In großen Fußstapfen: Promi-Kids im Stylecheck

am 23.04.2013 um 18:56 Uhr

Wie der Vater, so der Sohn; wie die Mutter, so die Tochter! Bei den Kindern unserer großen Stars haben wir das sichere Gefühl, dass auch sie – wenn sie es nicht schon sind – mindestens genauso schön, erfolgreich und angesehen sein werden, wie ihre Eltern. Wir haben uns einmal umgesehen und Lourdes, Rumer & Co. dem vergleichenden Style-Check unterzogen.

Spätestens wenn die Promi-Kids den Kinderschuhen entwachsen, zieht es viele von ihnen nicht nur selbst ins Licht der Öffentlichkeit, sondern auch sie beeindrucken fortan durch verblüffende Ähnlichkeiten oder selbstbewusste Stylings.

Rumer has it!

Sie ist die Tochter der Hollywood-Größen schlechthin – Rumer Willis. Papa Bruce und Mama Demi Moore haben bei ihren drei gemeinsamen Töchtern scheinbar eine Menge richtig gemacht. Besonders Rumer entwickelte sich in den letzten Jahren nicht nur zur angesehenen Schauspielerin, sondern auch zu einer stilbewussten und wunderschönen jungen Frau. Während ihr Freizeit-Look eher lässig und cool ist, sieht man sie auf den roten Teppichen dieser Welt in eleganten Roben oder sexy Kleidern. Den Styling-Vergleich mit ihrer Mutter braucht sie definitiv nicht zu scheuen und ihr mittlerweile strohblondes Ombré-Hair verleiht ihren Looks das gewisse Etwas. Vor allem, wenn Rumer ihre Haare in eben diesen leichten Wellen trägt, wie sie es kürzlich bei den GLAAD Media Awards tat. Einfach zum Dahinschmelzen.

Göttlich: Lourdes León

Es sind schon ziemlich große Fußstapfen in die Lourdes León da tritt, denn ihre Mama ist keine Geringere als die Queen of Pop Madonna. Doch das schüchterne Mädchen mit den markanten Augenbrauen entwickelte besonders in den letzten zwei Jahren ihren ganz eigenen Stil und tritt von Tag zu Tag ein bisschen mehr aus dem Schatten ihrer Mutter, der sie wie aus dem Gesicht geschnitten ist. Gleichzeitig grenzt sie sich jedoch allein durch ihre schwarzen, langen Haare vom Look ihrer Mutter ab und erinnert uns ein wenig an Madonnas ganz jungen Tage. Das spiegelt sich auch in ihrem Styling wieder, denn Lourdes’ privater Look ist sehr rockig, weniger mädchenhaft und äußerst experimentierfreudig. In diesem Punkt ähnelt sie ihrer Mama also wieder sehr. Auf dem roten Teppich macht sie der großen Madonna hingegen so langsam Konkurrenz, denn Lourdes weiß mit ihren 17 Jahren bereits ganz genau welche Kleider sie glänzen lassen und ihrem Spitznamen Lola alle Ehre machen.

David Beckham und seine drei Mini Mes…

Die Beckhams – eine Familie, so perfekt, wie aus einem Hochglanz-Katalog. Der Vater, erfolgreicher Fußballer mit Topmodel-Wow-Effekt und die Mama, durchgestylt bis in die Fußspitzen und nicht minder erfolgreiche Designerin. Das Familienglück runden ab: die Söhne Brooklyn, Romeo und Cruz sowie die zauberhafte Harper, die wir schon jetzt auf den Covern großer Magazine sehen. Doch gerade die drei Jungs werden in den letzten Jahren zu richtigen Mini Mes ihres Vaters – der gleiche Style und das gleiche verschmitzte Grinsen. Zu lässigen Jeans tragen sie wie das Familienoberhaupt coole Hemden und sportliche Sneakers. Aber auch im Anzug machen Brooklyn, Romeo und Cruz unserem Becks schon jetzt ordentlich Konkurrenz. Das merkte auch das Traditionslabel Burberry, weshalb Romeo Beckham in quirlig bis klassischen Outfits die aktuelle Frühjahrskampagne schmückt.
Welche Promi-Kids noch das Potential haben einmal ebenso groß und stylish wie ihre Eltern zu werden, sehen Sie in der Bildergalerie.

Kommentare