Taschenwelt

Technik-Trend: Die schönsten Laptop-Cases, iPad-Hüllen und Co.

am 16.12.2013 um 17:44 Uhr

Fashion Week, Office-Präsentation oder ein gemütlicher Nachmittag mit dem Laptop im Café – Notebook, Tablets und Co. zeigen sich fortan auch von ihrer modischen Seite und werden damit zu wahren Statement-Pieces. Entdecken Sie die schönsten schützenden Cases, Business-Bags und Co. – nicht nur zum Schmücken Ihrer Schreibtische. Wir helfen Ihnen bei der Entscheidungsfrage.

Besitzen auch sie eine einfache schwarze Neoprenhülle für Ihren Laptop? Das muss nicht sein, denn die neuen Must-haves für Ihren privaten oder beruflichen Helfer kommen jetzt in edlen und ausgefallenen Designs daher.

Die Jobfrage

Anwaltsgehilfin, Grafik-Designerin oder erfolgreiche Unternehmerin? Nicht jede Hülle oder Tasche eignet sich für die Masse. Seriös, kreativ oder straight Business – ähnlich der Vielfalt an Berufsgruppen, gibt es auch unzählige Cases und Taschen, die ihre ganz eigene Sprache sprechen. Lassen sie dabei in erster Linie den praktischen Aspekt nicht außer Acht. Einfaches Briefcase-Design oder robuste Hülle aus Plastik? Schützender Lederumschlag, schwerer Metallzipper oder Druckknöpfe? Bedenken Sie, nicht jedes schöne Case eignet sich auch für Ihren Gebrauch. Sie gehen nach der Arbeit oftmals noch einkaufen? Dann setzen Sie zum Beispiel auf den „Madness Shopper“ von Schumacher und verstauen Sie im coolen Metallic-Design mehr als nur Ihren Laptop. Sollten Sie auf der Suche sein nach einem robusten Zipper, dann eignen sich sowohl die Cases von Christian Louboutin, für circa 645 Euro als auch einige Designs von Michael Kors, für circa 160 Euro. Hochwertiges Leder und zurückhaltendes Design finden Sie hingegen bei den Kreationen von Chloé, für circa 95 Euro.

Die Designfrage

Monogrammprint, Art-Work oder doch ein witziger Foto-Druck? Wie in vielen Lebenslagen, haben Sie auch hier wie immer die Qual der Wahl. Erleichtern Sie sich die Entscheidung und fragen Sie sich, welche Message Sie mit Ihrem Case oder Ihrer Tasche senden wollen. Wie würden Sie es finden, wenn Ihr Gegenüber plötzlich eine Hülle versehen mit einem Print von der letzten Familienfeier mit Opa Klaus als Weihnachtsmann aus der Tasche zieht? Nicht Ihr Fall? Dann wissen Sie immerhin schon mal, was Ihnen nicht gefällt. Besonders clever: Bei einigen Taschen ist oftmals gar keine zusätzliche Hülle für Notebook und Co. nötig. Innen liegende Fächer mit integrierter Polsterung ersparen die zusätzliche Anschaffung einer Hülle, sind jedoch nicht in zahlreichen Designs erhältlich. Absolut im Trend sind Sie mit holografischen Styles wie das ausgefallene Case von Marc by Marc Jacobs, für circa 135 Euro oder einem poppigen Pink, ebenfalls aus dem Hause Jacobs, für circa 60 Euro. Modisches Orange und weiches Leder finden Qualitäts-Liebhaberinnen bei Deux Filles en Fil, für circa 170 Euro, und dürfen sich von der Bag im Clutch-Design auch zum After-Work Cocktail begleiten lassen.

Die Preisfrage

Ebenso wie Handtaschen und Schmuck, gehören auch Cases mittlerweile in die Welt der Accessoires. Treffen Sie daher Ihre Entscheidung genauso bedacht wie beim privaten Shoppen. Sind Sie eher ein Trend-Victim oder investieren Sie lieber in zeitlose Klassiker? Wühltisch-Maus oder Edel-Shopping: Design-Kreationen von Kenzo mit modischem Tiger-Print auf einem Case aus Plastik sind bereits ab 45 Euro erhältlich. Für das iPad Mini gibt es ebenfalls Leder-Hüllen, zum Beispiel von Diane von Furstenberg, veredelt mit Nieten, für circa 115 Euro. Im höheren Preissegment befindet sich die Echtleder Notebook-Tasche von „La Comédie Humaine“, die mit 690 Euro zu Buche schlägt, die Sie jedoch auch gerne ohne Laptop ausführen dürfen. Dasselbe gilt für die Tote-Bag von Maison Martin Margiela für circa 990 Euro, in der sich dank großer Reißverschlusstaschen ein Notebook separat verstauen lässt.

Sie brauchen noch weitere Hilfe bei der Suche nach dem richtigen Case? Dann werden Sie in unserer Bildergalerie mit den schönsten Laptop-Cases, iPad-Hüllen und Co. garantiert fündig.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel