Porträt

Nadja Atwal: Das deutsche Multitalent im desired.de-Interview und Close-up

am 05.12.2014 um 09:30 Uhr

Der Name ist Ihnen bisher nicht bekannt? Das sollte er aber, denn Nadja Atwal startete vor rund zehn Jahren erst in Hollywood als der deutsche Export-Schlager durch und lebt heute im Herzen New Yorks unter den Schönen und Reichen den viel zitierten „American Dream“. Dabei hat sich die talentierte Businessfrau ihren Erfolg als Hollywood-Produzentin, Unternehmerin, PR-Beraterin, TV-Expertin, Entertainerin, Model und Modedesignerin hart erarbeitet. Ganz nebenbei sieht sie umwerfend sexy aus, ist Mutter eines kleinen Sohnes und die Ehefrau eines gefragten Krebsforschers. Wie es zu alldem kam, was das Geheimnis ihrer Karriere ist und warum sie 2013 vollkommen berechtigt zur „Sexiest Powerwoman Of All Time“ gewählt wurde, das verraten wir Ihnen hier im desired.de-Interview und in der Bildergalerie.

Als eine der wenigen hat Nadja Atwal das geschafft, wovon viele Frauen nur träumen. Sie hat es als Deutsche in Amerika, dem Land der unbegrenzten Möglichkeiten, zu etwas gebracht und kann heute als erfahrene Businesslady in der Branche auf eine steile Karriere blicken. Dabei musste sie zu Beginn viel Mut und Stärke beweisen und kehrte ihrem Heimatland Deutschland den Rücken zu…

„The American Dream“: Von Preetz bei Kiel nach Los Angeles

Den ersten Schritt in die glitzernde Welt wagte Atwal zunächst als Model und belegte mit süßen 17 Jahren den ersten Platz eines Schönheitswettbewerbs. In dieser Zeit sammelte die 1978 in Preetz, in der Nähe von Kiel, geborene Atwal wertvolle Erfahrungen und lernte die Modeszene kennen. Doch erfüllte sie der Job als Model nicht ganz und der Wunsch nach mehr wuchs und wuchs. Mit 23 Jahren fasste sie dann den Entschluss, von Schleswig-Holstein nach Los Angeles, der Stadt der Engel, zu ziehen.

Das Ziel war dabei von Anfang an ganz klar: Atwal wollte selbst Teil der Hollywood-Schickeria sein, aber eben nicht nur als weiteres hübsches Anhängsel eines Stars oder in der Hoffnung, eine kleine Rolle in der Traumfabrik zu ergattern, sondern als ernstzunehmende Produzentin und Businessfrau, die hinter der Kamera steht. „Meine Liebe zum Film erwachte in früher Kindheit, ich sah später fast jeden klassischen Western und liebte Hitchcock Filme. Ich wollte ein Teil dieser Maschinerie sein.“ Dass sie anfangs nicht in den Hills, sondern in einer kleinen Garage lebte und erst einmal lernen musste, dass sie nun nicht mehr im behüteten Preetz, sondern meilenweit von ihrer Familie entfernt, in der Stadt der Städte darum kämpft, ihren Traum zu verwirklichen, hielt Nadja Atwal nicht davon ab, immer weiterzumachen. In Los Angeles angekommen, war ich so angespornt vom Hollywood Feeling, dass ich sofort ein Drehbuch schrieb. Als es binnen kurzer Zeit von einer Filmproduktionsfirma für 10.000 Dollar optioniert wurde, dachte ich: ‚Hier bleibst du!’ Die Stadt beflügelt dich und bringt dir Glück!“

Der erste richtig große Durchbruch gelingt Nadja Atwal dann mit Foto-Produktionen, bei denen sie die Verantwortung für Titelbilder der Hochglanzmagazine übernimmt. In dieser Zeit arbeitet sie mit Jennifer Lopez und Milla Jovovich zusammen, später folgen Berühmtheiten wie „Desperate Housewives“-Star Eva Longoria, mit der sie 2011 den Film „Without Men“ produziert hat und Mel Gibson, mit dem sie gemeinsam ein Projekt erarbeitet.

Das Erfolgsgeheimnis der Nadja Atwal

Heute hat sich Nadja Atwal ein kleines Imperium aufgebaut und ist mit ihrer PR- und Produktionsfirma eine feste Größe in der Branche und das nicht nur in Sachen Film und Fernsehen. Die schöne Brünette mit klugem Kopf zeigt sich facettenreich und immer neugierig: Ob als Trendscout auf der Suche nach neuen Gesichtern für ihre Agentur, als Stil- und Beziehungsexpertin für diverse Fernsehshows, beispielsweise für den Sender Fox News oder als prominentes Testimonial für verschiedene Labels.

„Ich lebe den American Dream, weil ich meine diversen Talente und Ambitionen uneingeschränkt ausleben darf.”

“Mich nicht festlegen muss, lediglich an der Qualität der Resultate gemessen werde und damit nicht nur einem, sondern gleichzeitig mehreren Traumjobs nachgehen darf“, erzählt Nadja Atwal im desired.de-Interview.

Warum gerade sie, könnte man denken, schließlich suchen jährlich, unzählige Talente die Antwort auf ihre Träume in Los Angeles und geben dabei alles, um den großen Durchbruch zu schaffen. „Wie in vielen Berufszweigen, besonders im Mediengeschäft und sehr stark in Amerika, ist die eigene Vielseitigkeit und Flexibilität essentiell. Dazu gehören entsprechender Lernwille und die Furchtlosigkeit, vor dem Sprung ins kalte Wasser. Ich habe von Kindheit an stets Kurse belegt. Von Nähkursen über Gesangsunterricht bis hin zur Porträtzeichnung. Später kamen Filmfinanzierung und Marketingstrategie in Abendkursen an der UCLA in Los Angeles dazu“, erzählt Nadja Atwal, die einst Literatur und Psychologie studierte. Sie selbst sagt, dass sie Vielseitigkeit, Zuverlässigkeit, Selbstbewusstsein, Ideenreichtum, Authentizität und vor allem, eine riesengroße Portion Liebe und Leidenschaft zu ihrem Erfolg gebracht hat. „Es gibt immer jemanden der schlauer, besser ausgebildet, hübscher oder netter ist als man selbst, aber das Gesamtpaket ist entscheidend“, erzählt Nadja Atwal.

Privatleben: Sohn und Ehemann haben Priorität

Obwohl sie als Businessfrau weltweit bekannt ist, gibt es auch eine private Nadja Atwal. 2011 heiratete sie Gurinder Singh „Mickey“ Atwal, einen britisch-indischen Krebsforscher und Professor. Die beiden haben zusammen einen Sohn, den 3-jährigen Alexus, der ihr Leben komplett macht. „Mein ‚American Dream’ ist nicht nur beruflich erfüllt, ich habe in den USA auch meinen absoluten Traummann gefunden. Von L.A. zogen wir in die Traumstadt New York und als Krönung obendrauf bekam ich auch noch mein Traumkind Alexus, der für mich den Begriff Glück vollkommen neu definiert hat.“ Jetzt könnte man denken, Nadja Atwal müsste sich zwischen Karriere und Familie entscheiden, schließlich lässt sich beides nur schwer vereinen. Aber auch dafür hat die schöne Businessfrau eine Lösung:

„Als Freiberufler, Mutter und Ehefrau kommt es nur darauf an, oft genug ‚Nein’ sagen zu können.”

“Als Single und Neuankömmling in den USA ging es damals vornehmlich um den Spaßfaktor und das Honorar. Heute steht meine Familie an erster Stelle und alles andere muss sich einfügen. Entsprechend bin ich wählerischer bei der Auswahl meiner Projekte geworden. Man kann keine gute Ehefrau und Mutter sein und gleichzeitig auf jedem roten Teppich stehen oder jedes gute Angebot unterzeichnen.“

Die Bestätigung all ihrer Arbeit: Der Titel zur „Sexiest Powerwoman Of All Time“

Im Jahr 2013 kam dann einer ihrer Karriere-Meilensteine: Das US-amerikanische Magazin „Viva Glam“ wählte sie zur „Sexiest Powerwoman Of All Time“, also zur „schönsten Powerfrau aller Zeiten“. Ein echter Ritterschlag, wenn man bedenkt, dass auch Größen wie Heidi Klum, Ivanka Trump, Gisele Bündchen oder Miranda Kerr im Rennen waren und zu der hochkarätigen Konkurrenz gehörten, die Atwal hinter sich ließ. “Es gab eine große Auswahl, aber keine Frau kam nur in die Nähe von Nadja”, schwärmte die Chefredakteurin von “Viva Glam”, Katarina Van Derham damals. “Wenn Nadja in einen Raum kommt, zieht sie jeden in ihren Bann, Männer wie Frauen. Sie strahlt Selbstvertrauen, Macht, Sex-Appeal und etwas Mysteriöses aus. Sie ist eine Frau, die man sofort kennenlernen will.”

Was Nadja Atwal bei der Bekanntgabe fühlte? „Ich war überrascht, stolz und extrem erfreut, denn außer ‚Beste Mutter der Welt’ könnte ich mir keinen besseren Titel vorstellen. Der Titel suggeriert ja, dass man nicht nur attraktiv ist, sondern auch beruflich etwas auf die Beine gestellt hat. Also ein ‚Smart und Schön’-Titel. Was will Frau mehr!?“. Eine Powerfrau ist für Atwal eine Frau mit mentaler und emotionaler Stärke, die Dinge bewegt, nicht nur andenkt und anreißt, sondern umsetzt und dabei gute Tugenden nie außer Acht lässt.

„Mich beeindruckt nicht Erfolg per se, sondern wie diese Person erfolgreich wurde. Eine Frau, die erfolgreich auf Kosten anderer wurde oder prinzipiell keinem starken moralischen Kompass folgt, ist für mich ein Loser. Egal bis in welche Chefetage sie es geschafft hat oder wie viele Ziffern sich vor dem Komma auf ihrem Bankkonto befinden.“

Mode als Leidenschaft: Sexy Looks treffen auf Business-Chic

Eine typische Businessfrau ist Nadja Atwal optisch allerdings nicht: Langweilige Hosenanzüge, spießige Schnürschuhe oder hochgeschlossene Blüschen sucht man bei ihr vergebens. Viel mehr ist ihr Kleiderschrank mit sexy, hautengen Kleidern, Bleistiftröcken und taillierten Blazern bestückt, die den Traumkörper der 35-Jährigen perfekt in Szene setzen und wohl jedem Mann den Kopf verdrehen. Business und Sex-Appeal passen für sie dabei bestens zueinander: „Es haben irgendwann einmal ein paar ‚fehlgeleitete’ Feministinnen den Frauen eingetrichtert, dass die Unterstreichung des eigenen Sex-Appeals ein Zeichen von Unterwerfung sei und die Frau durch sexy Styling an Stärke verliert. Das ist natürlich großer Quatsch. Ich mache mich doch nicht in meinem Job glaubwürdiger, indem ich flache Schuhe trage, ohne Make-up in langweiligen Outfits und mit meiner Naturhaarfarbe ins Büro gehe!“, erläutert Nadja Atwal im desired.de-Interview.

Mode spielt für Nadja Atwal generell eine große Rolle und so teilt sie ihren guten Geschmack mit allen Frauen und ist seit einiger Zeit auch unter die Modedesignerinnen gegangen. „In meiner Jugend habe ich mir fast sämtliche Outfits selbst genäht und parallel alle Modemagazine verschlungen. Das Interesse dazu war bereits immer vorhanden, etwas Know-how ebenso.“ Für Nadja Atwal gehen Selbstbewusstsein und ein stilvolles Outfit, in dem man sich nicht nur wohl, sondern auch sexy fühlt einher. Sie fühle sich in einem kniebedeckten Kleid im Etui-Stil, das figurbetont, aber nicht einengend ist und einen verführerischen Schlitz hat sexy. Dazu sollten die Schuhe mindestens fünf Zentimeter hoch sein, gerne aber höher. Diese genaue Vorstellung ist auch in ihren Kollektionen zu erkennen: Für das deutsche Modelabel Drezz2imprezz kreierte die Erfolgsfrau Kleider, die in den USA sofort großen Anklang fanden. Auch der Uhrenhersteller Heammer profitiert von Atwals Geschmack, für den sie Chronographen designte: „Große Frauen und Frauen mit großer Persönlichkeit kommen mit Großformat- Uhren viel stärker und präsenter rüber.“ 2015 soll dann die erste Bademoden-Kollektion für „Val D’Azur“ folgen – „Die Kollektion wird absolut retromodisch, im Stil der 50er-Jahre. Sexy, aber mit Klasse! Bei Bademoden gilt zumeist: ‚Mehr Stoff – besseres Aussehen’. Meine Musen beim designen waren Marilyn Monroe und Esther Williams. Ich möchte, dass es jede Frau am Strand sexy, stilvoll und bequem hat! Man sieht zu viele nackte ‚Unförmigkeiten’ am Strand. Nicht jeder kann eine top Figur haben, aber jeder kann seine Figur geschmackvoll präsentieren“, verrät Nadja Atwal im desired.de-Interview.

Darum liebt desired.de Nadja Atwal:

Nadja Atwal ist nicht bloß eine außergewöhnliche Augenweide auf dem roten Teppich, sie beweist, dass Karriere und Erfolg wirklich sexy machen kann. Sie erfindet sich dabei immer wieder neu, wird nie müde und schlägt aus ihren zahlreichen Talenten ordentlich Kapital. Daneben ist sie eine fürsorgliche Mutter und liebevolle Ehefrau und zeigt allen Frauen dieser Welt, dass Karriere und Privatleben sehr wohl zusammen passen, man muss nur wissen wie. Wir sind uns jedenfalls sicher, dass man in Zukunft noch viel von dieser Powerfrau hören wird, denn sie ist immer für eine Überraschung gut.

Entdecken Sie in unserer Bildergalerie die Erfolgsfrau Nadja Atwal und lernen Sie diese näher kennen.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel