Fashion-Trend

Luftig, sommerlich, leicht: Die neuen Maxiröcke für 2015

am 23.04.2015 um 12:55 Uhr

Nicht nur die Tage, auch die Rocksäume werden jetzt wieder länger: Das Frühjahr 2015 steht ganz im Zeichen des Hippie-Styles und bringt nicht nur passenderweise coole Seventies-Trends wie Schlaghosen und Plateauschuhe mit sich, sondern auch weit schwingende, luftige Maxiröcke in den verschiedensten Ausführungen. Welche Trends sich bei den bodenlangen Röcken auf den Laufstegen für diese Saison ausmachen ließen und welche Stylingvorschläge wir für Sie parat haben, zeigen wir Ihnen hier und in der Fotoshow .

Ein bisschen Hippie-Feeling für unterwegs: Bunte, wallende Maxiröcke schwingen an warmen Tagen jetzt wieder um unsere Beine. Auf den Fashion Weeks wurden zahlreiche Varianten präsentiert, die vor allem durch ihre Schnitte auffielen und damit zeigten, dass der bodenlange Rock sowohl leger im Alltag als auch elegant am Abend getragen werden kann.

Offenherzig bei Guido Maria Kretschmer und Alberta Ferretti

Wer sagt, dass ein langer Rock zu viel verhüllt und nicht sexy sein kann? Guido Maria Kretschmer bewies bei seinen Versionen des Maxirocks, dass auch hier mit Freizügigkeit gespielt werden kann: Durch besonders hohe Beinschlitze, die sich nur beim Laufen durch den zurückwehenden Stoff bemerkbar machen, kann die Trägerin für aufregende Hingucker sorgen.

Albera Ferrettis Variante des Maxirocks ist aus einem luftigen Seidenmaterial angefertigt, welches nicht hochgeschlitzt ist, sondern sich ähnlich eines Wickelrocks vorne überlappt, jedoch nur so leicht, dass der Rock bei jedem Schritt nach hinten geweht wird und die Beine der Trägerin freilegt. Bei diesen Modellen zeigt sich also definitiv, dass der Maxirock auch eine sexy Seite hat.

Zu diesen Röcken trägt man am besten ein lockeres Basic-Top ohne großen Ausschnitt, damit der Blick einzig und allein jenem am Bein gilt. Auch auf grelle Farben und Muster sollte verzichtet werden, denn durch den Rock werden Sie die Blicke schon stilvoll auf sich ziehen. Garantiert!

Weit und schwingend bei Ralph Lauren und Naeem Khan

Prinzessin für einen Tag zu sein, das gelingt mit den Maxirock-Modellen von Ralph Lauren und Naeem Khan. Beide Designer setzen diese Saison auf weit ausgestellte Varianten aus mehreren Lagen Tüll oder mit einem bauschigen Unterrock, sodass der Eindruck entsteht, dass man eine elegante Ballrobe trägt.

Damit der Look jedoch alltagstauglich wird und eben nicht an einen Red-Carpet-Auftritt erinnert, sollten Sie auch hier am besten ein einfaches T-Shirt oder eine lockere Bluse einem zu eleganten Oberteil mit aufwendigen Verzierungen oder aus einem auffälligen Material vorziehen. So können Sie das Outfit auf simple Weise erden – und sich insgeheim trotzdem wie eine Prinzessin fühlen.

Schmal geschnitten bei Jenny Packham und Missoni

Weg vom voluminösen Eyecatcher, hin zur schlichten Eleganz, diesem Grundsatz folgt Designerin Jenny Packham. Ihre Version des Maxirocks besticht durch den seidig glänzenden Organzastoff in einem dunklen Mahagoniton, der sich dank der schmale Silhouette um die Beine zu hüllen scheint. Am Saum läuft der Rock noch etwas schmaler zusammen, sodass eine leichte Glockenform entsteht.

Die richtige Kombination eines solchen Maxirocks können Sie sich direkt bei Jenny Packham abschauen: Mit einem gleichermaßen eleganten Oberteil, welches beispielsweise durch ein transparentes Material oder detailreiche Stickereien auffällt, können Sie das Outfit stilvoll komplettieren und eine schöne Alternative zum klassischen Abendkleid schaffen.

Das Label Missoni ist bekannt für die großzügige Verwendung wilder Streifen- und Zickzack-Muster bei seinen Entwürfen und so ist es natürlich nicht verwunderlich, dass auch der Maxirock des Labels für diese Saison in typisch bunter Streifen-Manier gehalten ist. Den bunten Farben ist ein eher klassischer, gerader Schnitt entgegengesetzt, durch den der Rock nicht zu verspielt und mädchenhaft wirkt.

Beim Styling können Sie beispielsweise einen Mustermix wagen und ein Oberteil wählen, welches durch ein Oversized-Muster auffällt. Achtung, hier wortwörtlich nicht zu kleinkariert werden, damit der Look nicht zu unruhig wird. Machen Sie es lieber wie bei Missoni und wählen Sie zum Beispiel eine XL-Blume als Print, sodass sich ein harmonisches Gesamtbild mit dem Rock ergibt. Alternativ können Sie auch auf Nummer sicher gehen, sich eine Farbe des Rocks heraussuchen und diese bei Oberteil und Schuhen aufgreifen. Schon haben Sie einen lockeren Freizeit-Look mit Dolce-Vita-Flair ganz im Stil von Missoni geschaffen!

Entdecken Sie in unserer Fotoshow die neuesten Maxiröcke für Frühjahr und Sommer 2015 direkt von den Laufstegen sowie unsere Stylingvorschläge, mit denen Sie den Trend gleich mitmachen können.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel