Trendfarbe

Hallo Pistazien-Parade: Das sanfte Grün von Kopf bis Fuß

am 23.04.2015 um 15:05 Uhr

Mal ganz zart in Richtung Minze, mal etwas kräftiger mit einem nachdrücklichen Grün-Stich: Oh Pistazie, du hast unser Herz erobert! Nach der kleinen, orientalischen Nuss ist nämlich nicht nur unser Lieblingseis, sondern auch die Farbe benannt, die dieses Frühjahr eine regelrechte Trend-Parade hinlegt. Achtet man erst einmal darauf, entdeckt man das trendige Grün überall: Ob auf flatternden, leichten Trenchcoats, seidigen Blusen, femininen Kleidern, sportlichen Bomberjacken oder sogar klassischen Ballerinas, alle Trendzeichen stehen auf Pistazie und zeigen uns den Weg in den farbmilden Sommer. Entdecken Sie nun hier und in unserer Bildergalerie die schönsten Pistazien-Stücke von & other Stories, Rochas, Givenchy, Charlotte Olympia, Elie Saab und Co..

Übrigens: Der Erste bei dem wir das sanfte Grün entdeckt haben? Monsieur Ricardo Tisci! Der Kreativdirektor von Givenchy ließ nämlich schon für seine Herbst/Winter-Kollektion 2014 seine Models in pistazienfarbenen Bluse-Jacke-Ensembles über den Laufsteg schreiten.

Leichte Farbe liebt leichte Stoffe

Unsere neue Lieblingstrendfarbe scheint sich besonders gerne zu leichten, flatternden Stoffen zu gesellen: Die pistazienfarbenen Trenchcoats und Jäckchen kommen aus federleichter Viskose daher und schmiegen sich herrlich um unsere weibliche Silhouette. Die überlangen Blusen schimmern aus exquisiter Seide und sind prädestiniert zum grünen Layering, während die langen, eleganten Maxikleider aus wallender Crêpe Georgette Eleganz und Aktualität vereinen.

Die Nuancenvielfalt der grünen Trendfarbe schimmert gleich der Natur in viele Richtungen: Die sanfteste Übersetzung erinnert uns tatsächlich an ein cremiges, zartes Pistazieneis, die kräftigere Interpretation der Trendfarbe stellt den Grünanteil weiter in den Fokus.

Alessandro Dell’Acqua, der Kreativdirektor von Rochas, lies sich für seine Pistazien-verliebte Ressort-Kollektion 2015 übrigens von den Kreationen des Landschaftsgärtners Russel Page aus dem 20. Jahrhundert inspirieren. Ob der berühmte Naturgestalter und Autor ein Fan des Pistazienbaums war?

How to: Wie trägt man das Pistaziengrün?

Wieso kursiert das Gerücht, der zarte Grünton sei schwer zu kombinieren? Denn eigentlich ist das Mix & Match doch kinderleicht: Kombinieren Sie zum Beispiel den leichten Trenchcoat von & other Stories im coolen Lagenlook zu lässigem, ausgewaschenem Denim oder wagen Sie gleich den All-In-All-Pistazie-Look und wählen dazu leichte Culottes und eine feminine Pattern-Bluse.

Auch ein softes Blau und pudriges Altrosa sind tolle Pistazien-Partner: Layern Sie die hellgrüne Bluse von Ermanno Scervino zu einem flauschigen, altrosafarbenen Cardigan, um sich gegen die noch frischen Frühlingswinde zu wappnen. Oder setzen Sie auf die altbewährte Liebesformel: Zarte Töne + Weiß = geht immer!

Um auch dieses Gerücht endgültig aus der Welt zu schaffen: Der milde Farbton ist nicht nur ein echter Glücksgriff für alle brünetten und blonden Grün-Liebhaberinnen, sondern steht, entgegen der landläufigen Meinung, auch hellhäutigen Rotschöpfen ganz hervorragend! Wilde Sommersprossen zum Pistaziengrün? Liebe!

Entdecken Sie nun die schönsten It-Pieces in den zartesten Pistazien-Nuancen hier und in unserer Bildergalerie.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel