Beauty-Trend

Schluss mit glossy, jetzt wird es wieder matt auf den Lippen

am 27.01.2015 um 17:32 Uhr

Mussten die Lippen in letzter Zeit noch schimmern und glänzen, der Lippenstift regelmäßig mit passendem Gloss aufgefrischt werden, gibt es nun eine neue Tendenz. Fortan sollen die Lippen nämlich nicht mehr glänzen, sondern wieder matt und somit weitaus natürlicher gehalten werden – wenn auch in auffälligen Farben. Ein Trend, der uns vor einigen Saisons schon einmal entzückte und nun sein Comeback feiert. Wie Sie Ihre Lippen richtig mit matten Lippenstiften betonen und welche Nuancen besonders angesagt sind, das verraten wir Ihnen hier und in unserer Fotoshow .

Wie uns Boris Entrup, der „Head of Make-up“ der Mercedes-Benz Fashion Week in Berlin, schon im desired.de-Interview vorhersagte, ist die Zeit der glänzenden Lippen vorbei. Ab sofort regiert wieder matt die Beauty-Welt.

Schluss mit Schimmer

Tiefes Rot, strahlendes Pink, natürliches Rosé und frisches Orange sind Nuancen, die sich 2015 besonders gut auf den Lippen machen, allerdings matt und nicht glänzend. Sicher kommt auch Ihnen dieser Trend ganz gelegen, ist das ständige Auffrischen des Glosses doch ganz schön nervig, ganz zu schweigen von den im Wind fliegenden Haaren, die mit Vorliebe an den Lippen kleben bleiben. Diese Zeiten scheinen nun endgültig vorbei, denn ein guter, matter Lippenstift hat eine erstaunliche Deckkraft, die ganz ohne Gloss über Stunden hinweg hält und ihre Haare nicht wie unsagbar starke Magneten anzieht.

Gut gepflegt ist halb geschminkt

Matte Lippen sind schön, keine Frage, allerdings sind gesunde Lippen, schöne Konturen und die perfekte Schminktechnik für die natürliche Umsetzung unerlässlich. Lassen sich bei glänzenden Lippenfarben und Glossen rissige Lippen noch ganz gut kaschieren, legen matte Nuancen diese Makel offen. Fangen Sie also bei der Pflege Ihrer Lippen an, wenn Sie diesem Trend folgen möchten. Ein Lippenpeeling hilft dabei, lose Hautschüppchen von den Lippen zu entfernen. Pflegen Sie Ihren Mund nach dem Peeling allerdings mit einem beruhigenden Balsam.

Formen und Mattieren

Beim Schminken beginnen Sie mit der Kontur Ihrer Lippen. Wer besonders schmale Lippen hat, kann hier ein wenig übertreiben und sich mehr Fülle zaubern. Decken Sie die natürlichen Konturen Ihrer Lippen dafür allerdings zuerst mit einem Concealer oder Puder ab. Danach umranden Sie Ihre Lippen leicht mit einem hellen Konturenstift, so polstern Sie Ihre Lippen auf oder gleichen unregelmäßige Konturen aus. Hell sollte der Konturenstift deshalb sein, um den berüchtigten Konturrahmen der 90er-Jahre zu vermeiden. Anschließend malen Sie den gesamten Mund mit dem Konturenstift aus und verreiben die Farbe leicht mit dem Finger, damit diese mit den Hautpigmenten verschmelzen und keine Stiftlinien mehr zu sehen sind. Danach geht es an die Farbe: Tragen Sie den Lippenstift von den Mundwinkeln aus auf und tupfen Sie die überschüssige Farbe mit einem Kosmetiktuch ab. Für das perfekte Matt-Finish können Sie zum Schluss zu transparentem Puder greifen und dieses mit einem Pinsel mit der Lippenstiftfarbe verblenden.

Tipp: Matte Lippen mögen keine Konkurrenten und erhalten ihr ideales Finish erst durch ein natürlich und schlicht gehaltenes Make-up. Perfekt geformte Augenbrauen und definierte Wimpern machen den matten Beauty-Look bereits vollkommen.

In unserer Fotoshow haben wir die schönsten, matten Lippenstift-Nuancen und Tipps zum richtigen Auftragen für Sie zusammengestellt.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel