der-schwarze-rollkragenpullover-fata-germanys-next-topmodel.jpg

Stylingideen

Allroundtalent: Der schwarze Rollkragenpullover

Ines Nowotnickam 02.01.2017 um 09:54 Uhr

Der schwarze Rollkragenpullover stand lange Zeit, genauso wie seine andersfarbigen Kollegen, in dem Ruf langweilig, sogar spießig zu sein. Intellektuelle trugen ihn. Zunächst im Paris der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts, später kam er bei den Beatniks im England der 60er Jahre in Mode. Entgegen seinem damaligen Ruf hat sich der schwarze Rollkragenpullover inzwischen zu einem beliebten Kleidungsstück in der Herbst-/Wintermode entwickelt. Wie vielseitig er kombiniert werden kann, zeigen wir euch hier.

Woody-Allen-Filme lassen grüßen. Dir ist bestimmt aufgefallen, dass die in seinen Filmen dargestellten Intellektuellen meistens Rollkragenpullover trugen. Auch Steve Jobs liebte ihn: den schwarzen Rollkragenpullover. Der Rollkragenpullover strahlt eine gewisse Lässigkeit aus. Er ist schlicht. Er betont das Grundlegende. Die Trägerin will kein extravagantes modisches Statement setzen. Vielmehr legt sie Wert auf unprätentiöse Basics, die sich mit dem richtigen Beiwerk zu einem modischen Hingucker aufpeppen lassen.

der-schwarze-rollkragenpullover-kombiniert-jeans-bluse-fata-topmodel.jpg

Germany’s Next Topmodelkandidatin Fata Hasanovic in schwarzem Rolli, Jeans & Chasuble.

Der schwarze Rollkragenpullover als Begleiter zur Jeans

der-schwarze-rollkragen-streetstyle-jeans-daunenjacke.jpg

Lässig und trendig: Der schwarze Rolli mit dunkler Jeans, Mütze und Daunenjacke.

Eine gut sitzende Jeans (hier: Die perfekte Jeans für Deine Figur) sollte jede Frau im Schrank haben. Sie gehört genauso zu den Basics wie der schwarze Rollkragenpullover. Werden blaue Jeans und der Rolli miteinander kombiniert, so ist der Look zunächst sehr zurückhaltend. Je nach Laune können nun verschiedene Accessoires hinzugefügt werden. Wer gern etwas auffallen möchte, der trägt ein Cape, z.B. mit dem derzeit angesagten Animalprint Zebra dazu. Eine weniger auffällige,aber ebenfalls schwarz-weiße Variante eines schicken Capes gibt es von Opus (über About You). Ist die Jeans schmal geschnitten, sieht ein androgyner Blazer toll dazu aus. Abgerundet wird der Look durch flache Chelseaboots. Wird der Rolli zur Boot-Cut-Jeans getragen (hier: Schlaghosen – Dos and Donts beim Styling) passt eine Wildlederjacke. Hierzu sehen Stiefeletten mit Keilabsatz gut aus.

Rockig wird der schwarze Rolli zusammen mit einer schwarzen Röhrenjeans, mit schwarzen Boots (z.B. das schwarze Modell mit Nieten und Schnallen von Bronx) und einer ebenfalls schwarzen Lederjacke (hier: So cool kannst du eine Lederjacke kombinieren). Dass der Pulli auch sexy sein kann, beweist die Kombination aus schwarzem Rolli mit einem Paar ausgefallener Pumps. Hierzu sollte der Rollkragenpullover unbedingt eng anliegend sein.

Betont die Weiblichkeit: Der schwarze Rolli zum Rock oder unterm Kleid

der-schwarze-rollkragenpullover-jessica-alba-minirock-boots.jpg

Jessica Alba kombiniert ihren schwarzen Rollkragenpullover mit einem A-Linienrock und unauffälligen Accessoires und Schuhen.

Schwarz macht schlank und ist zurückhaltend. Damit ist der schwarze Rollkragenpullover wie geschaffen für eine aufregende Kombination aus einem auffälligen, ausgestellten Midirock (z.B. der goldene Plisseerock von TFNC). Hierzu passen noch weitere den Blick auf sich ziehende Accessoires, wie eine schöne Handtasche oder Schmuck. Der schwarze Rollkragenpullover überlässt allen anderen gern die ungeteilte Aufmerksamkeit des Betrachters.

Auch unter dem Kleid sieht der schwarze Rolli gut aus. Wer es eleganter mag, der kombiniert ihn unter ein Etuikleid. Aber auch zu Jeanskleidern und Latzkleidern aus Denim passt das zurückhaltende Kleidungsstück. Auf die hübsche Sommergarderobe muss keine Frau verzichten, denn sie kann diese mithilfe des schwarzen Rollis wintertauglich stylen.

Der schwarze Rollkragenpullover: Business & Casual beherrscht er gleichermaßen

der-schwarze-rollkragenpullover-kombiniert-mantel-rock-boots.jpg

Dank des schwarzen Rollis bekommen bunte Röcke und schön geschnittene Mäntel ihren großen Auftritt.

Bei den Herren ersetzt der Rollkragenpullover inzwischen das Hemd. Auch in der Damenmode lässt sich durch ihn die Bluse ersetzen. Unter einem Blazer, zum Kostüm, genauso wie zum Hosenanzug – Der schwarze Rollkragenpullover ist auch zu Businessanlässen ein angemessenes Kleidungsstück. Kombiniert mit einer Bundfaltenhose und flachen Schnürschuhen lässt sich mit dem Rolli der Garçonne-Look kreieren.

Frauen, die es eher sportlich mögen, können den Rolli zu Jeans und Sneaker tragen. Wer eher verfroren ist, der sollte nicht davor zurückschreckenen, den schwarzen Rollkragenpullover mit einem dicken oversized Schal zu kombinieren. Unter einer grob gestrickten Jacke oder dem bequemen Strickpulli wird es dann richtig bequem.

Bildquellen: Getty Images/Christian Vierig, Getty Images/Donato Sardella, Getty Images/Michael Stewart, Getty Images/David M. Benett


Kommentare