London Fashion Week: Hoch hinaus mit den Schuh-Designs von Nicholas Kirkwood

am 17.06.2013 um 14:44 Uhr

Die New York Fashion Week ist offiziell zu Ende, da steht gleich das nächste Modehighlight auf dem Plan. In London werden die roten Teppiche ausgerollt und die Laufstege aufgebaut, denn die Welt reist in die britische Hauptstadt zur London Fashion Week. Designer wie Vivienne Westwood, Mary Katrantzou und Christopher Kane  zeigen in den nächsten Tagen ihre neuesten Kollektionen. Vorab wurde schon ein wichtiger Preis vom British Fashion Council vergeben: Der Designer Fashion Fund 2013 geht an Schuh-Designer Nicholas Kirkwood.

Seit vier Jahren wird der Designer Fashion Fund vom British Fashion Council und der britischen Vogue vergeben und damit ein junger Nachwuchsdesigner unterstützt. 200.000 Pfund, viele wichtige Mentoren aus dem ganzen Land und natürlich die Aufmerksamkeit von Presse und Fachpublikum sind dem Gewinner oder der Gewinnerin sicher. Damit möchte das Land seinen Ruf in der Modewelt noch stärken und kleineren Unternehmen beim Ausbau helfen. 2013 heißt der Gewinner Nicholas Kirkwood und das wird sicher viele Damen freuen.

Designer Fashion Fund Winner Nicholas Kirkwood

Denn Kirkwood designt Schuhe – aber nicht irgendwelche. Ausgefallene Formen, witzige Details, ungewöhnliche Absätze und das alles kombiniert mit schrillen Farben oder Mustern – seine Heels sind echte Hingucker. Doch nicht nur wegen der großartigen Optik seiner Designs wurde der 32-Jährige, der im deutschen Münster geboren wurde, zum Gewinner gewählt. Das British Fashion Council berichtet, dass vor allem der vorzügliche Drei-Jahres-Plan von ihm und seinem Partner Christopher Suarez die Jury überzeugt habe. Sein Business-Wachstum und was er mit der finanziellen Unterstützung alles erreichen möchte, habe keine Fragen mehr offen gelassen und so wird Nicholas in den nächsten 18 Monaten mithilfe eines großen Netzwerkes an Mentoren, das speziell auf ihn zugeschnitten wird, den Versuch starten, seine Marke global erfolgreich zu machen.

Alexandra Shulman, Chefredakteurin der britischen Vogue, sagte: „Ich bin überglücklich, dass Nicholas Kirkwood der Gewinner des diesjährigen Awards ist. Er hat ein richtiges Business in einer beeindruckend kurzen Zeit erschaffen und ist einer der einflussreichsten Schuh-Designer der Welt geworden. Ich bin sehr gespannt darauf, was er als nächstes macht.“

High Heels und keine beigen Ballerinas

Seine architektonisch angehauchten Heels, die nach eigenen Aussagen immer High sein müssen, wurden auch schon an zahlreichen Promi-Füßen gesichtet, so schwören die US-amerikanischen Starlets wie Sarah Jessica Parker, Jessica Biel und Miranda Kerr auf seine Statement-Stücke. Und diese revolutionieren die bestehenden Normen. Bei ihm gibt es nichts, das es nicht gibt. Nur beige Ballerinas wird man in seiner Kollektion nie finden, die findet er nämlich gruselig.

Kommentare