Fashion Week: Wir waren für Sie auf It-Bag-Jagd!

am 05.07.2013 um 12:59 Uhr

Während der Fashion Week zieht es die wohl stylischsten Leute auf die Straßen, denn in dieser Zeit trifft sich alles, was in der Modeszene Rang und Namen hat. Zeit, sich einmal etwas genauer umzusehen und einen Blick auf die Taschen der Fashionistas zu werfen. Dabei haben wir eine verblüffende Entdeckung gemacht, denn das neue Credo der Fashion-Girls scheint zu lauten: von It-Bags zu It-Packs!

Unter den internationalen Modewochen wie Paris, Mailand, New York gilt die deutsche Fashion Week mit Abstand als die lässigste! Nirgendwo sonst sieht das Fachpublikum so ungewollt cool, ungezähmt wild und ungezwungen urban aus. Frisuren im Undone-Look, ausgefallene Vintage-Kleidung, Tattoos, die zur Schau gestellt werden, und flaches Schuhwerk gehören hier zum guten Ruf! So ist es vermutlich auch kein Wunder, dass die Fashionistas auch in Sachen Taschen auf Bequemlichkeit und Funktionalität setzen. Besonders Rucksäcke hingen in diesen Tagen stylisch von den Schultern der Ladies. Macht ja auch Sinn, denn Laptop, Digitalkamera, Notizheft, Smartphone und andere kleine Helfer möchten von der einen zur anderen Schau oder zur nächsten Messe stilvoll transportiert werden. Abgesehen davon, dass ein Rucksack nicht nur hübsch anzusehen ist, ist er – Mama wird es uns bestätigen – auch unglaublich rückenschonend, da sich das Gewicht ganz anders verlagert.

Ruckzuck gut aussehen!

Die Rucksack-Modelle, die wir während der Fashion Week in Berlin sahen, waren so vielseitig wie ihre Trägerinnen. Mal mit klassischen Lederverzierungen, aus Canvas, Lack oder Denim, mit Silberbeschlägen, rockigen Nieten oder im Camouflage-Muster. Dabei fällt auf, dass die Rucksäcke gar nicht auf den ersten Blick immer zum Look passen müssen und besonders spannend wirken, wenn sie als Stilbruch eingesetzt werden. Ein elegantes schwarzes Kleid wird zum Beispiel mit einem großen, derben Rucksack, dazu Plateau-Pumps und passendem Schmuck erst richtig interessant. Oder man stylt einen Muster-Rock zu Crop-Top und auffälligen High-Heels und einem extravaganten Backpack! Wir sahen auch eine modebewusste Dame, die im Fashion-Week-Zelt zu einem Vintage-Kostüm einen Sailor-Moon-Rucksack aus Kindheitstagen ganz fashion-like kombinierte und ziemlich stolz war, diesen noch zu besitzen! Die Zeiten, in denen der Rucksack nur als Reisebegleiter oder als Schulranzen benutzt wurde, sind also endgültig vorbei.

Sack und (Back-)Pack!

Große Labels haben diesen Trend schon längst erkannt und so gibt es von den bekannten Namen wie Louis Vuitton, MCM, The Row, Alexander Wang und Co. auch mittlerweile immer eine Rucksack-Version. Aber auch für den kleinen Geldbeutel ist was dabei. An besonderer Beliebtheit bei den Berliner Fashion-Hipstern erfreuen sich die Rucksäcke von Fjällräven, die durch ihr einfaches Design und ihre Farbauswahl überzeugen können.

Kommentare