Werden Sie religiös! Schön mit der Beauty Bible von Paula Begoun

am 11.11.2013 um 17:53 Uhr

Unsere Haut ist bekanntlich der Spiegel unserer Seele. Rötungen, Trockenheit, Unreinheiten und andere Beschwerden sagen oftmals mehr über uns aus als uns lieb ist. Doch auch die Verwendung von falschen Produkten kann unsere Haut irritieren, überpflegen oder bereits bestehende Akne noch schlimmer machen. Mit diesen Themen befasste sich auch die Amerikanerin Paula Begoun und schrieb über ihre Erfahrungen mit diversen Kosmetika nicht nur mehrere Bücher, sondern kreierte prompt eine eigene Beauty-Linie. Wir geben Ihnen einen Einblick in die Welt von Paula’s Choice und teilen mit Ihnen wichtiges Beauty-Wissen aus Paula Begouns Studien.

20 Buch-Bestseller hat Paula Begoun bereits verfasst und teilt seit 1995 ihre jahrelangen Recherchen zu Inhaltsstoffen in Hautpflegeprodukten mit ihren Lesern.

Paula Begoun

So gut wie jede Frau benutzt tagtäglich Cremes, Foundation, Make-up-Entferner oder einen Toner. Doch was steckt wirklich in diesen unzähligen Produkten, die unsere Haut mit Feuchtigkeit versorgen, Unreinheiten bekämpfen oder uns jünger aussehen lassen sollen? Die Autorin Paula Begoun befasste sich nach jahrelanger Akne ausgiebig mit den Inhaltsstoffen und Studien zu Kosmetik, nachdem Sie mit eigenen schlechten Produkt-Erfahrungen zu kämpfen hatte, und entwickelte daraufhin sogar eine eigene Kosmetik-Linie namens Paula’s Choice. Dabei ist die engagierte Amerikanerin im Auftrag der Gesichtspflege sogar so weit gegangen, dass sie eine Körperpflege für Mutter und Kind entwickelte. Mit rein natürlichen Inhaltsstoffen und zu 100 Prozent frei von Duft und Farbstoffen enthält diese vitalisierende Pflege keine Reizstoffe und gibt selbst zarter Haut den nötigen Schutz und die Pflege, die sie benötigt.

Wenn Pflege schädlich ist

Doch was ist nun tatsächlich schädlich für unsere Haut? Etliche Produkte versprechen die Verbesserung unseres Hautbildes und schaffen es mit gezielter Werbung unzählige Kunden weltweit zu erreichen. Paula Begoun spricht in diesem Fall in ihrem Buch “The Original Beauty Bible” von “Advertising Victims”. Große Konzerne geben jährlich Unsummen an Geld für TV-Werbung, Foto-Shootings und berühmte Stars als Kampagnen-Gesichter aus. Dabei wäre es in allererster Linie ratsam auf die Inhaltsstoffe und nicht auf den Celebrity hinter der Marke zu schauen. Die bekanntesten Inhaltsstoffe die Irritationen auslösen sind unter anderem: Alkohol, Zitrussäfte und Zitronenöle, Eukalyptus, Menthol, Minze, Arnika, Zimt, Nelke, Grapefruit, Lavendel, Ylang-Ylang und chemische Stoffe wie Eugenol, Linalool und Kampfer.

Wasser als Feind

Nicht nur die falschen Inhaltsstoffe in unseren Pflegeprodukten können unser Hautbild verschlechtern, auch Genussmittel wie Zigaretten, die Sonne oder übermäßige Hitze verzeiht uns unsere Haut nicht. Denn obwohl sich heißes Wasser, Saunen oder Dampfbäder am Anfang sehr gut für die Haut anfühlen, verschlimmern Sie die Beschaffenheit der Haut dadurch nur zusätzlich. Man sollte daher am besten seine Haut mit lauwarmem Wasser waschen, da sowohl zu heißes als auch zu kaltes Wasser denselben Effekt auslösen: Trockenheit und Irritationen. Besonders trockene Hitze, ganz gleich ob durch das Saunieren oder ein trockenes Klima, entziehen der Haut Feuchtigkeit. Paula Begoun rät daher: “Wenn Wasser so heiß ist, dass man es nicht berühren kann, dann ist es erst recht zu heiß für das Gesicht. Treten Sie Gesichtsbehandlungen mit Hitze, sowie kaltem oder warmem Wasser nur skeptisch gegenüber, denn im Grunde, können diese Methoden mehr Probleme auslösen als Ihnen lieb ist.”

Die besten Produkte

Lidschatten, Rouge, Puder, Foundation, Primer, Lippenstift, Lipgloss, Gesichtswasser, Cremes – Paula Begoun hat zahlreiche Produkte getestet und in einem weiteren Buch in dem Kapitel “Don’t Go to the Cosmetics Counter Without Me” zusammengefasst. “The Best Products” beinhaltet vor allem Produkte von Clinique, Boots, Shiseido, Mary Kay und selbstverständlich auch Paula’s Choice. Doch auch Produkte von Maybelline oder L’Orèal schafften es in das Buch. Zu den besten flüssigen Foundations mit Lichtschutzfaktor speziell für ölige Haut gehört zum Beispiel das Mat Lumiere Make-up von Chanel, ebenso wie das Translucide Naturally Luminous Puder von L’Orèal. Zu einem der besten Lippenstifte mit mattem Effekt zählt laut Paula Begoun unter anderem der Matte Lipstick von MAC, aber auch der cremige Lasting Finish Lipstick von Rimmel hat von Paula das Prädikat wertvoll verliehen bekommen.

Die Liste der getesteten Produkte ist zwar endlos, macht es aber fortan einfacher, zu unterscheiden, mit welchen Kosmetika wir unserer Haut tatsächlich etwas Gutes tun. Entdecken Sie das Buch und weitere Infos rund um Paula Begoun in unserer Bildergalerie.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel