Wimperntusche

Für extra viel Volumen: Mascara mit Fasern

Susanne Falleram 25.05.2016 um 14:40 Uhr

Lange und dichte Wimpern, die einen dramatischen und unwiderstehlichen Augenaufschlag zaubern? Das funktioniert mit einem ganz speziellen Beauty-Produkt: Mascara mit Fasern. Wie sie genau funktioniert, erfahren Sie hier.

Von Natur aus haben nur die wenigsten von uns wahre Klimper-Wimpern. Aber zum Glück gibt es ja Wimperntusche, die uns tagtäglich hilft, den Effekt einfach zu schminken. Bei all den Mascaras, die es mittlerweile auf dem Markt gibt, verliert man jedoch schnell den Überblick. Deshalb möchten wir Ihnen einmal eine Tusche-Variante genauer vorstellen, die extra viel Volumen verspricht: Mascara mit Fasern.

Mascara mit Fasern: Wie funktioniert sie?

Bei dieser besonderen Form der Wimperntusche wirken keine hochspeziellen, chemischen Substanzen, hier geht es um einen ganz einfachen optischen Effekt, der durch die Textur der Mascara gefördert wird. Das Geheimnis liegt, wie man bereits ahnen könnte, in hauchfeinen Fasern, die der Wimperntusche beigesetzt sind. Beim Auftragen sollen diese haften bleiben und so ineinander greifen, dass sie für extra dichte Klimper-Wimpern sorgen. Hallo, dramatischer Augenaufschlag!

Unterschiedliche Faser-Varianten

Bei Wimperntuschen wie der Sumptuous Extreme Mascara von Estée Lauder, die Sie über Karstadt bekommen, kommen sogar gleich zwei verschiedene Arten von Fasern zum Einsatz. Zum einen sind das lange Hohlfasern, die den Längen der Wimpern ultimatives Volumen geben, ohne sie zu beschweren. Zum anderen sorgen kugelförmige Fasern dafür, dass selbst die kürsten Wimpern geboostet werden. So entsteht ein einheitlicher Volumen-Effekt, der unsere Augen so richtig zum Hingucker macht.

Von Lash Factory gibt es ebenfalls eine Faser-Mascara; diese bekommen Sie zum Beispiel über Amazon. Sie verspricht einen Falsche-Wimpern-Effekt durch ein Auftragen in mehreren Phasen. Zunächst wird ein Gel auf die Wimpern gestrichen, danach werden trockene Fasern feinsäuberlich auf die Schicht gestrichen. Abschließend kommt nochmal eine Portion Gel darüber, um diese zu fixeren.

Es gibt also verschiedene Arten und Weisen, wie man die Fasern auf die Wimpern bekommt. Fakt ist, dass sie die Wimpern optisch verdichten und so für einen einzigartigen Eyecatcher sorgen. Fazit: Ausprobieren!

Kommentare