Gute Nacht

Pyjamas und Nachtwäsche: Diese edlen Modelle sind sexy, stylisch und bequem

am 27.03.2015 um 16:21 Uhr

Kein Fashion-Trend geht an uns vorbei und wie aus dem Ei gepellt wird das Haus morgens verlassen. Doch kaum ist die Haustür abends zugefallen, sieht das schon anders aus und die nächtliche Garderobe fällt vor allem praktisch, aber wenig stylisch aus. Der altbewährte Klassiker, den man mal zu Weihnachten von der Omi geschenkt bekommen hat, macht ja schließlich auch einen guten Job, stimmt’s? Das muss sich unbedingt ändern, denn es gibt viel zu schöne Nachtwäsche und Pyjamas. Wir präsentieren Ihnen hier und in der Bildergalerie die neuesten Modelle.

„Tagsüber hui, abends pfui“, dieses Motto trifft wohl, Hand aufs Herz, auf so manchen von uns zu. Verständlich, möchte man den wohlverdienten Feierabend nicht auch noch aufgebrezelt auf dem Sofa verbringen und ganz relaxt ins Bett fallen. Dass sich das dennoch miteinander vereinen lässt, bestimmte Materialien für den Wohlfühlfaktor sorgen, Prints und Farben Abwechslung sowie aufregende Schnitte Sex-Appeal ins Spiel bringen können, das beweisen die aktuellen Trends.

Frische Farben: Pistazie, Zitronengelb und Himmelblau sind in

Auch die Nachtwäsche unterliegt bestimmten Trends. Während der Winter noch von dunklen Tönen wie Bordeaux, Himbeere oder Nachtblau dominiert wurde, erscheinen die Modelle für den Frühling in frischen Sorbet- und Pastellfarben wie Pfirsich, Puderrosa, Hellblau, Lindgrün und Sonnengelb. Weiß ist im Frühling ebenfalls immer eine sichere Wahl und alle Erd- und Olivtöne passen sich dem natürlichen „Back to Nature“-Look an, der auch auf dem Laufsteg viel zu sehen war.

Kühle Materialien: Wenn die Nächte wieder heißer werden

Und damit meinen wir selbstverständlich die Temperaturen draußen. Nichts ist an warmen Tagen und in südlichen Gefilden angenehmer, als Nachtwäsche aus kühlender Seide, hauchzartem Leinen, Viskose und softem Jersey, die kaum auf der Haut spürbar und in der Lage sind, die Transpiration zu regulieren. Die Flanell-Fraktion darf also bis zum nächsten Winter aussortiert werden. Achtung: Falls Sie eine empfindliche Haut haben, investieren Sie unbedingt in hochwertige Materialien. Polyester und Co. laden die Haut auf, können zu Irritationen führen und stauen die Wärme zusätzlich.

Muster: Punkte, Tropen-Prints und vieles mehr

Wem Farbe allein zu schlicht ist, der kann auf die neuen Muster der Saison zurückgreifen: Vor allem maritime Streifen, plakative Punkte, florale, tropische oder animalische Prints und das Paisley-Muster sind jetzt angesagt und sorgen für Vielfalt.

No-Go: Ganz klar, alle niedlichen Prints mit Disney-Figuren aus Kindheitstagen und auch die wohl berühmteste japanische Katze ist im Erwachsenenalter keine Option.

Schnitte: Kurze Zweiteiler, Playsuits und ärmellose Nachtblusen

Sexy und verführerisch: Das Negligé aus Spitze ist ein Klassiker und kommt so schnell wohl nicht aus der Mode. Cut-Out-Details, transparente Einsätze, extravagante Träger-Elemente, die beispielsweise den Rücken in Szene setzen, sorgen für Sex-Appeal. Ultra-knappe Playsuits aus Chiffon oder Seide wirken alles andere als verspielt, sondern sehr feminin und bringen, bedingt durch den kurzen Schnitt, lange Beine gut zur Geltung.

Klassisch und elegant: Wer den guten alten Pyjama den sexy Nachthemdenvorzieht,der kann im Sommer die lange Hose durch ein kurzes Exemplar austauschen und auf stylische Zweiteiler setzen. Diese sind sogar derzeit außerhalb des Schlafzimmers modern und werden dann zu High Heels und ausgefallenen Accessoires getragen. Probieren Sie es einmal aus!

Entdecken Sie in unserer Fotoshow eine Auswahl an aktueller Nachtwäsche und stylischen Pyjamas .

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel