Naturschönheit: Machen Sie sich nackig!

am 30.01.2013 um 10:25 Uhr

Wunderschön! Prominente Grazien wie Julia Roberts, Taylor Swift und Leighton Meester verzaubern seit Jahren mit ihrer natürlichen und puren Schönheit. Erfahren Sie, mit welchen fünf Tricks auch Sie in die Liga der „Natural Beautys“ aufsteigen können.

Frisch, dezent und nahezu unsichtbar – das ist der viel zitierte Nude-Look. Was so einfach und unkompliziert aussieht, ist jedoch eine Kunst für sich. Wer sein natürliches Aussehen mit einem unauffälligen Make-up unterstreichen möchte, für den ist der zurückhaltende, pure Look wie geschaffen. Grundsätzlich gilt als oberste Priorität: Weniger ist mehr! Der Nude-Look setzt nicht auf dramatische Effekte, sondern auf ruhige Farbnuancen, die wie „ungeschminkt“ aussehen. Wir zeigen Ihnen,wie Sie in fünf Schritten den natürlichen Look nachschminken können.

Step by Step zu einem natürlichen Look

Step 1: Ein möglichst ebenmäßiger Teint ist die Grundlage eines jeden Make-ups. Augenringe, Pickelchen und kleine Fältchen sollten Sie daher zunächst mit einem Concealer abdecken. Anschließend eine Foundation auftragen, die perfekt zum eigenen Hautton passt. Daher sollten Sie die Foundation an der Stelle zwischen Hals und Schlüsselbein vorher ausprobieren – wenn der Farbton dort mit der Haut zu einer Einheit wird, ist er der richtige. Das Make-up wird beim Nude-Look lediglich mit den Fingerspitzen eingeklopft, damit es sich mit der Haut verbindet und unsichtbar wird.

Step 2: Den Lidschatten sollten Sie in einem hellen, matten Braunton wählen und bis zu den Augenbrauen ausschattieren. Wichtig: Nur wenn keine harten Übergänge zu sehen sind, sieht das Ergebnis natürlich aus. Mit dem gleichen Lidschatten auch am unteren Wimpernrand eine Linie ziehen, für einen zarten Kajal.

Step 3: Die Wimpern bekommen erst mit der Wimpernzange einen Extra-Schwung und dann einen Tusch Farbe. Wählen Sie für die Farbe unbedingt Dunkelbraun! Schwarz würde zu hart wirken und die Natürlichkeit des Looks nehmen.

Step 4: Die Farbe des Rouges sollte in einem warmen Braunrot gewählt werden. Dabei mit einem großen, weichen Pinsel arbeiten und das Rouge in leicht kreisenden Bewegungen auftragen. Tipp: sehr vorsichtig und wohl dosiert arbeiten. „Apfelbäckchen“ passen nicht zu einem natürlichen Teint.

Step 5: Bevor ein leichter Lippenstift eingesetzt wird, sollten die Lippen vorher mit einem Lippenbalsam weich und geschmeidig gepflegt werden. Anschließend können Sie, je nach Vorliebe, einen Lippenstift oder Gloss in einem natürlichen Ton verwenden. Um den Nude-Look noch mehr zu betonen, können Sie auch etwas Foundation auf die Lippen geben, sodass diese sich kaum mehr vom Teint abheben. Wichtig ist in jedem Fall: Der Mund sollte optisch nicht herausstechen.

Kommentare