Peeling Pads: Dieses Multitalent revolutioniert die Abschmink-Routine

am 24.04.2015 um 14:06 Uhr

Die Multitaskingfähigkeit ist Frauen ja quasi in die Wiege gelegt worden: Telefonieren, sich dabei die Nägel lackieren, eine wichtige Aufgabe für den Job erledigen und das alles gleichzeitig ist gar kein Problem. Umso mehr freut es uns, wenn sich dieses Talent auch auf unsere Beauty-Routine übertragen lässt: Die Peeling Pads vereinen das Abschminken mit einem pflegenden Peeling und sind daher für alle Pragmatiker und Multitasker ein absolutes Muss. Erfahren Sie hier und in der Bildergalerie alles über die Pads und welche Effekte sie erzielen können.

Produkte, die gleich mehrere Aufgaben in einem erfüllen, werden in der Werbung verheißungsvoll mit „3 in 1“ angepriesen. Oft bleibt der gewünschte Effekt allerdings auf der Strecke und man greift am Ende lieber doch wieder zu drei einzelnen Produkten. Die Peeling Pads klingen allerdings vielversprechender. Warum? Das erfahren Sie hier.

Was sind eigentlich Peeling Pads?

Peelings Pads, sehen, wie der Name es bereits verrät, aus wie normale Wattepads, die üblicherweise zum Abschminken verwendet werden. Diese sind allerdings in einer pflegenden Lotion eingelegt, die mit feinen Peeling-Körnern versehen ist. Damit die Lotion frisch und feucht bleibt, liegen die Pads in einem verschließbaren Döschen, das sich gut für unterwegs und Reisen eignet.

Wie werden die Peeling Pads verwendet?

Die Peeling Pads sind vor allem für die Reinigung am Abend gedacht. Make-up-Reste werden in kreisenden Bewegungen vom Gesicht genommen und so vollständig entfernt. Vorsicht: Die Peeling Pads sind nur für das Gesicht geeignet und sollten nicht unbedingt am Auge angewendet werden. Hierzu empfiehlt sich eine mildere Lotion oder ein Reinigungsschaum. Denn schließlich enthalten die Pads Peeling-Körner, die das Auge reizen könnten.

Was können die Peeling Pads?

Die Pads eignen sich für alle Hauttypen und besitzen eine reinigende sowie glättende und pflegende Wirkung. Die Peeling-Körner sind sehr mild und schonend und bei Weitem nicht so aggressiv wie bei herkömmlichen Peelings, die nur ein bis zwei mal in der Woche verwendet werden dürfen. Achten Sie beim Kauf der Peeling Pads darauf, dass die Körner im Idealfall aus natürlichen Inhaltsstoffen wie feinen Reiskörnern bestehen, diese beanspruchen die Haut weniger. Die „Modern Friction Instant Brightening Peeling Pads“ von Origins (für etwa 49 Euro) beispielsweise sind mit verfeinerter Reisstärke angereichert und daher für sensible Haut geeignet.

Neben der Reinigung wird die Haut mit Feuchtigkeit versorgt und abgestorbene Hautschüppchen werden ganz sanft entfernt, sodass die Pads für eine ebenmäßige Oberfläche sorgen. Die Haut sieht nach der Verwendung rosig und strahlend aus. Die Poren werden sichtbar verfeinert, ohne die Haut zu sehr zu beanspruchen. Einige Peeling Pads, zum Beispiel die „Glamoxy – Exfoliating Pads“ von Rodial (für etwa 53 Euro), enthalten zudem Fruchtsäure, die den Stoffwechsel ankurbelt und so zu einer Förderung der Zellerneuerung beitragen kann. Diese Pads haben einen Anti-Aging-Effekt auf die Haut und lassen sie jünger erscheinen.

Entdecken Sie in der Fotoshow Peeling-Pad-Produkte, die die Haut reinigen und gleichzeitig pflegen .

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel