Pretty in Pastell: So lassen Sie Ihre Mitmenschen vor Neid erblassen

am 05.04.2013 um 16:10 Uhr

Pretty in Pastell ist so letzte Saison, denken Sie? Falsch gedacht. Denn obwohl wir schon letzten Sommer vermehrt zu Kleidung in Pastell griffen, steht diesen Frühling auch alles im Zeichen der hellen Farben – wirklich alles. Wir zeigen, wie Sie diesen Trend auch 2013 richtig umsetzen – in Kleidern, Hosen, Schuhen, Taschen, Parfums und Make-up.

Cappuccino, Vanille, Mint – die Namen der trendigen Pastelltöne machen definitiv schon mal Lust auf den Sommer und ein kühles Eis an der italienischen Riviera. Aber auch im derzeit noch kalten Deutschland haben die Frühlingsfarben Einzug gehalten und dürfen nun bis zur Erblassung geshoppt werden.

Pastell auf dem Vormarsch

Dabei stehen nicht nur Kleidungsstücke wie Hosen, Shorts, Blusen und Blazer im Vordergrund. Auch das Beauty-Business macht sich die schönen, klaren Farben zu Eigen und setzt sie gekonnt in Szene. Bei Manhattan und Estée Lauder zum Beispiel kann man Nagellacke in vielen wunderschönen und mit zauberhaften Namen ausgestatteten Farben erwerben. Bobbi Brown entwarf mit der Lilac Rose Collection unter anderem auch Lidschatten in Purpur- und Rosé-Tönen.

Besonders alle Farbvarianten von Rosa und Lila, angefangen bei hellem Rosé über Pink zu Flieder und Brombeere, sind in diesem Frühling im Make-up-Bereich besonders angesagt. Leichter Lipgloss und frisches Rouge geben dem noch blassen Gesicht einen aufregenden und belebenden Anstrich. Bei der Kleidung sollten Sie entweder ganz unifarben gehen und sich für eine der süßen Farben entscheiden, oder ein Teil Pastell mit einem weiteren Frühlingstrend, wie der weißen Bluse, kombinieren und den Look so etwas aufbrechen. Graphische Kleider im Schwarz-Weiß-Trend lassen sich zum Beispiel auch perfekt zu einer sonnengelben Römersandalette tragen.

Von Kopf bis Fuß in Pastell

Kleider im angesagten 50s-Retro-Look sehen in den zarten Pastelltönen besonders feminin und bezaubernd aus, wie Ted Baker beweist. Passend dazu können Sie sich den Frühling auch gleich auf die Haut sprühen. Die Parfum-Welt ist da nämlich nicht glatt vor Neid erblasst, sondern hat sich dem Trend schlichtweg angepasst. Just von Just Cavalli oder auch Love Eau Florale von Chloé führen die Rosétöne sogar in ihren Flakons und Duftwässerchen weiter. Und damit auch die Technik nicht zu kurz kommt, gibt es natürlich auch iPhone-, Laptop- und Tablet-Hüllen in Mint, Apricot und Zitronengelb.

Blättern Sie doch einfach mal durch unsere große Fotoshow und lassen Sie sich inspirieren.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel