Nachfolger

Break the Internet 2.0? Die Grusel-Cover des Paper-Magazins

am 01.12.2015 um 15:28 Uhr

Können Sie sich noch erinnern? Ende des Jahres 2014 drehte sich alles um „Break the Internet“. Schuld daran war das Paper Magazine-Cover, das Kim Kardashian und ihren nackten sowie auf Hochglanz geölten Popo zeigte. Wellen der Empörung und Begeisterung schlugen wochenlang auf sämtliche Social-Media-Kanäle nieder, noch bevor das Magazin überhaupt im Handel war. Jetzt gibt es wieder Neuigkeiten von der Paper-Magazine-Cover-Front. Wie die aussehen, das erfahren Sie hier und in der Fotoshow .

1984 wurde das legendäre Paper Magazine in New York gegründet und überraschte seither immer wieder mit außergewöhnlichen Covern und unabhängigen Storys.

Paper Fandomenium: Von ziemlich sexy zu ziemlich spooky

Nachdem es mit Kim Kardashian, die sich in der dazugehörigen Fotostrecke auch frontal nackt zeigte, ziemlich sexy herging, ist das diesjährige Cover eher von düsteren Eindrücken als nackter Haut geprägt. Aber nicht nur das: Es ist nicht ein Cover, sondern es sind vier, mit denen man sich bei den Fans bedanken will. Sie seien es gewesen, die durch das millionenfache Teilen, Posten und Gestalten von Memes der nackten Kim Kardashian und ihrem Champagnerglas überhaupt erst für diesen bahnbrechenden Erfolg gesorgt hätten.

Um unsere Anerkennung zu zeigen, haben wir uns entschieden, die diesjährige ‚Break the Internet‘-Ausgabe den Fans zu widmen, also heißt Fandemonium willkommen. Wir haben unser Team zusammengetrommelt, alle Grenzen über Bord geworfen und uns gefragt, was die Fans so richtig durchdrehen lassen würde“, heißt es dazu auf der Website des Magazins. Doch ob damit ein ähnlicher Erfolg wie mit Kim Kardashian gelingen wird?

Drei Schönheiten und – ein Hund!

Das wohl gruseligste Cover der Reihe kommt von Schauspielerin und Model Chloë Sevigny, die durch ihre Rollen in der Erfolgsserie „American Horror Story“ ja bereits Grusel-Kummer gewohnt ist. Sie wurde ganz à la Stephen Kings „Carrie“ in ein weißes Ballkleid und eine Tiara gesteckt und stilecht mit Blut übergossen.

Auch Paris Hilton sieht man einmal ohne Glamour-Wellen und Barbie-Make-up, denn sie ist auf dem Paper-Cover als frostige böse Königin zu sehen – mit zurückgegelten Haaren, schwarzen Lippen und schwarz lackierten Fingernägeln.

Aber auch Schauspielerin Lucy Hale darf sich über eine Cover-Rolle freuen und wurde ganz entgegen ihrer süßen Frohnatur als düstere Psycho-Killerin abgelichtet.

Überraschend anders ist hingegen das vierte Cover: Hier steht nämlich ein Hund im Mittelpunkt. Natürlich nicht irgendeiner, sondern der Bullterrier von Designer Marc Jacobs. Neville, so heißt der Shooting-Star, „hat sich extra Zeit in seinem Mittagsschlaf-Plan frei geschaufelt und ist in seine schönsten Sonntagsklamotten geschlüpft“, heißt es da in der Ankündigung.

In unserer Fotoshow haben wir noch einmal alle Fandomenium-Cover des Paper-Magazins für Sie zusammengestellt.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel