Der neue Wow-Look

Her mit dem Pony! Diese 20 Stars machen es vor

am 07.05.2014 um 11:00 Uhr

„She Bangs“! Springen Sie auf und schütteln Sie Ihr Haar, denn bei diesem Trend singt nicht nur Ricky Martin. „Bangs“ ist in diesem Fall jedoch die englische Bezeichnung für einen Pony, der Ihnen ab sofort wieder lasziv ins Gesicht fallen darf. Mögen Sie nicht? Dann belehren wir Sie mit unseren Top 20 Celebrities eines Besseren. Denn Pony zu tragen, war noch nie so schmeichelhaft und vielseitig. Entdecken Sie hier und in unserer großen Fotoshow alle Möglichkeiten.

Frontal, seitlich, gewellt oder glatt und glänzend – Pony-Frisuren sind schon lange nicht mehr nur etwas für kleine Mädchen. Allerdings geht es dieses Mal an Ihre eigene Mähne. Wir verraten Ihnen nicht nur Stars, die diesen Trend vormachen, sondern auch die passenden Styling-Produkte und den einen oder anderen Beauty-Tipp.

Willkommen in Ponywood!

Audrey Hepburn trug ihn frech und kurz, Marilyn Monroe legte ihn in weiche Wellen und Coco Chanel setzte selbst im hohen Alter noch auf einen Pony bis zu den Augenbrauen. Der modische Haartrend kehrt stets stilvoll zurück und kennt dabei schon lange kein Verfallsdatum mehr. Im Nu lässt sich mit einer gekürzten Front-Partie ein komplett neuer Look zaubern, der in Windeseile zu einem Markenzeichen avanciert. Unvergessen bleibt die Schlagzeile, als sich „New Girl“-Star Zooey Deschanel ohne ihren verspielten Pony bei der Met-Gala präsentierte und für einige Paparazzi schier unentdeckt blieb. Weitere prominente Verfechterinnen des Pony-Trends sind unter anderem Jessica Biel, Mena Suvari, Alexa Chung, Emma Stone oder Helena Christensen. Doch welcher Pony passt tatsächlich zu mir und wie verändern wenige Zentimeter ein ganzes Image?

So sexy sind Pony-Frisuren

Schauspielerin Lea Michele hat sich vom schüchternen Mädchen in der Serie “Glee” zum sexy Vamp entwickelt – und das gerade wegen ihres Ponys. Für diesen Style benötigt man unbedingt ein Glätteisen, zum Beispiel den Wonderland Straightener von ghd sowie eine große Paddle Brush von TIGI Pro für besonders lange Haare. Neben Lea Michele setzen auch Kerry Washington, Kelly Rowland und Carly Rae Jepsen auf verführerische Long Bangs. So werden ovale Gesichtszüge optimal hervorgehoben und der Blick gekonnt auf die Augen gelenkt. Wem der glatte Look zu straight ist, der kann auch softe Wellen in die Längen einarbeiten. Unterstreichen Sie zusätzlich beim nächsten Date einen sexy Augenaufschlag mit dunklen Smokey Eyes, beispielsweise mit der Lidschatten-Palette Eyes to Kill Quads von Giorgio Armani und tiefschwarzen Wimpern mit dem Smokey Eyes Mascara von Bobbi Brown. So ist Ihnen eine Wow-Verwandlung sicher!

Frech kommt weiter

Fernab vom akkuraten Cut, wirkt vor allem ein kurzer fransiger Pony besonders frech und verspielt. Denn hier darf es gerne ein wenig undone zugehen. Schauspielerin Hannah Simone und It-Girl Alexa Chung machten diesen Look bereits im letzten Jahr ausgehtauglich. Ein Styling, das wirklich jeder Gesichtsform schmeichelt. Das Einzige, worauf Sie hier keinesfalls verzichten sollten, ist die nötige Portion Glanz. So wirkt der etwas zerzauste Style auch weiterhin edel und glamourös. Das Shine Gloss Serum von Toni&Guy gibt es im praktischen Mini-Format. So können Sie auch unterwegs für einen schnellen Glanz-Boost direkt aus der Handtasche sorgen. Dieser Look funktioniert übrigens auch bei allen, die ihren kurzen Pony gerade herauswachsen lassen. Coole Styles wie die durchgestufte Pony-Partie von Michelle Williams oder Dianna Agron bieten Ihnen zahlreiche Frisier-Möglichkeiten. Von Side Swept, wie bei Minka Kelly oder lässig ins Gesicht fallend, wie bei Helena Christensen – hier dürfen vor allem Brünette mit einem dunklen Teint auf goldene Akzente auf den Augen setzen, zum Beispiel mit dem Lidschatten-Trio von Sensai. Doch auch mit einem leuchtend pinkfarbenen Lippenstift machen sowohl Blondinen als auch Brünette absolut nichts falsch.

Machen Sie es falsch, aber richtig!

Wie jetzt? Richtig gehört, denn für Kurzentschlossene oder Damen, die nur ungern ihren Look ändern, sind praktische Clip-In-Ponys die Lösung. Stars wie Nicole Scherzinger oder Kim Kardashian wurden schon mehrmals mit den raffinierten Echthaar-Ponys zum Feststecken gesichtet. Nichts geht schneller und lässt Sie mit dem richtigen Fingerspitzengefühl den Pony-Style für wenige Stunden ausprobieren. Ziehen Sie dafür am besten einen Mittelscheitel und toupieren Sie Ihr unteres Deckhaar am Oberkopf ein wenig auf. So hat der Clip einen besseren Halt und kann zusätzlich mit etwas Haarlack fixiert werden. Achten Sie unbedingt auf die richtige Farbe und veredeln Sie den gesamten Look mit dem Luminous Shine Mist von Alterna. Zerzauste Haare und Knötchen entfernen Sie danach spielend leicht mit dem Tangle Teezer.

Sie konnten sich noch immer für keinen Pony-Look entscheiden? Dann lassen Sie sich von unseren Top 20 Pony-Stars in unserer Bildergalerie inspirieren.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel