MBFWB: Die Make-up-Trends direkt vom Laufsteg!

am 06.07.2013 um 14:07 Uhr

Ganze vier Tage waren in der deutschen Hauptstadt alle Zeichen auf Mode, Mode und nochmals Mode gestellt. Die Mercedes-Benz Fashion Week lockte etliche Vertreter der Branche nach Berlin und versetzte zahlreiche Mode-Liebhaber in Entzücken. Täglich wurden mehrere Schauen im Zelt am Brandenburger Tor gezeigt und neue Trends schwebten in Unmengen über die Laufstege. Doch nicht nur die Mode stand im Fokus, auch Haar-Styles und Make-up waren wie immer ein großes Thema und wurden gemeinsam mit Maybelline und L’Oréal Professionnel von den Besten der Besten umgesetzt. Wir haben für Sie die aufregenden Make-up-Trends unter die Lupe genommen.

Von klassisch bis futuristisch war hier für jeden etwas dabei, selbst wenn man für den einen oder anderen Look etwas Mut braucht. Doch auch Beauty-Trends kennen bekanntlich keine Grenzen.

Best of Classics

Altbewährte Klassiker sind stets willkommen, ganz gleich ob Film, Fernsehen oder Mode – Klassiker sieht jeder gern. Auf der sicheren Make-up-Seite befanden sich daher Designer Guido Maria Kretschmer und Lena Hoschek, die sich für einen dramatisch geschwungenen Eyeliner im Retro-Stil entschieden. So gab es den gewohnten 50’s Flair bei Lena Hoschek und glamouröse 20er Jahre bei Guido Maria Kretschmer. Letzterer setzte übrigens bei seinen Models mit False Lashes auf einen dramatischen Augenaufschlag, aber davon kann man ja bekanntlich nie genug haben. Abgerundet wurden die jeweiligen Looks mit pudrigen Rosa- und kräftigen Rottönen auf den Lippen. Ein Look, der jede Saison funktioniert und mit dem auch Sie nichts falsch machen können. Back to Basics!

Shine bright like a diamond

Gloss ist, wenn es nach den Designern von Issever Bahri und Augustin Teboul geht, noch immer ein großes Thema. Doch nicht immer sind sich die Modemacher einig, wo genau denn der glänzende Effekt platziert werden soll. Schimmernden Wangen aus den letzten Jahren wurden ersetzt, dieses Jahr erstrahlten die Models während der Show von Augustin Teoboul fast im kompletten Gesicht in einem glänzenden Look. Rund um die Augenpartie wurde es glossig cremig, wohingegen bei Issever Bahri lediglich die Lippen mit einer ordentlichen Portion pinkfarbenem Lipgloss zum Strahlen gebracht wurden. Einfach zum Küssen!

Back to the Future

Alles kommt bekanntlich irgendwann mal wieder und auch wenn sich viele bereits davor fürchteten, so feiern auch die 90er Jahre aktuell ihr großes Comeback. Bauchfreie Tops, blauer Lidschatten und dunkel geschminkte Lippen waren nicht nur bei der The Shit Show von Bonnie Strange zu sehen. Denn irgendwo zwischen Grunge und Gothic hat es auch der schwarze Lippenstift wieder in die Trend-Hitliste geschafft. Die Designerin Rebekka Ruétz setzte zudem auf extravagante Gesichtstattoos zum Aufkleben – ein Look, der auf dem Catwalk zwar für Blitzlichtgewitter sorgt, aber garantiert nichts für den Alltag ist.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel