Hair & Make-up

Haar- und Haut-Couture: So edel sind die Trend-Looks aus Paris

am 22.01.2014 um 18:56 Uhr

Gerade übten wir noch den roten Kussmund, da bahnen sich schon wieder neue Make-up-Trends an. Die Modewelt schläft bekanntlich nicht und überzeugt stets mit neuen prunkvollen Kreationen, die Mädchenträume wahr werden lassen. Wir werfen hier und in unserer Fotoshow einen Blick auf die Make-up Looks der Pariser-Haute-Couture Modenschauen und verraten Ihnen, welches Styling sich für einen dramatischen Auftritt eignet.

Weiße Schmetterlinge bei Alexis Mabille und vermummte Gesichter bei Martin Margiela, doch welche Make-up-Trends aus Paris regen tatsächlich zum Nachmachen an?

Augen auf: Eine Trend-Linie

Er ist und bleibt der Klassiker schlechthin, und während einigen der schwarze Cat-Eyeliner schon zu den Ohren raushängt, sagen wir: Jetzt erst recht! Bereits in Berlin erspähten wir verführerische Augenaufschläge bei den Modenschauen von Lena Hoschek und Dawid Tomaszewski und können uns auch in Paris an diesem Look nicht sattsehen. Von Giambattista Valli bis Chanel darf die akkurate Linie gerne dramatisch über den äußeren Augenwinkel hinausgezogen werden und wird in Paris mit einer ordentlichen Portion Extravaganz veredelt. Modezar Karl Lagerfeld setzt in diesem Fall auf altbewährtes silberfarbenes Glitzer und lässt dieses vom unteren Wimpernkranz der Models funkeln, während bei dem Label On Aura Tout Vu dramatische Fake Lashes und eine zweite schwarze Linie über dem Cat-Eye zum Einsatz kommen. Diese ziehen Sie beispielsweise mit dem Babydoll Eyeliner von Yves Saint Laurent.

Augen zu: Schimmernde Weiß-Heiten

Obwohl wir uns nach den ersten Schneeflocken bereits wieder das Ende des Winters wünschen, so legt sich bei den Designern Alexis Mabille oder On Aura Tout Vu in Paris weißer Lidschatten auf die Lider der Models. Vom Komplett-Look bis hoch zu den Augenbrauen, sowie weißer Highlighter im inneren Augenwinkel, dürfen Sie es im kommenden Frühling/Sommer gerne ein wenig schneien lassen. Von matt bis funkelnd bieten sich hier neben reinweißen Eyeshadow-Farben wie dem Puder-Lidschatten von Bobbi Brown in der Farbe White, auch glitzernde Pigmente an. Diese beinhaltet zum Beispiel der Ombre Minérale von Clarins in der Nuance White Sparkle.

Um Haaresbreite: Simple Hair Couture

Back to Nature heißt es trotz stark betonter Augen in dunklen Tönen in Paris. Denn obwohl Designer wie Donatella Versace oder Alexandre Vauthier auf Smokey Eyes der Extraklasse setzen, bleibt es in der Haute Couture in Haar- und Haut-Fragen eher zurückhaltend. Fernab von aufwendigen Hochsteckfrisuren und grellem Rouge liegt die Schwierigkeit hier in einem einfachen Styling mit eleganter Leichtigkeit. Schlichte Mittelscheitel oder trendige Seitenscheitel im Stil von Dior sowie Sleek Back Hair werden ausschließlich mit etwas Gel gebändigt und zu einem makellosen Teint kombiniert. Die Designer lassen ganz klar den opulenten Kleidern den Vorrang. Denn genau das scheint das Erfolgsrezept in der Haute Couture zu sein, in der lediglich Modezar Karl Lagerfeld die Look-Zutaten ein wenig verändern darf und statt auf elegante Kleider auf modische Sportswear setzt. Kein Wunder, dass den Models hier prompt die Haare zu Berge stehen.

Entdecken Sie die Haar- und Make-up-Trends der Pariser-Haute-Couture-Schauen und die passenden Produkte in unserer großen Bildergalerie.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel