Oktoberfest

Schönes Wiesn-Haar gesucht? 10 Trend-Frisuren für das Oktoberfest

am 19.09.2014 um 16:17 Uhr

Wenn das Oktoberfest in München – und ähnliche Feste auch in anderen Städten Deutschlands – zum Maßtrinken und Haxenessen ruft, dann kommen die Besucher scharenweise in traditioneller Aufmachung mit Lederhosen und Dirndl. Doch gerade frau weiß, dass der perfekte Wiesn-Look noch lange nicht beim feschen Outfit aufhört. Denn die richtige Frisur ist mindestens genauso wichtig, um einen schicken Auftritt hinlegen zu können. Wir zeigen Ihnen zehn coole Hairstyles, vom klassischen Flechtwerk zu trendigen Frisuren-Alternativen, die Sie ganz einfach nachstylen können und mit denen Sie auf dem Oktoberfest garantiert begeistern werden.

Wer sagt, dass es für das Oktoberfest immer die ewig gleiche Frisur, die meist aus zwei einfachen, seitlich geflochtenen Zöpfen besteht, sein muss? Mit unseren trendigen Alternativen werden Sie im Festzelt zum absoluten Hingucker.

Klassische Flechtfrisuren mit modernem Twist

Klar, ohne die typischen Flechtwerke ist das Oktoberfest nicht komplett, denn irgendwie haben sie ja schon ihre Daseinsberechtigung, schließlich sind sie auf jeden Fall hübsch anzusehen. Doch statt sich die Zöpfe nur schnell seitlich herunter zu flechten, können Sie mit wenigen Handgriffen auch kunstvolle Frisuren zaubern. So kann ein einzelner Seitenzopf auch sehr schön aussehen: Dazu ziehen Sie zunächst einen tiefen Seitenscheitel und flechten dann auf der Seite mit den ganzen Haaren eben diese unterhalb des Ohres locker nach unten. Mit Haar-Accessoires wie großen Blüten, die Sie entweder in den Zopf oder hinter ein Ohr stecken, runden Sie den romantischen Look ab.

Wenn Sie zum Beispiel mehrere Zöpfe kunstvoll um den Kopf drapieren wollen, teilen Sie Ihre mindestens schulterlangen Haare in vier Teile auf und flechten Sie die Strähnen zu lockeren Zöpfen bis zu dem Spitzen. Damit die Zöpfe gleich in die richtige Richtung, also nach oben zeigen, flechten Sie am besten kopfüber. Dann stehen die Haare auch gar nicht erst unschön ab, wenn Sie diese entgegen der Flechtrichtung drapieren müssen. So müssen die Zöpfe nur noch um den Kopf gelegt und mit Haarnadeln oder Bobby Pins, die möglichst ihrer Haarfarbe entsprechen oder transparent sind, befestigt werden. Wer der Frisur einen romantischen Alm-Touch geben möchte, der kann auch hier Haar-Accessoires wie bunte Blüten einarbeiten. Damit der Look nicht zu streng aussieht, können Sie zudem noch einzelne Strähnchen locker aus der Frisur herausziehen. Eine Abwandlung dieser Frisur können Sie versuchen, indem Sie Ihre Haare erst zu einem hohen Pferdeschwanz binden, den Zopf dann in mehrere Strähnen teilen und diese flechten. Die Zöpfe legen Sie dann umeinander und stecken Sie fest.

Auch diese Flecht-Variante eignet sich als Wiesn-Frisur: Kämmen Sie Ihre Haare nach hinten und flechten Sie seitlich zwei lockere, französische Zöpfe. Die Enden nehmen Sie am Hinterkopf nach oben und stecken sie zum Beispiel parallel oder über Kreuz mit Haarnadeln fest. Mit einem reich verzierten Haarband oder einem Haarreif hauchen Sie der Flechtfrisur einen folkloristischen Touch ein.

Pep mit Krepp-Frisuren

Wer erinnert sich nicht an die voluminösen, aus Miniwellen bestehenden Mähnen aus den Achtzigern? Kreppeisen sei Dank wurde aus der bravsten Mähne im Nu der wildeste Löwenkopf. Der Frisurentrend ist mittlerweile wieder salonfähig und eignet sich hervorragend als coole Frisur für die Gaudi auf der Wiesn. Ob Bob oder lange Haare, der Style passt zu vielen Längen. Dazu geben Sie in Ihre Haare einfach nach dem Waschen etwas Hitzeschutzspray und kreppen die trockenen Haare dann einmal vom Ansatz bis zu den Spitzen durch.

Wem der Allover-Look zu viel ist, der kann auch nur einzelne Strähnen mit dem Kreppeisen behandeln und seinen Haaren damit ohne große Umstände Pep verleihen. Die Haare können Sie nun offen tragen, oder beispielsweise mit einem Haargummi zum seitlichen Zopf binden und die Mähne so ein bisschen bändigen. Alternativ können Sie das voluminöse Haar nutzen, um sich seitlich über den Ohren jeweils zwei große Knoten einzudrehen. Mit langen, seidigen Haarbänden können Sie die festgesteckten Dutts jetzt noch umwickeln und beispielsweise mit einer Schleife oder Blumen-Accessoires mädchenhaft verschönern.

Romantische Hochsteckfrisuren

Auf dem Oktoberfest darf die Frisur auch ruhig mal ein bisschen edler ausfallen. Hochgesteckte Varianten müssen deswegen nicht gleich an eine Gala-Frisur erinnern, sondern können durchaus lässig sein. Wenn Sie die Haare aus dem Gesicht haben wollen, könnten Sie diese Frisur ausprobieren: Ziehen Sie sich einen Mittelscheitel. Zwirbeln Sie eine breite Strähne direkt an Ihrer Stirn locker seitlich nach unten. Nach ein paar Zentimetern greifen Sie sich eine weitere Strähne direkt neben der ersten, drehen diese und legen sie über die andere. Dann nehmen Sie eine dritte Strähne, zwirbeln auch diese und legen sie über die anderen beiden Strähnen. Dieses Prozedere machen Sie bis zu den Ohren. Den Rest der Haare binden Sie dann elegant zu einem tief sitzenden Dutt zusammen.

Auch ein locker gesteckter Chignon kann eine schicke und Wiesn-taugliche Frisur sein. Diesen können Sie beispielsweise seitlich über einem Ohr stylen, indem Sie die Haare um Ihre Hand wickeln oder zwirbeln, nach oben nehmen und in einer länglichen Form eindrehen und feststecken. Einzelne Strähnen können Sie noch mit einem Lockenstab definieren. Auch am Hinterkopf sieht ein Chignon schön aus, wenn er zum Beispiel etwa mittig angesetzt und nur locker fixiert wird.

Lassen Sie sich von den zehn trendigen Frisuren für das Oktoberfest inspirieren und probieren Sie eine der Varianten doch selbst einmal aus.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel