Accessoires

Perlenschmuck richtig pflegen: So bleiben Ihre Perlen lange schön

am 23.02.2016 um 14:14 Uhr

Gibt es etwas Zeitloseres als der geliebte Perlenschmuck? Elegant, dezent oder verspielt: Perlen-Pieces lassen sich vielfältig kombinieren und sehen immer gut aus. Auch die Designer entdecken das Naturmaterial immer wieder neu und verleihen dem Schmuck jede Saison aufs Neue einen anderen, modernen Twist. Damit Ihre Perlen aber möglichst lange schön bleiben, müssen sie auch richtig gepflegt und aufbewahrt werden. Erfahren Sie hier und in unserer Bildergalerie alle Tipps und Tricks zum Thema Perlen.

Die wertvollen Perlen sind ein Naturprodukt, folglich kann man bei der Pflege einiges falsch machen. Wir verraten Ihnen, was Sie beachten müssen, damit Ihre Schätzchen auch nach Jahren noch schön schimmern und strahlen.

1. Perlenschmuck richtig pflegen und reinigen

Damit Ihr liebstes Perlen-Piece möglichst lange glänzt, sollten Sie dieses mindestens einmal im Monat gründlich, aber sanft reinigen. Dazu verwenden Sie am besten ein feuchtes, weiches Tuch und streichen damit vorsichtig über die Perlen. So entfernen Sie diverse Partikel, Schmutz und Schweiß und Ihre Perlen können wieder schimmern und glänzen.

Um den Glanz der Perle zu erhalten und zu fördern, können Sie einmal pro Jahr die Perle mit einem weichen Tuch und einem kleinen Tropfen Olivenöl vorsichtig und sanft abreiben. Im Handel gibt es außerdem spezielle Schmuckpflegetücher. Auch mit diesen können Sie die Perlen wieder auf Hochglanz bringen.

Übrigens: Perlen reagieren als reine Naturprodukte sehr empfindlich auf Kosmetika, Haarspray oder auch Parfum. Legen Sie Ihren Schmuck daher immer erst nach dem Schminken und Zurechtmachen auf.

2. Perlenschmuck richtig aufbewahren

Auch bei der Aufbewahrung Ihrer Schmuckstücke sollten Sie einiges beachten: Die Oberfläche von Perlen reagiert empfindlich auf spitze, scharfe oder raue Materialien und kann davon sogar mikrofeine Risse davontragen. Bewahren Sie Ihre Perlenketten also niemals zusammen mit anderem Schmuck auf, sondern immer einzeln in einer gut ausgepolsterten Schmuckschatulle. Alternativ dazu können Sie Ihre Perlen auch in einem weichen Schmucksäckchen aus Samt, Seide oder Satin lagern.

3. Perlenschmuck richtig tragen

Sie sollten Ihren Perlenschmuck nie beim Sport, Sonnenbaden, Duschen, Saunieren, Baden, im Schwimmbad oder bei der Gartenarbeit tragen. Wieso? Übermäßiges Sonnenlicht, UV -Strahlung, Seifen, Cremes, Schweiß – das alles greift die Perlenoberfläche an. Durch langanhaltenden Kontakt mit Wasser kann sich in manchen Perlen-Schmuckstücken sogar der Kleber auflösen und die Perle kann sich dadurch ablösen und verloren gehen.

Sollten Ihre Perlen durch Regen oder beim Händewaschen nass geworden sein, trocknen Sie diese nur mit einem weichen Tuch und einige Stunden bei normaler Zimmertemperatur. Legen Sie Ihre Schmuckstücke niemals auf die Heizung! Die heiße Luft kann die äußerste Schicht der Perlen beschädigen.

Alle wichtigsten Infos und weitere Impressionen zum Thema Perlen-Pflege finden Sie hier in unserer Bildergalerie.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel