Multi-Color-Eyes: Ein bunter Augenblick

am 08.05.2013 um 16:54 Uhr

Türkisfarbenes Meer, grüne Wiesen, ein hellblauer Himmel, von dem die goldgelbe Sonne strahlt und für jede Menge Heiterkeit sorgt. Farben des Sommers, die sich nicht nur in Ihrem Kleiderschrank finden sollten, sondern auch auf Ihren Lidern. Trauen Sie sich und sorgen Sie mit farbigen Augen für einen bunten Augenblick.

Absolvieren Sie auch tagtäglich ein und dieselbe Schminkroutine, ohne jegliche Abwechslung in Reihenfolge und Farbfavoriten? Dann wird es Zeit, für einen kleinen sommerlichen Farbkick. Sicher, das farbenfrohe Multi-Color-Make-up ist nichts für jeden Tag, aber ein Versuch ist es wert.

Baby Blue Eyes

… oder auch grün, lila, gelb, pink oder rot. Die Farbpalette ist schließlich riesig und letztendlich zählt, was Ihnen gefällt. Nahezu alle großen Kosmetik-Häuser haben inzwischen knallige Farben im Angebot, die Lust machen auf eine gekonnte Farbexplosion. In der Regel empfiehlt es sich, zwei Nuancen zu wählen, die gut miteinander harmonieren – zum Beispiel ein intensives Blau und ein Türkiston, aber auch Grün und Lila oder Lila und Gelb sehen wunderschön zusammen aus. Von der Verwendung eines einzelnen Farbtons würden wir jedoch abraten, denn das kann schnell sehr altbacken aussehen. Doch bevor Sie wie wild drauf los tuschen, haben wir für Sie ein paar hilfreiche Tipps zur richtigen Anwendung zusammengestellt.

Keine Angst vor Farbe

Kleiner Tipp vorneweg: Falls Ihnen die knalligen Farben zu intensiv erscheinen sollten, können Sie es auch erst einmal mit entsprechenden Pastell-Nuancen probieren und sich so langsam herantasten. Bevor Sie beginnen, sollten Sie Ihr Lid allerdings unbedingt sorgfältig abdecken. Hier gibt es spezielle Grundierungen für ein lang haltendes Augen-Make-up, die Sie am besten mit einem speziellen Lidschattenpinsel auftragen. Und schon dürfen Sie den Farbpinsel schwingen.

So wird’s gemacht

Beginnen Sie zuerst mit dem inneren Lid und der helleren Farbe, die Sie oben und unten in den Augenwinkel geben. Blenden Sie die Farbe bis zur Mitte des Augenlids sanft aus, aber achten Sie dabei darauf, dass der Farb-Akzent in den Augenwinkeln bleibt.

Nun wird es bunt: Mit einem neuen Pinsel tragen Sie die zweite Farbe von der Lidmitte bis zum äußeren Lid auf. Bleiben Sie dabei mit der Farbe nur auf dem Lid und ziehen Sie die Nuance nicht zu den Augenbrauen hoch. Der Bereich unter den Augenbrauen sollte entweder farbfrei bleiben oder nur ganz leicht mit der Ausblendung in Kontakt kommen.

Ist dieser Schritt vollbracht, müssen Sie die zwei Bereiche nur noch mit einem sauberen Pinsel verwischen, um einen fließenden Übergang zu erreichen und auch am unteren Lid noch eine zarte Farblinie schaffen. Jetzt fehlt nur noch ein kleiner Mascara-Regen und schon ist Ihr Multi-Color-Make-up perfekt.

Haben Sie bereits ein wenig Übung, können Sie die Farbverläufe statt von links nach rechts auch von oben nach unten schminken oder sich auch an drei Farbstufen heranwagen. Mehr als drei Farben sollten es allerdings nicht sein, schließlich wollen Sie nicht wie ein Papagei aussehen.

Bunte Augen und wie weiter?

Das hängt ganz von Ihrem Mut ab. Sie können gerne auch einen knalligen und farblich passenden Lippenstift wählen, aber ein zarter Nude- oder Rosé-Ton ist bei diesem farbenfrohen Look absolut ausreichend. Auch mit dem Rouge sollten Sie beim Multi-Color-Make-up vorsichtig sein. Wenn es ums Outfit geht, sollten sich die Farben entweder dort in irgendeiner Form wiederfinden oder Sie setzen mit bunten Augen einen knalligen Akzent zum angesagten Schwarz/Weiß-Trend.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel