Zu Tisch mit den Stars: Diese Promi-Restaurants haben einen Besuch verdient!

am 27.09.2013 um 16:56 Uhr

Sie möchten mal wieder so richtig schön essen gehen, mit allem, was dazugehört? Dann haben wir genau die richtigen Tipps für Sie! Diese Restaurants bieten nämlich nicht nur so einige Gaumenfreuden und Köstlichkeiten, sondern sorgen auch noch für den gewissen Unterhaltungsfaktor. Schon mal von der Bar Raval gehört? Dem Grill Royal oder dem exquisiten Borchardt? Diese deutschen Restaurants werden nämlich entweder von Prominenten betrieben oder sind überaus beliebte Hot-Spots in der Welt der Schönen und Reichen. Eine kleine kulinarische Deutschlandreise mit Promi-Faktor…

Es gibt diese bestimmten Freuden im Leben, die man mit allen Menschen auf der Welt teilt: Essen gehört definitiv dazu! Egal ob berühmt oder nicht, ein köstliches Abendessen ist mehr als nur die Notwendigkeit der Ernährung: Es bedeutet Genuss, Lebensfreude, Kommunikation, Spaß und Inspiration! Kein Wunder also, das sich auch so mancher Promi dafür entschieden hat, ein eigenes Restaurant aufzumachen und so unter die Gastronomen zu gehen.

Von Daniel Brühl über Heino bis Cosma Shiva Hagen: Diese Promi-Restaurants sind einen Besuch wert

Hinter Daniel BrühlsBar Raval verbirgt sich eine unkonventionelle Tapas-Bar, die mittlerweile für ihre authentischen und schmackhaften Speisen bekannt geworden ist. 2011 eröffnete Brühl mit seinem Freund Atilano González das Restaurant im beliebten Berliner Wrangelkiez und seitdem heißt dort das Credo: schlemmen nach spanischem Vorbild mit exzellenter Weinkarte inklusive! Sollten Sie also ein Faible für spanische Speisen haben, lässt sich ein Besuch im Raval nicht vermeiden!

Sollten Sie aber gerade in Hamburg unterwegs sein, statten sie doch der Sichtbar im Elbrausch einen Besuch ab. Dort wird nämlich Kunst und Musik mit dem leiblichen Wohlbefinden verbunden und zwar unter der Leitung von Cosma Shiva Hagen. Das Restaurant der Schauspielerin, das auch gleichzeitig Bar, Galerie und Kunstraum ist, hat sich im Hamburger Raum bereits einen Namen gemacht. Besonders erwähnenswert: Neben dem täglichen Angebot bietet die Sichtbar jeden Sonntag ab fünf Uhr morgens ein traditionelles Katerfrühstück an – für alle Hamburger Nachtschwärmer!

Ein gänzlich anderes Programm findet sich im Berliner Ø wieder, von niemandem Geringerem betrieben als Marie Grönemeyer, der Tochter von Musiklegende Herbert Grönemeyer. Im September 2012 eröffnete Grönemeyer mithilfe der ehemaligen Küchenchefin Ruzica Krakan des bekannten Borchardts das Ø und bietet seitdem exquisite Speisen in regionalem Gewand. Schnell avancierte das Restaurant damit zu den Top-Adressen der Berliner „In-Lokale“ und bildet ein wirklich originelles Abbild der deutschen Metropole!

Zu guter Letzt haben wir noch einen Tipp für alle Naschkatzen: Wussten Sie, dass auch Heino ein eigenes Café führt? Seit 2012 betreibt der Musiker sein Café im Historischen Kurhaus in Bad Münstereifel und ist für seine zahlreichen Kuchen und Torten, die nach alter Tradition gebacken werden, berühmt geworden. Heinos Haselnusstorte soll sogar legendär sein!

Berliner Hotspots – Hier geben sich Scarlett Johansson, Karl Lagerfeld, Tom Hanks und George Clooney die Klinke in die Hand

Die drei Berliner Top-Adressen, um mal den einen oder anderen Promi beim genüsslichen Abendessen anzutreffen, lauten: Grill Royal,Bocca di Bacco und das Borchardt! Hier gilt tatsächlich: In ist, wer drin ist. Das Grill Royal, auch der „Look-at-me-Temple Berlins“ genannt, liegt am Schiffbauerdamm in Mitte und bietet zu einer exquisiten Auswahl an Steak-und Fischspeisen den absoluten It-Faktor. Vor allem die Liga an Hollywoodstars, die hier gerne verkehren, wenn sie denn einmal im deutschen Lande sind, ist hoch: Ob Leonardo DiCaprio, Scarlett Johansson, Samuel L. Jackson, Karl Lagerfeld, Charlize Theron, Nadja Auermann oder George Clooney – sie alle waren schon mal im Grill Royal und sie alle haben es geliebt!

Auch das Bocca di Bacco in der Friedrichstraße 167 bietet kulinarische Höhenflüge mit dem gewissen Promifaktor: Angeblich gehört das italienische Nobelrestaurant zu den bevorzugten Adressen von Matt Damon, Demi Moore und Robert Pattinson! Das Borchardt am Berliner Gendarmenmarkt toppt jedoch mit Leichtigkeit jegliche Promi-Gästeliste: Das traditionsreichste Luxus-Restaurant Berlins steht bereits für 150 Jahre exklusive Esskultur, Weltoffenheit und Charme – kein Wunder also, dass nicht nur Hollywood-Stars wie Natalie Portman oder Kate Winslet das Ambiente schätzen, sondern auch einer der mächtigsten Männer der Welt, Barack Obama, dem Restaurant bereits einen Besuch abstattete!

Von München bis Düsseldorf: Das sind die besten Adressen!

Aber nicht nur in Berlin kann man ereignisreich dinieren, auch in München und Düsseldorf kann man exquisite Abende mit dem gewissen Promifaktor verbringen. Eine von Münchens Top-Adressen ist das H’ugo’s am Promenadenplatz. Hier gibt es exzellente italienische Spezialitäten und eine wirklich legendäre Steinofenpizza in einem exklusiven, traditionellen Ambiente. Nicht selten sieht man dort auch gleich die ganze Mannschaft des FC Bayern München beim Schlemmen – schließlich müssen auch Fußballprofis etwas zu Abend essen! Ebenfalls ein Stamm-Restaurant der Münchener Prominenza ist die Käfers Schänke in der Prinzregentenstraße. Das Restaurant ist nicht nur bekannt für seine berühmten Gäste, sondern auch für die zahlreichen Köstlichkeiten und Delikatessen, durchaus auch aus bayerischer Tradition! In Düsseldorf hingegen herrscht ein moderner Wind: Dort sorgt die Meerbar am neuen Zollhof 1 mit einem unglaublichen Angebot an fangfrischen Fischgerichten in atemberaubendem Ambiente für das so typische Düsseldorfer Luxus-Lebensgefühl. Nicht selten diniert man dort zwischen Bankern, Models und Millionärsgattinnen.

Bilder von unserer kulinarischen Promi-Restaurant-Reise durch Deutschland finden Sie hier in unserer Bildershow.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel