Gesundheit

Süße Träume: Die Montmorency-Kirsche verbessert Dauer und Qualität des Schlafes

Kennen Sie das? Sie gehen nach einem stressigen Arbeitstag geschafft ins Bett und kriegen die Augen dennoch nicht zu. Dann wird sich im Bett gewälzt, ständig die Schlafposition gewechselt, das Kissen umgedreht und doch findet man einfach keine Ruhe, sondern ist genervt von der eigenen Schlaflosigkeit. Und wenn man dann schließlich doch einschläft, wacht man früher auf, als eigentlich nötig. Wem solche Schlafprobleme bekannt vorkommen, der hat auch sicher schon einige Methoden ausprobiert, um besser ein- und durchschlafen zu können. Doch haben Sie schon mal etwas von der Montmorency-Kirsche gehört? Wenn nicht, wird es Zeit: Forscher haben nämlich herausgefunden, dass sich die Früchte positiv auf die Nachtruhe auswirken. Warum das so ist, erfahren Sie hier und in unserer Fotoshow.

Kirschen essen gegen Schlafstörungen? Laut Wissenschaftlern fördert vor allem die Montmorency-Kirsche die Dauer und Qualität des Schlafes. Denn diese Sorte hat einige gesunde Eigenschaften vorzuweisen.

Superfood Montmorency-Kirsche

Die Sauerkirschen-Sorte wird vor allem im Bundesstaat Michigan in den USA angebaut. Dort ist das Klima besonders mild, sodass die Kirschen hier gut reifen und eine hohe Nährstoffdichte aufbauen können. Als „Superfood“ mit vielen positiven Auswirkungen auf die Gesundheit werden die Montmorency-Kirschen hier schon sehr geschätzt. Dazu trägt vor allem der im Gegensatz zu anderen Kirschsorten überdurchschnittlich hohe Gehalt an Antioxidantien und Melatonin bei. Während Antioxidantien dazu dienen, unsere Zellen vor freien Radikalen zu schützen und damit unser Immunsystem sowie einen Anti-Aging-Effekt unterstützen, ist Melatonin das Hilfsmittel im Kampf gegen Schlafprobleme.

Das Schlafhormon Melatonin beeinflusst maßgeblich den Schlaf- und Wachrhythmus des Körpers. Mit zunehmendem Alter wird Melatonin immer weniger vom Körper selbst gebildet, weshalb Schlafstörungen im Laufe der Zeit auch zum häufig auftretenden Problem werden. Die Montmorency-Kirsche enthält eine von Natur aus hohe Melatonin-Konzentration, weshalb durch den regelmäßigen Verzehr der süßen Frucht der Einschlaf-Prozess positiv beeinflusst und ein qualitativ hochwertiger, tiefer Schlaf gefördert wird. Statt Medikamenten und anderer Chemiekeulen können also auch Montmorency-Kirschen eine gesunde, natürliche Alternative für einen besseren Schlaf sein.

Verzehrmöglichkeiten

Die Montmorency-Kirsche kann natürlich roh als fruchtiger Leckerbissen verspeist werden. Da sie bisher allerdings in Europa wenig verbreitet und selten frisch erhältlich ist, können Sie zum Beispiel auch auf getrocknete Kirschen zurückgreifen. Außerdem gibt es Fruchtsäfte, die die Montmorency-Kirsche in hochkonzentrierter Form enthalten. Als Nahrungsergänzungsmittel bei Schlafproblemen bieten sich auch Kapseln aus der Kirschsorte an, die entweder in Wasser aufgelöst oder einfach so eingenommen werden können. Wichtig ist, dass die Sauerkirschen während der Weiterverarbeitung schonend behandelt wurden, damit die gesunden Wirkstoffe auch noch alle beim Verzehr vorhanden sind und ihre volle Wirkung entfalten können.

Entdecken Sie in unserer Fotoshow Produkte, die die schlaffördernde Montmorency-Kirsche enthalten.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel