Modetrends 2016

Vorbild Mann: Diese Männertrends sollten Sie 2016 testen

am 29.02.2016 um 16:40 Uhr

Modetrends sind so eine Sache für sich, man hasst sie oder man liebt sie, komplett entkommen kann man ihnen aber dennoch nicht – entweder, weil ihnen einfach zu viel Anhänger nacheifern oder weil man sich früher oder später selbst erwischt, irgendwie Sympathie für einen Modetrend zu entwickeln. Nicht wahr? Was würden Sie nun aber davon halten, wenn wir Ihnen nicht nur einen neuen Modetrend vorstellen, sondern Ihnen vorschlagen, sich einmal an den Herrentrends zu probieren? Welche Trends wir genau meinen, erfahren Sie hier und in unserer Fotoshow .

Ladies, lassen Sie uns doch einmal nicht zu hart mit dem stärkeren Geschlecht ins Gericht gehen, denn es gibt tatsächlich ein paar Dinge, die wir uns von den Herren der Schöpfung abschauen können. Welche? Mode, zum Beispiel.

No. 1: Bomberjacken

Ja, bei einigen modeaffinen Damen ist dieser Trend bereits angekommen, meist jedoch am eher sportlichen Style, den man höchstens in der Freizeit zur Schau trägt. Damit sollte nun Schluss sein. Wieso sollte etwas, was Versace, Louis Vuitton und Salvatore Ferragamo gern an Männern sehen, nicht auch an Frauen traumhaft aussehen? Probieren Sie beispielsweise leicht glänzende Bomberjacken für einen zeitgemäßeren  Style oder ganz schlichte Bomberjacken zum eleganten Business-Charme.

No. 2: 50er-Jahre-Shirts

Was einst noch als schlimmer Look, der allerhöchstens an Opis niedlich aussah (wir betonen: niedlich, nicht gut), durchging, wurde nun von unter anderem Louis Vuitton, Raf Simons und Lanvin zum absoluten Trend erkoren: Gemusterte, teils kitschige Herren-Shirts aus Satin oder Naturfasern, mit Polo-Kragen und Print. Geht nicht? Weit gefehlt. Sie sollten sich an diesem Trend ausprobieren und zwar am besten in Oversized-Optik. Kombinieren Sie ein 50er-Jahre-Shirt mit Karomuster zu einer High-Waist-Hose und einer Wayfarer-Sonnenbrille und fertig ist der Retro-Style oder kombinieren Sie ein Shirt in schimmernder Optik im Kontrast zum eleganten Bleistiftrock.

No. 3: Kurze kurze Hosen

Was bei den Herren sehr mutig oder gar metrosexuell wirken kann, ist bei den Damen schlichtweg cool. Tragen Sie im Sommer anstatt sportlicher Cargo-Shorts oder knapper Hotpants doch einmal kurze Herrenshorts. Und wir meinen die wirklich kurzen Chinos und Jeans-Shorts, die an Ihnen in Kombination zu einer schlichten Bluse oder einem Off-Shoulder-Top hinreißend aussehen werden. Ein Stilbruch, der seinesgleichen sucht.

No. 4: Weiße Hosen

Galten weiße Hosen bei Frauen noch bis vor Kurzem als absolutes No-Go und als eine 90er-Jahre-Sünde, die bitte nie mehr aus den Katakomben auftauchen sollten, sind sie heute die Trend-Pants der Stunde und zwar für die Herren. Zumindest laut Tommy Hilfiger, Dior Homme, Polo Ralph Lauren und Calvin Klein Collection. Uns haben die weißen Pants für Männer derart überzeugt, dass wir sie selbst auch ausprobieren wollen und zwar in Kombination zu Strickpullovern und braunen Accessoires.

No. 5: Tiermotive

Was vor noch gar nicht so langer Zeit Fashion-Statements wie „Homiès“ waren, sind heute Tiermotive, wie beispielsweise Teddybären- oder Äffchen-Silhouetten. Wir wünschen uns, dass dieser Herrentrend zu uns Damen überschwappt, denn irgendwie sehen diese Trend-Sweater zum Midirock oder der Lederpants wirklich super aus.

Welche Trends Sie sich 2016 von der Herrenmode abschauen können , erfahren Sie in unserer Fotoshow.

Kommentare