Schuhtrends 2015

Auf den Spuren der Antike: Trendschuh Römer-Sandale

am 07.05.2015 um 16:13 Uhr

Welche Schuhe vereinen Lässigkeit, Stärke und Trendbewusstsein in sich? Richtig, Römer-Sandalen! Das offene Schuhwerk wurde nicht nur in der Antike gern getragen, auch in den vergangenen Jahren wurden die Sandalen immer wieder zum Trendschuh auserkoren. Auch 2015 ist es wieder so weit: Auf den Laufstegen waren die hochgeschnürten Schuhe im Gladiator-Stil für diese Saison nicht wegzudenken. Was die neuen Modelle ausmacht, verraten wir Ihnen hier. In der Fotoshow zeigen wir Ihnen außerdem zehn schöne Römer-Sandalen, mit denen Sie den Trend direkt mitmachen können.

Endlich wieder Luft an die Füße lassen, das klappt jetzt stilvoll mit angesagten Römer-Sandalen. Um die Beine gewunden und lässig geschnürt, strahlen die Schuhe eine sommerliche Leichtigkeit aus und machen uns gleichzeitig zur modernen Fashion-Kriegerin.

Modische Hochs und Tiefs: Die neuen Schaftlängen

Labels wie Chloé und Valentino gaben für diese Saison den Ton an: Bei der Präsentation ihrer Frühjahrs-Kollektionen waren Römer-Sandalen die Hingucker an den Füßen der Models. Auffällig war vor allem der extra hohe Schaft: Bis knapp unterhalb des Knies sind die Modelle der beiden Labels geschnürt und damit ein modisches Statement, welches durch ein passendes Outfit gewürdigt werden sollte.

Stylingtipp: Lange Hosen, Kleider, Röcke oder gar Strumpfhosen sind bei diesen Sandalen fehl am Platz. Zelebrieren Sie den Sommer und zeigen Sie Haut! Zum Minirock oder zum zarten, kurzen Sommerkleid kommen die Römer-Sandalen erst richtig zur Geltung und kriegen die Aufmerksamkeit, die sie verdienen.

Bei Isabel Marant und Stella McCartney gab es für Frühjahr und Sommer 2015 ebenfalls Römer-Sandalen zu sehen. Diese waren jedoch weniger auf den Hingucker-Effekt durch eine hohe Schnürung ausgelegt, sondern ordneten sich als Fessel-umspielende Varianten harmonisch in das Gesamtbild der Looks ein.

Stylingtipp: Die halbhohe Römer-Sandale lässt sich unkomplizierter als die hohe Version stylen, da sie nicht so viel Beinfreiheit verlangt, um zur Geltung zu kommen. Dennoch sollen natürlich auch diese Modelle ins Sichtfeld rücken und nicht von einem zu langen Kleidungsstück verdeckt werden. Krempeln Sie doch beispielsweise eine Jeans so weit nach oben, dass die Fessel und damit auch der ganze Schuh freigelegt sind. Midiröcke und -kleider sowie Dreiviertel-Hosen bieten sich ebenfalls für das Styling an. Natürlich können Sie auch zur Mini-Version der Römer-Sandale die Mini-Version eines Kleidungsstückes kombinieren und damit bewusst viel Bein zeigen. Zu gebräunter Haut funktioniert dieser Look am schönsten!

Auf dem Boden bleiben: Flache Absätze sind angesagt

Was die neuen Trendmodelle alle gemeinsam haben ist die Absatzhöhe. Diese bietet eine wunderbar entspannte Abwechslung zu Pumps, High Heels und Co., denn Römer-Sandalen bleiben diese Saison ganz einfach flach! Wer nicht komplett auf die zusätzlichen Zentimeter an Größe verzichten möchte, der findet sicher Gefallen an den Modellen mit kleinem Keilabsatz. Höher hinaus müssen und wollen wir dann aber auch nicht, schließlich ist es gerade das entspannte, bequeme Laufen und das Gefühl von Einfachheit, welches uns diese Sandalen so lieben lässt.

Schwarz, Braun, Metallic: Die Trendfarben 2015

Farblich bleiben Römer-Sandalen auch dieses Jahr eher klassisch schlicht. Auf den Laufstegen waren schwarze, braune und Modelle in Nudetönen dominant, doch auch der Metallic-Trend schlägt sich bei dieser Schuhform nieder. Je nachdem, welchen Look Sie mit dem Trendschuh anstreben wollen – ob einen romantischen Hippie-Look oder einen futuristischen Style – haben Sie farblich die Auswahl zwischen zurückhaltenden Nuancen oder glänzenden Farbtönen.

Wie Sie sehen, führen viele Wege nach Rom, auch aus modischer Sicht. Lassen Sie sich in unserer Fotoshow von den Runway-Trends und unserer Auswahl an Römer-Sandalen inspirieren!

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel