Mit der besten Freundin betrogen: Anzeichen, No-Gos und Tipps

am 11.04.2013 um 14:34 Uhr

Mit der besten Freundin betrogen, wie gerade erst bei Sylvie van der Vaart – ein No-Go oder gilt hier das Prinzip „Wo die Liebe hinfällt“? Was sind erste Anzeichen, wie sollte man sich verhalten und vor allem, worauf sollte man achten, wenn man selbst „die Andere“ ist?

Es sind Schlagzeilen wie diese, die derzeit das Privatleben von „Let’s Dance“-Moderatorin Sylvie van der Vaart in den Mittelpunkt der Öffentlichkeit rücken: „Sylvie van der Vaart: “Trennung von Rafael ist endgültig”“ oder „Ihr Ex liebt die beste Freundin! Wie verkraftet DAS Sylvie van der Vaart?“ Die 34-jährige Blondine wurde „belogen und betrogen“, ihre beste Freundin Sabia Boulahrouz stand ihr noch während der Trennung von ihrem Fußballergatten bei, jetzt ist sie seine neue Freundin.

Der Prozess verlief schleichend, gegenüber der Bild gestand Rafael: „Wir kennen uns seit Jahren, waren immer gute Freunde. In den vergangenen Wochen haben sich bei uns beiden überraschend große Gefühle entwickelt“. Sabia fügte später hinzu: „Ich denke nicht, dass Sylvie sauer ist. Wir sind ja erst lange nach der Trennung zusammengekommen.“ Ob das wirklich so ist? Sylvie äußerte sich nicht zu den Schlagzeilen, wünschte „allen nur das Beste“.

Wo liegen Gefahren? Die ersten Anzeichen

Die beste Freundin verbringt viel Zeit mit der ganzen Familie, schließlich gehört sie meist selbst dazu. So ist es nicht undenkbar, dass sich auch der Partner mit ihr gut versteht. Ganz im Gegenteil: Für die Festigung Ihrer Beziehung ist es sogar äußerst notwendig, dass sich zwei der wichtigsten Menschen in Ihrem Leben gut miteinander verstehen. Kritisch wird es, wenn sich die beiden ohne Sie treffen und es verheimlichen.

Auch Anzeichen wie ein ständiger Blick aufs Handy, frisch geduscht von der Arbeit kommen oder sich selbst widersprechende Stories vom langen „Männerabend“ zuvor können erste Warnschilder für eine mögliche Affäre sein, die Sie skeptisch machen könnten. Allerdings sollte man seinem Partner und auch der besten Freundin in erster Linie vertrauen. Zu viel Eifersucht treibt ihn wahrscheinlich eher von Ihnen weg, als dass es ihm ein schlechtes Gewissen einredet. Aber wenn die Anzeichen zu groß werden, verschließen Sie davor nicht die Augen. Davon wird die Affäre nicht beendet.

Absolute No-Gos

Natürlich kann es aber auch genau andersherum sein. Vielleicht sind Sie ja diejenige, die nach langen Abenden allein zu Hause und sexueller Frustration plötzlich bemerkt, dass Ihr Nachbar unheimlich attraktiv und geheimnisvoll ist. Eine kurze Affäre, nichts Ernstes, mit Ihrem Partner wollen Sie trotzdem noch zusammen bleiben. Dann vermeiden Sie Knutschflecke, nehmen Sie Ihr Handy nicht überall hin mit und lassen Sie sich gute Ausreden einfallen, die genau durchdacht sind. Plötzlich neue Gelüste und Stellungen im Bett können ihn genauso aufmerksam werden lassen wie zu viel Anhänglichkeit und nette Gesten.

Der besten Freundin gegenüber gelten ähnliche Regeln: Verstricken Sie sich nicht in Ihre eigenen Ausreden, treffen Sie sich weiterhin regelmäßig mit ihr und lästern Sie auch mit ihr über all die Themen, die Sie schon vorher zum Lachen gebracht haben. Alles andere würde sie nur skeptisch machen.

Die Wahrheit sagen? Nun, für einige Menschen ist es einfacher, nicht zu viele Details zu wissen, andere quälen sich ohne Infos mit Fragen und Tagträumen. Eine richtige Verfahrensweise kann man an dieser Stelle schlecht empfehlen. Sie kennen Ihren Partner am besten!

„Wo die Liebe hinfällt“?

Im Fall Sylvie van der Vaart sollen Sabia, die beste Freundin, und Rafael, der Ex-Mann, erst nach der Trennung des einstigen Power-Couples zusammengekommen sein. Doch das macht die Angelegenheit für Sylvie sicherlich nicht leichter. Die beste Freundin als neue Frau an der Seite des Ex ist – im Bro-Code für BFFs – ein absolutes No-Go. Jede neue Frau bringt ein ungutes Gefühl auf, aber die beste Freundin als „die Neue“ ist ein hochgradiger Vertrauensbruch, gleich im doppelten Maße, und eine Bewährungsprobe für die Freundschaft, schließlich wird das Lästern und Austauschen über die Neue an seiner Seite oder den neuen Mann in ihrem Leben zu einem klaren Problem.

Aber die Liebe ist ein seltsames Spiel, so kann man sich nicht immer aussuchen, wer einem gefällt. Wenn es tatsächlich passiert sein sollte und Sie haben sich in den Ex Ihrer besten Freundin verliebt, dann seien Sie am besten ehrlich und sprechen Sie es an, bevor etwas passiert. Kommunikation ist in einer Beziehung genauso wie in einer guten Freundschaft das A und O. Über die neue Liaison von Fremden oder auch, wie in diesem Falle, über die Medien in aller Öffentlichkeit zu erfahren, ist nicht nur schwer für das geschundene Herz, sondern auch eine unangenehme Bloßstellung.

Höchstwahrscheinlich wird Ihnen Ihre beste Freundin auch nicht ihren Segen geben, wenn Sie rechtzeitig, offen und ehrlich mit ihr darüber gesprochen haben, aber zumindest weiß sie so, dass sie Ihnen wichtig ist und Ihre Freundschaft steht nicht komplett auf dem Abstellgleis.

Shitstorm gegen Rafael

Rafael van der Vaarts Fans zumindest sind sich einig darüber, wie sie seine neue Liebschaft einstufen. Über Facebook wurde der HSV-Spieler mit Beleidigungen und bösen Posts überhäuft, in den Medien ist von einem regelrechten Shitstorm die Rede.  Eine unbekannte Frau hätte sicher keinen so ausufernden Eklat hervorgerufen, eine vorherige Absprache mit Sylvie wahrscheinlich von Anfang an die Wogen etwas geglättet.

Auch in Ihrem Familien- und Freundeskreis wird es sicherlich nicht einfach werden, die Beziehung zum Ex Ihrer besten Freundin offen zu machen. Aber provozieren Sie keine Streitereien, das würde die Fronten noch mehr verhärten. Versuchen Sie möglichst gelassen alles zu ertragen und erklären Sie es Ihren gemeinsamen Freunden ruhig und geduldig.

Ihr Privatleben will Sylvie zumindest ab sofort, auch zum Wohle ihres sechsjährigen Sohnes Damian, aus der Öffentlichkeit heraushalten. Und ob sie wirklich so nachsichtig sein wird, wie Sabia es vermutet, bleibt abzuwarten.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel