Fashion’s First Lady: Der Look von Michelle Obama

am 20.06.2013 um 16:50 Uhr

Knapp einen Tag waren die Obamas in Berlin und setzten mit ihrem Besuch in der deutschen Hauptstadt nicht nur ganze Straßen lahm, sondern sorgten auch für jede Menge Hingucker. So legte der Präsident der Vereinigten Staaten während seiner Rede sein Jackett ab, während Michelle bereits am Morgen im Ritz Carlton die Pool-Landschaft in Beschlag nahm. Dass die First Lady und ihre bezaubernden Töchter jedoch nicht nur einen Badeanzug im Gepäck hatten, zeigen wir Ihnen in unserer Bildergalerie.

Sie hat den Glamour wieder ins Weiße Haus gebracht, heißt es weltweit. Stilvolle Roben und die richtige Frisur machen Michelle Obama jedes Mal erneut zu einem Blickfang an der Seite ihres mächtigen Mannes.

Arrival

Bereits bei ihrer Ankunft am Berliner Flughafen Tegel überzeugte Michelle in einer legeren Freizeit-Kombi mit Stil. Ganz in Schwarz stieg sie gemeinsam mit ihrer Familie aus der Air Force One und punktete mit einer Kombination aus ausgestellter Stoffhose und einem raffiniert geschnittenen Cardigan. Ein Look, der sich für einen Langstreckenflug durchaus eignet und von Mrs. O mit ein paar hohen Schuhen und einem Nietengürtel von Azzedine Alaïa im Nu aufgewertet wurde. Was jedoch nicht heißt, dass die Präsidentengattin sich mit Sicherheit vor der Ankunft noch einmal umgezogen hat.

Sightseeing

Es gibt bekanntlich eine ganze Menge in Berlin zu sehen, doch viel Zeit blieb den Obamas nicht, um alles in der aufregenden Stadt zu erkunden. Bereits gegen 9.30 Uhr besichtigte die dunkle Schöne mit ihren Töchtern das Holocaust-Denkmal in der Nähe des Brandenburger Tores und machte sich anschließend auf zu weiteren Stationen wie dem Checkpoint Charlie und der Gedenkstätte an der Bernauer Straße. Trotz heißer Temperaturen setzte die First Lady auf eine klassische, schwarze Stoffhose mit schmalem Bein und kombinierte dazu ein luftiges Two-Tone-Top aus edler Seide. Abgerundet mit einer langen Kette setzte nicht nur Michelle auf schwarze Ballerinas, auch ihre Töchter Malia und Sasha konnten nicht ohne das flache Schuhwerk. Mit harmonischen Looks in warmen Sommerfarben haben die beiden Mädchen von ihrer Mutter bereits scheinbar eine ganze Menge gelernt. Wow!

Dinner-Time

Ganze vier Gänge erwarteten den Präsidenten und seine Frau beim gemeinsamen Dinner mit Kanzlerin Angela Merkel und Ehemann Joachim Sauer. Neben weißem Spargel mit Zitronenschaum und Königsberger Klopsen gab es unter anderem Bienenstich mit Aprikosensorbet. Ein süßer Nachtisch, der nicht besser zum verspielten Kleid von Michelle Obama hätte passen können. In einem abermals schwarz-weißen Ensemble beendete sie ihren Aufenthalt in Berlin und erschien in der verzaubernden Kulisse des Schlosses Charlottenburg in einem ebenso bezaubernden Dress von Modedesignerin Carolina Herrera und zog mit den klassischen Schleifen an beiden Trägern abermals die Blicke auf ihre beneidenswerten Oberarme. Ein tadelloser Mode-Marathon, der garantiert auch den Berlinern im Gedächtnis bleiben wird.

Kommentare