Fashion Week mal anders: S.T. Dupont meets Lagerfeld & Hepburn

am 05.07.2013 um 12:34 Uhr

Auch so kann die Fashion Week Berlin aussehen: Während die Models im Zelt am Brandenburger Tor die neuesten Kollektionen der Designer zeigen, gibt es in der ganzen Stadt diverse andere Events, die die Besucher ebenfalls mit dem Thema Fashion und Lifestyle unterhalten. Zu einem dieser Events gehörte auch die exklusive Präsentation der S.T.-Dupont-Kollektion im Hotel Adlon: Was Karl Lagerfeld und Audrey Hepburn damit zu tun haben, erfahren Sie hier.

Seit 140 Jahren erfreut die französische Luxusmarke S.T. Dupont seine Kunden mit hochwertigen Accessoires, die den Alltag, vor allem den auf langen Reisen, praktischer und schöner machen. Reisegepäck, Feuerzeuge und Schreibgeräte wurden von Beginn an vor allem auch an prominente Kunden gebracht: Coco Chanel, Rockefeller und Königshäuser rund um den Globus – um nur eine Auswahl zu nennen.

Audrey Hepurn sieht rosa

Anfang der 50er Jahre entwarf S.T. Dupont seine erste Damenhandtasche, die Riviera, in einer limitierten Auflage. Audrey Hepburn verliebte sich nur wenig später in diese klassische Tasche, die vor allem mit ihrem damaligen Geheimfach punkten konnte. Die Riviera, die fortan zu Audrey Hepburns Lieblingsstücken gehörte, bot der viel reisenden Schauspielerin nicht nur genügend Stauraum für alles, was frau unterwegs so braucht, sondern in einem ausziehbaren Schubfach am Unterboden auch Platz für Make-up-Utensilien.

„I believe in pink!“ – Und was die Stil-Ikone sagt, ist schließlich Gesetz. Die neueste Auflage der Riviera ist eine spezielle Sommerkollektion und begeistert alle Damen, die wie Audrey rosa lieben: Sie besteht nämlich aus genarbtem, rosafarbenem Kalbsleder, das mit weißen Streifen durchzogen ist. Ein perfekter Begleiter für lange Sommertage. Für das glamouröse und stilvolle Finish gibt es auch noch die passenden Accessoires: Stift und Feuerzeug warten nämlich ebenfalls durch die Farbkombination rosa/weiß auf. Einfach nur zum Verlieben.

Karl Lagerfeld: Außergewöhnlich schwarz und weiß

Er regiert die Modewelt und gehört zu den kreativsten und außergewöhnlichsten Köpfen, wenn es um Fashion, Photographie oder Design geht. Es mag kaum jemanden geben, der Karl Lagerfeld nicht kennt. Seine Erscheinung ist so prägnant, dass sein Konterfei auch den neuesten S.T.-Dupont-Coup ziert: Eine außergewöhnliche Linie an modern gestalteten Stiften und Feuerzeugen. Im Zeitalter der Digitalisierung darf da natürlich auch der USB-Stick nicht fehlen, der durch sein geradliniges und raffiniertes Design besticht.

Karl Lagerfeld selbst liebt es, einzigartige und handgefertigte Dinge zu sammeln und schloss sich bereits vor zwei Jahren schon einmal mit S.T. Dupont zusammen. Genauso klassisch wie der Designer selbst, ist alles in Schwarz/Weiß gehalten. Oder haben Sie Karl Lagerfeld schon einmal in einem bunten Anzug gesehen?

Kommentare