Fashion Week

Rock’n’Romance: Givenchy vereint Boho-Romantik und strenge Leder-Pieces

am 29.09.2014 um 18:08 Uhr

Riccardo Tiscis Frühjahr-/Sommer-Kollektion 2015 für Givenchy war möglicherweise kein sprühendes Feuerwerk an innovativen, neuen Designs. Dennoch war die coole Mischung aus verspielten, mädchenhaften Elementen und rockigen, düster angehauchten Gothic- und Gladiatoren-Pieces mit einer Extraportion Leder schön anzusehen und wird sich mit Sicherheit auch fernab des Laufsteges bald in vielen Kleiderschränken wiederfinden. Denn der Rock’n’Romance-Stil hält sich schon seit einigen Saisons vehement bei vielen Designern und wird, wie Tisci prophezeit, auch im nächsten Jahr ein modischer Dauerbrenner bleiben. Wir haben die Kollektion, die Beauty-Looks und weitere Highlights der Show hier und in unserer Fotoshow für Sie zusammengefasst.

Ein romantischer, zarter Bohemian-Look traf auf schweres Leder, strenge Schnürungen und einen Hauch düsteren Gothic: Riccardo Tisci weiß, wie man mit Gegensätzen spielt und setzte dies für das Haus Givenchy bei der Paris Fashion Week gekonnt um.

Die Kollektion: Schweres, steifes Leder wurde bei den Outfits zu luftigen, transparenten Stoffen sowie zu zarten Volants und Rüschen gestylt. Strenge, großflächige Schnürungen an Blusen, Jacken und Schuhen und dazu breite Lederriemen an Kleidern und Jacken erinnerten an einen antiken Gladiatoren-Look, der die Models wie Kriegerinnen wirken ließ. Dazu trugen auch die hautengen, wahlweise schwarzen oder braunen Overknee-Stiefel mit offenem Zehenbereich bei. Enge High-Waist-Hosen, mit Gürteln betonte Taillen und tiefe, eckige oder spitz verlaufende Ausschnitte bestimmten die Looks. Teilweise wirkten die Outfits dank Korsagen-ähnlichen Oberteilen, schwarzer Spitze und Choker-Ketten sehr düster. Dicke Zottelpullover setzten bei der Silhouette einen coolen Gegensatz zu den engen Hosen und Stiefeln. Blockstreifen und Kreuz-Prints zierten viele Teile der monochrom in Schwarz, Weiß und Braun gehaltenen Kollektion und verliehen ihr wiederum eine rockige Attitüde. Ein einzelner, eher dezenter Farbklecks war ein rosa Lederkleid mit extra tiefem und breiten Ausschnitt sowie Rüschen- und Plissée-Details.

Besonderer Eyecatcher: Neben der Kollektion war der besondere Eyecatcher eindeutig das Aufeinandertreffen bekannter Supermodels auf dem Laufsteg. Neben Edie Campbell, Rosie Huntington-Whiteley und Joan Smalls trafen auch Everbody’s Fashion Darling Cara Delevingne und Kendall Jenner, Kim Kardashians Halbschwester und aufgehender Stern am Model-Himmel, bei der Show aufeinander. Von einem Krieg um die Gunst der Designer gibt es jedoch bisher keine Spur.

Die Front-Row: Natürlich durften auch bei Givenchy die diesjährigen Stammgäste der Front-Row der Paris Fashion Week, Kanye West mit Ehefrau Kim Kardashian und Töchterchen North, auf den begehrten Plätzen in der ersten Reihe nicht fehlen. Die kleine North erhielt wohlgemerkt ihren ganz eigenen Platz neben Mama und Papa. Dazu gesellten sich unter anderem Stylistin Rachel Zoe, die ehemalige Chefin der französischen Vogue, Carine Roitfeld mit Tochter Julia Restoin Roitfeld, Sängerin Ciara sowie Schauspielerin Juliette Binoche.

Der Beauty-Look: Die Haare wurden Frisuren-technisch im Sleek Look getragen, das Make-up war – wie die Kleidung – eine Mischung aus einer romantischen Grundidee in Form von Lippenstift in softem Rosé und einem Lidstrich in dezentem Hellbraun. Dieser war jedoch extra breit, im Augenwinkel spitz angesetzt und dann bis zu den Schläfen gehend dramatisch geschwungen langgezogen und verpasste den Models einen kriegerischen, starken Ausdruck. Besonders auffällig waren außerdem die gebleichten Augenbrauen. Ja, sogar Cara Delevingne musste sich von ihrem Markenzeichen, den dunklen, buschigen Augenbrauen, für die Show zumindest zeitweise verabschieden.

Entdecken Sie in unserer Fotoshow die Looks und Highlights der Kollektion von Givenchy für Frühjahr/Sommer 2015 auf der Paris Fashion Week.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel