Prinz George – Opa Charles hat schon einen Spitznamen

am 30.07.2013 um 11:28 Uhr

Während Prinz Charles mit seiner Frau Camilla das Whitstable Oyster Festival in Kent besuchte, war sein kleiner Enkel George natürlich das Gesprächsthema Nummer eins. Und wie es sich für einen stolzen Opa gehört, schwärmte Charles freudestrahlend vom royalen Nachwuchs. Dabei verriet er auch ein paar Details über Kates und Williams Sprössling, wie beispielsweise seinen Spitznamen.

“George ist ein sehr guter Name,” soll Charles auf dem Fest gesagt haben und verriet auch, dass er seinen Enkel “Georgie” nennt. Auch der letzte Prinz George, Herzog von Kent, wurde von seiner Familie “Georgie” genannt.

George ist ein kleiner Schreihals

Charles dürfte seine Rolle als Großvater jetzt schon lieben. Er freue sich “wie ein Schneekönig” über die Geburt des kleinen Thronfolgers, sagte er einer Dame, die ihm zu seinem Enkelsohn gratulierte. Allerdings wird er sich sicherlich erst daran gewöhnen müssen, dass jetzt ein Baby im Haus ist. Prinz George sei “sehr laut”, meinte Charles und bestätigte damit Williams Worte. “Er hat ein gutes Paar Lungen,” sagte William nach der Geburt seines Sohnes. Der Prince of Wales wird sicher noch viel Freude mit seinem lauten Georgie haben.

“Ich stelle sicher, dass George Spaß hat”

Auch Prinz Harry ist hin und weg von seinem kleinen Neffen. “Es ist fantastisch, ein neues Mitglied in der Familie zu haben”, so Harry. Allerdings habe auch er bereits sein lautes Organ zu hören bekommen. Als er den Kleinen und dessen Eltern William und Kate besuchte, habe sich Georgie gerade “die Augen aus dem Kopf geweint”. Auf die Frage, was Harry als seine Pflichten als Onkel betrachte, erwiderte der 28-Jährige: “Für eine gute Erziehung zu sorgen, ihn vor Schaden zu bewahren, und sicherzustellen, dass er Spaß hat. Den Rest überlasse ich den Eltern.”

Kommentare