Paris Fashion Week

Paris Fashion Week: Die Highlights von Balenciaga, Céline, Mugler und Co.

am 09.03.2015 um 17:48 Uhr

Auch am Wochenende war die Paris Fashion Week wieder vollgepackt mit Shows von namhaften Designern und Labels, die ihre Kollektionen für Herbst/Winter 2015/16 präsentierten und uns mit neuen Trends und kreativen Inspirationen versorgen. Eklektische Spielereien schienen in den vergangenen Tagen besonders beliebt gewesen zu sein. Mit Variationen von klassisch femininen und mal sportiven, mal aufreizenden Elementen führten unter anderem Balenciaga, Céline und Mugler vielfältige Kombinationen von scheinbar gegenläufigen Stilen vor, die zu etwas Neuem, Modernen verschmolzen. Entdecken Sie hier und in der Fotoshow die Highlights dieser und weiterer Shows vom Wochenende der Paris Fashion Week.

Zwischen Sportivität und klassischer Eleganz, Moderne und Retrospektive sowie Sex-Appeal und Hochgeschlossenheit zeichneten Labels wie Balenciaga, Céline und Mugler am Wochenende auf der Pariser Modewoche ein spannendes Bild der Mode, das sich heutzutage nur zu gern der Spannung bedient, die durch den eklektischen Zusammenwurf verschiedener Stilrichtungen entsteht.

Stilistische Kontrastarbeit

Alexander Wang ist für seine Vorliebe zu futuristisch angehauchten, trendigen Streetwear-Looks bekannt. Dementsprechend war seine aktuelle Kollektion für das Traditionshaus Balenciaga nicht nur vom Label-typischen Pariser Chic mit architektonisch anmutenden Designs gezeichnet, sondern beinhaltete auch eine Reihe moderner Elemente, die einen coolen Kontrast zur grundlegenden Eleganz der Entwürfe bildeten. So trafen elegante Etuikleider und Bleistiftröcke auf klobige Boots, Business-taugliche Stoffhosen auf sportive Streifenprints oder Midi-Tulpenröcke in Retro-Optik auf metallisch schimmernde, schmal geschnittene Oberteile.

Für das Label Céline mischte Chefdesignerin Phoebe Philo verschiedene Stilepochen in der Kollektion und schloss sich damit dem derzeit herrschenden Trend der Retrospektive auf eine ganz eigene Art und Weise an. Zu sehen gab es unter anderem zart fließende Kleider im Stil der zwanziger Jahre, wallende Röcke und Glocken-förmige Details an Oberteilen als Hommage an die Siebziger und A-Linien-förmige Mäntel mit Kragen im Sixties-Look. Eine modische Wanderung durch die Jahrzehnte, die Phoebe Philo immer wieder mit modernen Prints und Materialien in einen modernen Kontext übersetzte.

Auf der London Fashion Week war er noch mit seinem eigenen Label zu sehen, jetzt präsentierte Designer David Koma seine Entwürfe für das Label Mugler, bei dem er ebenfalls die kreative Leitung inne hat. Wie schon in London gab es auch in Paris Looks mit David Komas Handschrift zu sehen. Die größtenteils aus Kleidern bestehende Kollektion schwankte zwischen Sex-Appeal in Form von Cut-Outs, transparenten Einsätzen, hohen Beinschlitzen, tiefen Ausschnitten und knappen Säumen sowie klassischen, hochgeschlossenen Elementen wie Rollkragen und langen Ärmeln.

Dosierte Farbeinsätze

Neben ihrer Vorliebe für Stilbrüche und -mischungen scheinen sich die Labels auch an der gleichen Farbpalette bedient zu haben. Sowohl bei Balenciaga als auch bei Céline und Mugler lag das Hauptaugenmerk auf den Klassikern Schwarz und Weiß. Auch graue Pieces gab es mehrfach zu sehen. Nur wenige Farbtupfer, bei Balenciaga zum Beispiel in einem intensiven Ziegelrot und bei Céline in einem warmen Orangeton, lockerten das monochrome Gesamtbild etwas auf.

Look-Highlights

Einige Looks stachen natürlich besonders heraus. Bei Balenciaga gefiel uns das bereits erwähnte Ensemble aus Tulpenrock und langärmeligem Oberteil in Metallic-Optik sehr gut, da es eine gelungene, moderne Interpretation eine klassisch femininen Looks darstellt. Bei Céline überzeugt vor allem das orangene Kleid, welches durch seinen Schnitt und seinen fließenden Seidenstoff schon beinahe an ein romantisches Negligée erinnert. Unser Look-Highlight bei Mugler ist das bodenlange, schwarze Kleid mit Rollkragen und seitlichen Cut-Outs an der Taille, bei dem der Mix aus Sex-Appeal und Zurückhaltung gekonnt umgesetzt wurde.

Entdecken Sie in unserer Fotoshow die schönsten Looks von Balenciaga, Céline und Mugler sowie weitere Highlights von Chloé, Elie Saab und Kenzo von der Paris Fashion Week.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel