Ratgeber

Erfolgreiches Jahr 2016: So gelingen Ihnen die Neujahrsvorsätze

am 06.01.2016 um 16:34 Uhr

Haben auch Sie sich wieder etliche Vorsätze für das neue Jahr gesetzt? Wollen Sie nun wirklich dem Nikotin Lebewohl sagen, endlich mehr Sport treiben, sich mehr Zeit für die Familie nehmen, weniger Alkohol trinken oder effektiver arbeiten? Soweit so gut, nun müssen diese Vorsätze nur noch eingehalten werden. Erfahren Sie hier und in der Bildergalerie wie es Ihnen mit diesen fünf Tipps gelingt.

Das neue Jahr hat kaum begonnen und schon zweifeln Sie daran, ob Sie Ihre Vorsätze in die Tat umsetzen können? Eines können wir vorweg nehmen: Es ist durch löblich, dass Sie nach etwas Besserem streben, aus sich selbst einen besseren Menschen machen wollen. Allerdings gelingt das oft nur den wenigsten, denn immerhin werfen 60 Prozent der Menschen ihre Vorsätze bereits nach den ersten sechs Wochen des neuen Jahres über Bord. Dazu müssen Sie nicht gehören, wenn Sie ein paar Tipps befolgen.

Suchen Sie sich Verbündete

Es ist wie beim Sport: Zusammen leiden tut einfach weniger weh. Demnach ist es durchaus effektiv, sich Freunde, Kollegen oder Familienmitglieder zu suchen, die das gleiche Ziel verfolgen und mit denen Sie sich immer wieder gegenseitig beim Festhalten an die Vorsätze motivieren können.

Weniger ist mehr

Wagen Sie einen Schritt nach dem anderen und versuchen Sie nicht, Ihr Leben von Grund auf zu ändern. Wenn Sie sich von einer Gewohnheit verabschieden möchten, kann dies mehrere Wochen oder gar Monate dauern, demnach ist es mehr als demotivierend, wenn einem mehr als zwei oder drei dieser Perioden bevorstehen.

Präzision ist alles

Es bringt nicht viel, wenn Sie sich schlichtweg vornehmen, mehr Zeit mit der Familie zu verbringen oder mehr Sport zu treiben. Halten Sie ganz genau fest, wie oft pro Woche Sie im Gym schwitzen oder wie viele freie Stunden am Tag Sie mit der Familie verbringen möchten. Nur so lässt sich an einem Wunsch festhalten und das Ziel stets vor Augen halten.

Üben Sie Zuversicht

Sehen Sie den Verzicht auf etwas, wie beispielsweise Süßigkeiten, nicht als Bestrafung, sondern als Hilfestellung, sich öfter an gesunden Snacks zu erfreuen und etwas Gutes für Ihren Körper zu tun. Wenn Sie sparsamer leben wollen, erhöht sich zum Ende des Monats die Chance auf einen Wochenendtrip. Jede noch so kleine Veränderung kann Sie demnach stolz auf sich selbst machen.

Manipulieren Sie sich nicht selbst

Sie haben sich vorgenommen, weniger am Smartphone zu hängen oder nicht im Minutentakt Ihre Emails abzurufen? Nun überlegen Sie noch einmal, wieso Sie denn ständig Ihre Emails lesen. Wollen Sie stets für Ihren Chef erreichbar sein, um eventuell die Spitze der Karriereleiter zu erklimmen? Und warum ist Ihnen Ihr Smartphone so wichtig? Halten Sie sich mit Newstickern darüber auf dem Laufenden, was in der Welt geschieht? Wenn Sie sich nun von diesen Gewohnheiten verabschieden wollen, sollten Sie sich sicher sein, ob Ihnen diese Veränderungen überhaupt gefallen.

Weitere interessante Tipps zum Einhalten Ihrer Neujahrvorsätze lesen Sie in unserer Fotoshow.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel