MBFWB

MBFWB: Designer Marcel Ostertag zeigt jede Menge Ethno-Prints

am 09.07.2014 um 19:33 Uhr

Er gilt als so etwas wie der Paradiesvogel unter den Berliner Modeschöpfern: Die Rede ist von Designer Marcel Ostertag. Auch diesmal enttäuschte der Designer sein schrilles Publikum nicht und sorgte während der Mercedes-Benz Fashion Week für die eine oder andere Überraschung. desired.de war für Sie vor Ort und zeigt Ihnen hier und in der Bildergalerie, wie die neue Kollektion aussieht, welche Stars anwesend waren und die absoluten Highlights der Show.

Der Designer Marcel Ostertag stand zuletzt in der Öffentlichkeit, als er die TV-Sendung „Fashion Hero“ von Supermodel Claudia Schiffer für sich entscheiden konnte. Denn als selbiger ging er als Sieger aus der Show heraus und konnte sich gegen die anderen teilnehmenden Designer durchsetzen. In Berlin ist er schon längst kein unbeschriebenes Blatt mehr und zeigt dort bereits seit vielen Saisons seine aufregenden Damen-Kollektionen. So auch bei dieser Mercedes-Benz Fashion Week. Was dabei besonders auffiel, verrät Ihnen unser Schauen-Protokoll.

Die Kollektion: Einen seiner neuen Entwürfe, um genau zu sein den Eröffnungs-Look der Show, präsentierte Marcel Ostertag am eigenen Leibe. Der extravagante Ethno-Print seines Overalls in leuchtendem Limettengrün, Flieder, Zitronengelb und Hellblau, die Hauptfarben neben einem grellem Orange, tauchten in der Kollektion in den unterschiedlichsten Varianten auf: Mal als Kaftan, dann als Bluse oder Maxikleid. Luftige Schnitte, jede Menge Fransen-Details, romantische Volants und transparente Einblicke spiegelten das Motto „Modern Bohemian Rhapsody“ der Show perfekt wider. Bomberjacken und leichte Sommer-Mäntel werden 2015 laut Marcel Ostertag an kühleren Sommertagen am besten im mutigen All-over-Print mit dem restlichen Look abgestimmt.

Die Front-Row: Wir wissen gar nicht, wo wir anfangen sollen, denn die Dichte an deutscher Prominenz war sehr hoch und die Location bis auf den letzten Platz besetzt. Es gab sogar einige Stehplätzen, was nur bei den äußerst beliebten Shows der Fashion Week der Fall ist. Um nur einige Promis zu nennen, die anwesend waren: Jana Ina und Giovanni Zarella, Tattoo-Model Lexy Hell, Model Fiona Erdmann, Moderatorin Gitta Saxx, Natascha Ochsenknecht, Claudia Effenberg, Annabelle Mandeng und viele mehr.

Der Beauty-Look: Das Make-up der Models war ganz natürlich gehalten und die Haare zu einem extra-hohen Pferdeschwanz streng zusammengebunden. Das Ende der Haare wurde zu einem wippenden Swoosh gestylt, der sich im Takt der Musik mitbewegte.

Besonderer Eye-Catcher: Die musikalische Untermalung vor, während und nach der Show fiel sehr auf. Shawny Sander, Ex-Kandidatin von Germany’s next Topmodel sieht nicht nur toll aus und ist seit vielen Saisons Ostertags Muse, sondern kann auch noch singen. Mit einer Acapella-Darbietung eröffnete sie die Show. Ansonsten vertraute Marcel Ostertag ganz auf die Klassiker der 80er Jahre: Songs wie „Girls on Film“ von Duran Duran, „Let’s Dance“ von David Bowie oder „Self Control“ von Laura Branigan setzten die Kollektion perfekt in Szene und ließen das Publikum im Takt wippen.

Entdecken Sie in unserer Bildergalerie die Show von Designer Marcel Ostertag während der Mercedes-Benz Fashion Week Berlin .

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel