Curvy Fashion

Keine Macht der Konfektionsgröße: Die neue Plus-Size-Linie von Rebel Wilson

am 16.11.2015 um 18:12 Uhr

Wer eine Kleidergröße jenseits der 44 trägt, geht in den Modeläden seiner Wahl oftmals leer aus und bekommt in den berühmt-berüchtigten Spezial-Geschäften nur riesige, unstylische Stoffbahnen in verstaubten Farben und Mustern. Schluss mit dem Plus-Size-Frust!, dachte sich auch die charismatische Schauspielerin Rebel Wilson, die für ihre selbstbewussten Auftritte und das aufregende Verpacken ihrer üppigen Kurven bekannt ist. Nun launchte sie ihre erste, eigene Plus-Size-Kollektion namens „Rebell for Torrid“ und begeisterte damit nicht nur die Modewelt. Erfahren Sie alles, was Sie über diese Übergrößen-Kollektion wissen müssen, hier und in unserer Bildergalerie .

Ihren internationalen Durchbruch hatte die 35-jährige Australierin im Jahre 2011 mit dem Frauen-Power-Film „Brautalarm“. Seitdem wurde Wilson im schlankheitsbesessenen Hollywood zu einem regelrechten Vorbild und beweist immer wieder aufs Neue, dass Selbstbewusstsein, Schönheit und Körpergefühl nicht an eine Konfektionsgröße gebunden sind.

Sind Sie bereit für die ‚Rebelution‘?

„Was mich in diesen Plus-Size-Läden immer am meisten genervt hat, ist, dass die Kleidung weder cool, noch trendy war. Es sah eher nach dem aus, was deine Tante zu einer Hochzeit tragen würde!“, sagte Wilson im Interview mit dem „People Magazine“ und äußerste einen Unmut, den viele kurvige Ladys ebenfalls schon seit langer Zeit nur zu gut nachempfinden können. Wilsons Fashion-Mission? Eine kleine ‚Rebelution‘ auslösen und endlich für Kleidung sorgen, die fashionable und Plus Size ist. Wenn man sich auf dem Modemarkt so umsieht, dann bemerkt man nämlich recht schnell, dass es dafür mehr als genügend Bedarf gibt.

Fakten zur Kollektion: Die spezielle Plus-Size-Linie ist in Kollaboration mit Torrid entstanden, einer weltweit bekannten Übergrößen-Marke, und beinhaltet in etwa 25 Stücke von Tops, Hosen bis Jacken und Kleider, die ab Anfang November 2015 in diversen Onlineshops erhältlich sein werden. Die Gesichter der Kampagne sind die berühmten Plus-Size-Top-Models Georgina Burke und Philomena Kwao, beide große Fans von Wilson und mit einer gehörigen Portion an Herzblut dabei.

Was kann die Kollektion? Lässige Streetwear mit einem urbanen Touch trifft auf feminine Eleganz! Hoch taillierte Röcke in Wickeloptik mit raffiniert gesetzten Nähten, weiche T-Shirts und Sweater mit coolen Prints, feminine Kleider und körperbetonte Leder-Leggings – die Kollektion ist vielfältig und sehr tragbar. Und wer hat jemals behauptet, dass all das nur in Größe 34 gut aussehen kann?

Die Rebelution: Je mehr sich der Fokus der Gesellschaft von einem einseitigen Körperbild zu einer Kollage der Diversität wandelt, desto wichtiger wird es auch, die Modeindustrie nicht nur in eine Richtung zu lenken, sondern auch für alle Mode-Interessierten aller Konfektionsgrößen zu sorgen. Wir geben der Rebelution von Wilson daher ein großes „Daumen Hoch“.

Noch mehr Plus-Size mit Promi-Faktor

Glücklicherweise ist Rebel Wilson in ihrem Kampf gegen die altbackene Eintönigkeit der Plus-Size-Mode nicht alleine: Auch andere Schauspielerinnen, wie ihre „Brautalarm“-Kollegin Melissa McCarthy, haben in diesem Jahr ebenfalls eine eigene Kollektion herausgebracht. Anders als Wilson konzentrierte sich McCarthys Linie nicht nur auf das Übergrößen-Segment, sondern beinhaltet alle Konfektionsgrößen von 32 bis 52. Die Linie heißt „Melissa McCarthy Seven 7“ und fokussiert sich weitestgehend auf eine lässige Sportswear, die man leicht im Alltag tragen kann. Das besonders auffällige und tolle ist natürlich die enorme Bandbreite an Konfektionsgrößen.

„Ich mache Mode für alle. Ich finde es merkwürdig, dass die meisten Kollektionen einfach ab einer bestimmten Größe aufhören. Frauen tun das doch auch nicht, also warum sollten es die Klamotten?“, statierte die charmante Schauspielerin gegenüber „Women’s Wear Daily“ und brachte es damit auf den Punkt. Zwar steht McCarthy mit diesem Konzept in der Modebranche noch etwas alleine dar, aber wir hoffen inständig, dass sich in den nächsten Jahren in dieser Hinsicht noch etwas tut und sich noch ein paar modisch begabte Kolleginnen anschließen. Wie wäre es denn mit einer eignen Kollektion, Frau Christina Hendricks?

Lust auf eine kleine Rebelution? Dann entdecken Sie unter anderem einige Einblicke in die Plus-Size-Kollektion von Rebel Wilson hier in unserer Bildergalerie.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel