Star-Trend

Hauptsache auffällig: Die kunstvolle Nail Art von Rita Ora und Co. zum Nachmachen

am 02.09.2014 um 17:41 Uhr

Stars und Sternchen lassen sich immer wieder neue Styling-Ideen einfallen, mit denen sie die Aufmerksamkeit von Fans, Reportern und Fotografen auf sich ziehen können. Neben auffälligen Outfits und Accessoires gibt es auch an den Fingern einen heißen Trend mit Wow-Effekt: Verrückte, kunstvolle Nageldesigns, die sich die Promi-Damen von den Top-Stylisten aus Hollywood aufwendig aufmalen und gestalten lassen, sie der Welt dann live oder in den Social-Media-Netzwerken präsentieren und uns so schnell zum Nachmachen anregen. Welche Stars die auffällige Maniküre besonders gern tragen, wann und wo diese am besten passt und wie Sie den Beauty-Look auch zu Hause ganz leicht nachmachen können, das verraten wir Ihnen hier und in unserer Fotoshow.

Die Devise für die Maniküre lautet bei den Stars: Auffällig, auffälliger, Nail Art. Es wird also nicht nur lackiert, sondern beispielsweise auch fein aufgemalt und geklebt, um ein wahres Kunstwerk auf die Finger zu zaubern.

Prominente Nail-Art-Fans

Einige prominente Damen haben sich mit der Zeit bereits als wahre Fans von ausgefallener Maniküre geoutet. So teilt Heidi Klum mit großer Vorliebe immer wieder ihre auffälligen Nageldesigns mit ihren Fans auf Instagram. Auch Sängern Rita Ora zeigte bei ihrem Gang über den roten Teppich der Video Music Awards, wie toll sie verrückte Nagellackkunst findet: Ihre Finger zierten lange, rote Krallen, die mit kleinen Kristall-Spinnen besetzt waren. Beyoncé präsentierte auf Instagram goldene Nagelsticker mit Kronenmuster, während Katy Perry ein eher dezentes Design zeigte, bei dem lediglich ihre Nagelspitzen mit Farbe bemalt waren. Sängerin und Schauspielerin Vanessa Hudgens fährt die Krallen besonders gern aus: Weiße, überlange Nägel mit aufgemaltem Auge sorgten auf ihrem Instagram-Account für Aufsehen. Auch der Mix aus Schwarz und Metallictönen gefällt der Sängerin auf den Nägeln, wie sie auf einem weiteren Bild verdeutlichte. Model Georgia May Jagger beeindruckt mit einem kulinarischen Nageldesign mit Sushi-Aufklebern, während Sängerin Lily Allen lieber auf einen mädchenhaften Regenbogen-Look setzt. Auch Courtney Love gehört zu den Nail-Art-Fans und postete gleich ein ganzes Gruppenbild von kunstvoll bemalten Nägeln aus dem Beauty-Studio.

Der passende Anlass für Nagellackkunst

Die Hingucker-Motive der Stars sind natürlich bestens geeignet für den glamourösen Auftritt auf dem roten Teppich. Doch auch für normale Frauen, die kein Stammgast bei Filmpremieren, Preisverleihungen und Co. sind, können kunstvolle Nageldesigns durchaus tragbar sein. Der Rahmen sollte gerade bei eindrucksvollen Designs entsprechend gewählt werden. Für den Alltag sind sie also weniger geeignet, dafür aber umso mehr für festliche Anlässe, wie zum Beispiel Hochzeiten, Geburtstage oder andere, edle Abend-Events, für die man sich etwas aufwendiger stylen kann. Die Maniküre sollte der Veranstaltung angepasst  werden: Auf einer Trauung sollten die Nägel nicht zu grell leuchten, sondern in dezenten Tönen gehalten und beispielsweise lieber mit glitzernden Steinchen und künstlerischen Verzierungen in Nude- oder Pastelltönen gearbeitet werden. Auf einer Party können die Nägel dagegen ruhig etwas auffälliger sein und mit bunten Farben, Stickern und Applikationen versehen werden.

Die verwendeten Farben und Applikationen sollten natürlich nicht nur auf den Nägeln selbst stimmig aussehen, sondern auch zum Gesamtlook passen. Nägel, die Sie beispielsweise schwarz lackieren und mit goldenen Nieten bekleben, sehen besonders cool zum rockigen Outfit mit Leder-Pieces aus, während zarte Designs in hellen Tönen, die zum Beispiel mit kleinen Perlen oder Stickern versehen sind, die Feminität von Cocktailkleidern und Co. nochmal unterstreichen.

Do-it-yourself-Maniküre

Neben dem Gang zur Nageldesignerin gibt es auch die Möglichkeit, zu Hause selbst aktiv zu werden und sich die Nägel zu verschönern. Dazu braucht es vor allem Zeit und Geduld, denn gerade filigrane Muster aus Farbe oder Steinchen sollten möglichst exakt aufgetragen werden, um glamourös und gekonnt zu wirken. Ihrer Fantasie sind beim Gestalten keine Grenzen gesetzt, dennoch sollten Sie Ihre Nägel nicht zu sehr mit Farbe und Applikationen überladen, denn das kann einfach zu schnell „too much“ sein. Bevor Sie mit dem eigentlichen Gestalten beginnen, sollten Sie sich für einen deckenden Grundton entscheiden, den Sie auf Ihre Nägel auftragen, mit einem klaren Überlack versiegeln und dann erstmal gründlich trocknen lassen. Ist der Lack nämlich noch feucht, ist die Gefahr groß, dass aufgemalte Muster verschmieren und Steinchen und Co. verrutschen oder sich zu sehr in den Lack eindrücken. Die kleinen Design-Elemente platzieren Sie dann, wenn sie nicht von sich aus kleben, mit einem speziellen Kleber auf die gewünschte Stelle Ihres Nagels. Schon ist Ihr selbstgemachtes Beauty-Kunstwerk fertig und ausgehtauglich.

Lassen Sie sich in unserer Fotoshow von den ausgefallenen Nail-Art-Designs der Promi-Damen inspirieren und sehen Sie Produkte, mit denen Ihnen die kunstvolle Maniküre auch zu Hause gelingt.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel