Per Klick zum Mann – Ist Online-Dating was für Sie?

am 10.03.2013 um 11:25 Uhr

„Die Guten ist Töpfchen, die schlechten ins Kröpfchen“ – viele tun es, kaum jemand gibt es gerne zu. Von Dating-Pannen bis zur große Liebe: Wir haben die wichtigsten Infos zusammengestellt und verraten Ihnen, wie „das Leben“ nach dem „Log-in“ aussehen kann.

Auf der Suche nach www.mr-big.de

“Ich habe Dates, seitdem ich 15 bin. Ich bin erschöpft. Wo ist er?” – mit diesem Zitat der „Sex and the City“- Figur Charlotte können sich bestimmt zahlreiche Ladies der insgesamt 16 Millionen Singles in Deutschland identifizieren. Und nachdem wir bereits Shopping, Banking und selbst unsere Steuererklärung online abwickeln, liegt es auch gar nicht so fern die Partnersuche ins Internet zu verlegen. Laut einer Studie tummeln sich in Deutschland 10 Millionen Singles Monat für Monat auf circa 2000 Online-Dating-Plattformen – auf der Suche nach einem sexuellen Abenteuer oder der ganz großen Liebe. Man unterscheidet hierbei zwischen Partner-Vermittlungen, Single-Börsen und dem sogenannten Adult-Dating, der Vermittlung von Sexkontakten und Seitensprüngen. Online-Dating ist zu einer wichtigen Quelle für die Partnersuche geworden, immerhin findet sich mittlerweile jedes dritte Paar in Europa online.

Als Frau an die Börse gehen

Google spuckt uns ein riesiges Angebot an Online-Dating-Möglichkeiten aus, in der Werbepause von Germanys Next Topmodel werben frisch vereinte Liebende für ihr Erfolgsportal – “TÜV geprüft und seit 12 Jahren erfolgreich”. Zumindest gibt uns die große Auswahl an Dating-Websites das Gefühl, nicht das einzige und letzte herrenlose Einhorn in einer „einen Tisch für Zwei“ dominierten Gesellschaft zu sein. Bei der Wahl des richtigen Börsengangs sollte Frau bereit sein zu investieren – zumindest, wenn es um ernsthafte Herzensangelegenheiten geht. Zu den führenden Online-Partnervermittlungen gehören: eDarling.de, ElitePartner.de und Parship.de. Die Mitgliedschaft beträgt im Monat von 40 bis 70 Euro – je nachdem über welchen Zeitraum Sie sich „binden“ wollen. Im Durchschnitt dauert die Suche nach Mr. Big zwischen 6 Monaten und drei Jahren. Im Gegensatz zu Partnervermittlungen schlagen Single-Börsen keine Partner vor – man muss sich selbst auf die Suche machen. Bei den 25- bis 45-jährigen Singles sind folgende Portale beliebt: friendscout24.de, neu.de, finya.de und datingcafe.de. Die Erstellung des Profils ist hier meistens kostenlos, erst bei Kontaktaufnahme werden im Durchschnitt für 3 Monate circa 50 Euro fällig – als Dankeschön wird ihr Profil dann mit einer Premium-Krone geschmückt.

3, 2, 1…meins?

Ist das Profil erst einmal erstellt und die Fotos hochgeladen, was je nach Portal 30 bis 60 Minuten in Anspruch nimmt, ist die Jagd eröffnet. Was für uns Frauen heißt warten und nichts tun. Jetzt sind wir zwar online, aber trotzdem wollen wir ja erobert werden. Haben wir dann die erste Email in unserem Postfach und den Nickname „DeinTraumprinz73“ überlebt, sind immer noch die Hürden Nachricht (inklusive Rechtschreibprüfung) und Foto-Check zu bewältigen. Das höchste Gebot: Realistisch bleiben. Wie auch im Café, in der Bar oder im Supermarkt gibt es sie auch hier – die Freaks. Also: Dran bleiben ist alles. Sind die ersten Nachrichten und Sympathiepunkte ausgetauscht, entscheidet man sich im Idealfall gegen eine Brief-(Mail)-Freundschaft und vereinbart ein erstes Treffen.

Hanna (30), Lehrerin und auf der Flucht

Die attraktive Hanna hatte einen netten Mann über eine Single-Börse kennengelernt. Er arbeitet im Gesundheitswesen und sein Profilbild, welches nur einen kleinen Ausschnitt seines Gesichts zeigte, gefiel ihr gut. Zurecht gemacht und aufgeregt lief sie zu dem vereinbarten Treffpunkt in der Innenstadt Düsseldorfs. Kurz zuvor hatte ihr der Unbekannte noch eine SMS geschrieben: „Falls du mich nicht gleich erkennst: Ich trage eine Mütze und einen schwarzen Rucksack. Freu mich!“ (Ein Mann mit Rucksack?) Aus der Ferne konnte Sie ihn bereits erkennen – das absolute Gegenteil von dem, was Hanna sich vorgestellt hatte – auch sein Foto war alles andere als aktuell. Statt über die Ampel zu gehen bog sie kurz entschlossen rechts ab und lief wieder heim. Ein dezent schlechtes Gewissen quält sie bis heute.

Katharina (32), Filmproduzentin und erwischt

Katharina war seit 4 Jahren mit ihrem Freund zusammen. Die Beziehung hatte ihren Höhen und Tiefen. Nach Wochen voller Streits und der Angst nach einer Trennung alleine sein zu müssen, meldete sie sich bei einer Partnervermittlung an. Sie war neugierig und wollte einfach mal sehen, was sich fernab des Beziehungstrotts in der Online-Dating-Welt abspielte. Kaum war ihr Account aktiviert, hatte sie auch schon ihre ersten Partnervorschläge in der Mailbox. Darunter: Ihr eigener Freund. Katharina hat das Profil sofort gelöscht und sich von ihm getrennt – ohne jemals den ausschlaggebenden Moment für die Trennung zu benennen.

Luisa (27), Marketing-Managerin und „in Love“

Luisa hat ihren Traummann nach über 9 Monaten Online-Dating bei einer Partnervermittlung kennengelernt. Nachdem die beiden über 53 Nachrichten innerhalb von sieben Tagen ausgetauscht hatten und in der Lage waren über 5 Stunden an einem Kaffee zu trinken, ließ auch der erste Kuss nicht lange auf sich warten. Seit 4 Jahren sind die beiden nun ein Paar und die „Save the Date“-Karte versendet. True Story.

Online-Dating hat seine Vor- und Nachteile. Genauso wie in der realen Welt gibt es eben auch bei Partner-Portalen keine Garantien in Sachen Liebe. Aber einen Versuch ist es wert – natürlich nur aus reiner Neugierde – oder was meinen Sie?

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel