Nachtwäsche und Pyjamas

Stylisch durch die Nacht: Pyjama, Negligé, Nachthemd und Co.

am 14.11.2014 um 15:27 Uhr

Gehören auch Sie zur gemütlichen Riege der Frauen, die nachts im Schlabberlook schlummert, es sich am Wochenende im XXL-Shirt auf der Couch bequem macht? Sind wir doch einmal ehrlich zu uns: Sexy ist das nicht wirklich. Zu viele Frauen sind der Ansicht, es gebe keine schöne Nachtwäsche, die neben dem Stil- auch den Gemütlichkeitsfaktor erfüllen kann und drücken daher beim nächtlichen Outfit oft ein Auge zu, wenn es um Geschmack und Ästhetik geht. Ganz nach dem Motto „Sieht ja eh keiner, wenn’s dunkel ist“, fällt die Nachtwäsche bei vielen von uns eher praktisch und unvorteilhaft als stilsicher aus. Dem sollte nun aber schnellstens Abhilfe geschaffen werden, denn nicht nur Ihr Bettnachbar freut sich über einen etwas ansprechenderen Anblick, wenn das Licht eingeschaltet wird, sondern Sie selbst fühlen sich in schöner Nachtwäsche auch deutlich attraktiver. Wir ernennen das Bett heute zum Laufsteg und zeigen Ihnen hier und in unserer Bildergalerie die schönste Nachtwäsche für den sportlichen, den legeren, den verführerischen und den klassischen Look bei Nacht.

Die eine klaut sich ein Hemd vom Mann, die andere trägt eine Boxershorts zum XXL-Shirt und ganz Ignorante greifen zum übergroßen Omi-Nachthemd. Warum tun wir uns diesen fürchterlichen Anblick eigentlich an, wenn es doch auch anders geht? Wir bewiesen Ihnen, dass man auch nachts Stil mit Gemütlichkeit verbinden kann und sorgen dafür, dass der Schlabberlook endlich ausgedient hat.

Klassisch und bequem: Das Nachthemd

Wenn Sie zu den Frauen zählen, denen es nachts vollkommen egal ist, ob sie super-sexy aussehen und die gern auf Spitze verzichten, dann werden auch wir Sie nicht von Ihrer Vorliebe für Bequemes abbringen können. Doch auch das klassische Modell „Nachthemd“ muss gar nicht stiefmütterlich daher kommen. Die schnellen Überwerfer aus vorzugsweise Baumwolle gibt es nämlich auch in ansehnlichen, femininen Schnitten, die die Beine frei halten und so immer noch einen Hauch Sex-Appeal ausstrahlen. Oder denken Sie etwa, dass Nachthemden von beispielsweise Donna Karan auch nur in irgendeiner Art und Weise unerotisch sein könnten? Noch schicker wird das klassische Nachthemd bei Palmers, hier wird nämlich elegante Seide mit dem komfortablen Schnitt gepaart.

Verführung erster Klasse: Das Negligé

Seide, Chiffon, Rüschen und Spitze – Achtung an alle Diven, hier kommt das Negligé. Das meist als Babydoll geschnittene Nachtkleidchen in A-Linien-Form ist das heißeste Modell unter der Nachtwäsche. Soll Ihr Abend nicht allein auf der Couch vorm Fernseher enden, sollten Sie sich definitiv für diese Nachtwäsche entscheiden. Sie ist zugegebenermaßen nicht etwas für jede Nacht, dann würde der verführerische Touch auch schnell an Reiz verlieren, und doch sollte ein Negligé in keinem Kleiderschrank fehlen. Nude oder Hellblau lassen die luxuriöse Nachtwäsche einen verspielten Charme ausstrahlen, während Schwarz die pure Verführung bedeutet. Der Agent Provocateur wird Ihnen bei der Wahl des passenden Negligés gern zur Seite stehen. Wem das Schlafen ohne Höschen, nur im knappen Negligé, dann doch zu wenig leger ist, der kann auch auf Couture-inspirierte Zweiteiler aus Satinseide und Spitze von beispielsweise Palmers zurückgreifen.

Amerikanische Coolness: Der Pyjama

Die sexy Seiden-Zweiteiler verdanken ihr Äußeres einem ganz traditionellen Nacht-Outfit: Dem Pyjama. Frauen, bei denen Eleganz in der Nacht nicht zu den wichtigsten Stilmerkmalen gehört, die Seide nur beim Ausgehen tragen und sich eigentlich ohnehin am liebsten im lässigen Boy-Chic präsentieren, sollten nicht etwa zu einer ausgewaschenen Boxershorts, sondern zum kuscheligen Pyjama greifen. Pyjamas haben aufgrund ihrer Form nicht nur einen coolen, amerikanischen Touch, sondern auch einen unsagbaren Tragekomfort. Irgendwie verbinden wir mit dem Wort „Pyjama“ auch wesentlich mehr Stil als mit dessen deutscher Übersetzung „Schlafanzug“. Für uns ist ein Pyjama mehr als nur ein langweiliger Komplett-Look aus Hose und Shirt, sondern ein cooler Zweiteiler aus Shorts oder Hose und Hemdchen. Kommt der nächtliche Look dann noch von Labels wie beispielsweise Calvin Klein, könnte die Nacht kam cooler (und trotzdem warm) sein.

Sportliche Kombinationen

Seide ist nicht Ihr Ding und ein Pyjama dann doch wieder zu viel Stoff für die Nacht? Sehen Sie es sportlich – im übertragenen Sinne, versteht sich. Auch dann, wenn Ihnen Negligé, Pyjama und Nachthemd nicht zusagen, ist es noch nicht an der Zeit, den Schlabberlook aus der Versenkung in Ihr Bett zu holen. Tragen Sie doch beispielsweise eine ganz schlichte Panty zum Tank-Top oder eine legere Shorts mit Spitzenbesatz in Kombination zum Sport-BH.

Sagen Sie dem Schlabberlook endgültig Lebewohl und versuchen Sie es doch einmal mit wirklich stilvoller Nachtwäsche , die auch bei Helligkeit am Frühstückstisch noch eine gute Figur macht. Wir zeigen Ihnen die schönsten Pyjamas, Negligés, Nachthemden und Co. in unserer Fotoshow.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel