum Einsatz kommen kann. Mandelöl ist demnach sehr gut verträglich und daher auch für empfindliche Haut geeignet. Da Mandelöl dem natürlichen Hautfett sehr ähnlich ist, wird es besonders gut absorbiert. Auch hat Mandelöl einen nicht zu verachtenden Anti-Aging-Effekt auf die Haut, da es diese elastisch macht und erste Fältchen im Handumdrehen glättet.

Übrigens: Tragen Sie das Öl immer auf die feuchte Haut auf. Das Öl verbindet sich mit der Feuchtigkeit zu einer Emulsion und dringt so ganz tief in die Haut ein. Wird das Öl aber auf die trockene Haut aufgetragen, tritt der negative Effekt ein, den viele fürchten: Die Gesichtspflege kann nicht einziehen, die Haut wirkt übersättigt, ölig und stumpf.

Beauty-Knaller für zarte Winterhaut: Der Mandel-Körperbalsam von Dr. Hauschka sowie die „Oxygenating Cream Moisturizing“-Pflege von Naobay mit Mandel- und Wildrosenöl.

Für die Mähne: Glanz und Geschmeidigkeit

Auch für Ihre Haare ist Mandelöl eine wahre Wohltat: Wie auch Arganöl, soll es als die natürliche Wunderwaffe gegen Trockenheit und Spliss agieren. Wer nicht auf Beauty-Produkte mit Mandelöl-Zusatz zurückgreifen und das Öl lieber rein verwenden möchte, dem reichen bereits wenige Tropfen, um die Haare ausreichend zu verwöhnen. Wichtig ist, dass Sie nicht zu viel Mandelöl benutzen, denn durch eine zu große Menge des Öls können die Haare schnell fettig aussehen. Für den ultimativen Pflegekick können Sie aber auch eine intensiv nährende Haarkur mit Mandelöl-Zusatz verwenden.

Wie wirkt es? Die im Mandelöl enthaltenen Fettsäuren verhelfen Ihrer Mähne zu neuem Glanz. Spliss wird nicht nur vorgebeugt, sondern bereits kaputte Haarspitzen können, bis zu einem gewissen Grad, sogar repariert werden.

Tipp: Um schöne glänzende Augenbrauen und lange Wimpern zu bekommen, wird ebenfalls die Anwendung von Mandelöl empfohlen. Mithilfe eines abgespülten Mascarabürstchens oder einer Augenbrauenbürste lässt sich das wirksame Mandelll in kleiner Menge gut auftragen.

Beauty-Knaller für glänzende Winterhaare: Die „Almond&Lineseed“-Haarkur von Korres sowie das reine Bio-Mandelöl von Farfalla.

Entdecken Sie nun all unsere acht Beauty-Knaller mit Mandelöl hier in unserer Bildergalerie.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel