Miranda Kerr steigt bei Victoria’s Secret aus

am 17.04.2013 um 11:16 Uhr

Nach Gerüchten, dass der Vertrag von Topmodel Miranda Kerr (29) beim Dessous-Label Victoria’s Secret nicht verlängert werde, herrscht nun Klarheit. Denn jetzt hat sich die Ehefrau von Hollywoodstar Orlando Bloom (36) selbst dazu geäußert. Demnach ist es ihre ganz eigene Entscheidung, ihren Job bei der Luxus-Marke an den Nagel zu hängen.

“Es geht darum, dass ich schon seit meinem 13. Lebensjahr modele und mich nun in einer neuen Lebensphase befinde”, sagte die Mutter eines zweijährigen Sohnes gegenüber “Fairfax Media”. “Ich habe das Gefühl schon seitdem mein Sohn geboren wurde. Nachdem ich Mutter geworden bin, habe ich festgestellt, dass ich meine Zeit besser einteilen muss.” Deshalb wolle sie sich derzeit nicht an einen weiteren Vertrag binden.

Von Berichten überrascht

Von US-Berichten, dass sich das Label wegen ihres schwierigen Rufs von ihr trenne, sei sie überrascht gewesen. “Ich bin sicher, dass niemand, der mit mir gearbeitet hat, dieser Ansicht ist.” Über ihre berufliche Zukunft verriet sie, dass sie noch in diesem Jahr ihr zweites Buch veröffentlichen wolle, das an den Erfolg ihres ersten Werkes “Treasure Yourself” anschließen soll. Auch wolle sie sich mehr um die Vermarktung ihrer Hautpflege-Marke kümmern. Dazu kämen Werbekampagnen wie für eine Fluggesellschaft oder einen Sportartikelhersteller.

Vergangene Woche hatte “US Weekly” unter Berufung auf einen Branchen-Insider vermeldet, dass das Label den millionenschweren Vertrag mit der Australierin nicht verlängern wolle, weil sie einen problematischen Ruf habe und kein echtes Zugpferd sei. In einem offiziellen Statement wiegelte Ed Razek, der Marketing-Chef von Victoria’s Secret, aber sogleich ab: “Miranda Kerr ist eines der besten Models in dem Geschäft – und eines der populärsten. Außerdem ist sie absolut professionell.” Er fügte hinzu, dass alle Gerüchte über ihren Vertrag “schlichtweg unwahr” seien.

Kommentare