Michalsky Compilation: Damit wird Ihr Zuhause zum Laufsteg

am 18.01.2013 um 22:33 Uhr

Die Michalsky StyleNite gehört jedes Jahr zu den absoluten Highlights im Fashion-Week-Rummel. Zwar nicht offiziell im Mercedes Benz Fashion Week-Zelt und doch ein Event, das niemand missen möchte. Zuhauf tummeln sich dort Stars und Gäste, denn Michael Michalsky zeigt nicht nur seine neueste Kollektion, sondern macht aus der StyleNite stets ein Event rund um Mode, Film, Musik und Kunst.

Jedes Jahr treten Künstler bei ihm auf, heute Abend dürfen sich die Anwesenden über Icona Pop und Schmidt freuen. Passend dazu erscheint heute die erste Runway-Compilation, die Michalsky persönlich zusammengestellt hat: „Broken Promises“ heißt die CD und liefert 12 Dance-Hits für den Laufsteg.

Freitag Abend steigt wieder die begehrte Michalsky StyleNite, bei dem sich Modebegeisterte, Stars und Presse treffen werden, um gemeinsam den Abschluss der Fashion Week zu feiern. Offiziell zeigt Dawid Tomaszewski als Letzter im Zelt, inoffiziell ist die StyleNite ein absolutes Muss für jeden Socialite. Passend zu seiner Show erscheint auch heute Michalskys erste Runway-Compilation mit dem gleichen Namen: „Broken Promises“.

Erste Runway-Compilation „Broken Promises“

Dort hat Michael Michalsky selbst 12 Dance-Hits zusammengestellt, die den Gästen bei der Party heute Abend im Berliner Tempodrom so richtig einheizen werden. Unter anderem vertreten sind Icona Pop, die man heute Abend live bewundern kann, aber auch Theophilus London, Ben Ivory und Blitzkids mvt. desired.de sprach mit den letzteren beiden über den Sampler „Broken Promises“, über den Michalsky selbst sagte: „Die Compilation beinhaltet vorrangig elektronische Dance-Tracks, die ich gerne höre und die mich inspirieren. Für mich sind das die Must-Have-Songs der Saison.“

Blitzkids mvt. “Cold”

Blitzkids mvt., einer von zwölf Kandidaten beim deutschen Vorentscheid vom Eurovision Song Contest, sind mit einem Remix ihres Songs „Cold“ ebenfalls auf der Compilation zu finden und freuen sich über diese Ehre: „Das ist super. Weil es so gut passt. Für uns ist das immer eine willkommene Plattform. Da freut man sich sehr“, verriet uns Produzent Perone im exklusiven Interview. Sängerin Nomi erzählte: „Mir persönlich ist die Verknüpfung von Mode und Musik sehr wichtig. Das passt nicht bei jedem Künstler, es kommt schon auf die Person an, die dahintersteckt, sonst wirkt‘s verkleidet. Ich interessiere mich sehr dafür, habe auch in der Richtung gearbeitet und finde es auch schön, wenn man auf der Bühne was zu sehen bekommt. Das geht bei mir Hand in Hand.“

Ben Ivory “Better Love”

Ben Ivory, der auch beim ESC-Vorentscheid am 14. Februar auf der Bühne stehen wird, wurde von der „Financial Times“ bereits als „Best Music Fashion Act“ bezeichnet. Auch bei ihm passt beides gut zusammen: „Für  mich individuell ist die optische Komponente sehr, sehr wichtig. Und ich denke, dass ist eine weitere Ebene, die ich addieren kann. So wird das Ganze dreidimensionaler. Eine weitere Ausdrucksform.“

Auf der Michalsky Compilation ist er mit dem Song „Better Love“ vertreten. Er sagt uns: „Es ist eine totale Ehre, auf dem Sampler drauf zu sein. Michalsky ist einer der größten Designer, die wir hier haben, auch im internationalen Vergleich gesehen. Ich bin der Modeszene ja nicht fremd und habe in der Vergangenheit auch schon eng mit Kilian Kerner zusammengearbeitet. Vor sieben Jahren haben wir gemeinsam angefangen, da habe ich noch für ihn fotografiert. Deswegen habe ich auch den passenden Background und bin der Fashion-Szene ja auch nicht fremd. Das mit Michalsky ist natürlich noch einmal eine große Ehre und Bestätigung, dass das Konzept aufgeht. Die Kombination aus Mode und Musik ist ja schon meine Kernthematik.“

Ab 18. Januar erhältlich

Ab heute ist die Michalsky Compilation „Broken Promises“ im Laden erhältlich, Ben Ivorys Debütalbum „Neon Cathedral“ erscheint am 22. März 2013.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel