Prinz Harry überrascht Michelle Obama

am 10.05.2013 um 14:12 Uhr

Was für eine königliche Überraschung: Der britische Prinz Harry hatte dem Weißen Haus in Washington einen unangemeldeten Besuch abgestattet. First Lady Michelle Obama zeigte sich entzückt über die Visite des royalen Sprosses. Harry habe sich spontan entschlossen zu kommen, weil er von ihrem Treffen mit den Ehefrauen von US-Soldaten erfahren habe, sagte Obama dem weiblichen Publikum bei der Vorstellung ihres Gastes.

Gemeinsam mit dem 28-Jährigen sowie Jill Biden, der Frau von Vizepräsident Joe Biden, unterhielt sie sich anschließend mit den Soldatengattinnen. Michelle Obama und Jill Biden engagieren sich für das Projekt “Joining Forces”, das Soldatenfamilien unterstützt. Prinz Harry war bis Januar vier Monate lang als Hubschrauberpilot der britischen Armee in Afghanistan im Einsatz.

Prinz Harry tritt in Fußstapfen der Mutter

Vor seinem Besuch im Weißen Haus wurde Harry im US-Kongress empfangen. Dabei schenkte er den auffallend vielen jungen Damen, die sich in den Fluren des Gebäudes tummelten, jedoch kaum Aufmerksamkeit. Vielmehr interessierte er sich für eine Ausstellung der Wohltätigkeitsorganisation “Halo Trust”, die sich gegen Landminen einsetzt und schon von seiner verstorbenen Mutter Diana unterstützt wurde.

Kommentare